Effektgeräte

von markus1989, 14.05.06.

  1. markus1989

    markus1989 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.06
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.06   #1
    Hi Leute,
    Ich spiele E-Gitarre und A-Gitarre und überlege mir gerade, ob ich mir vielleicht ein Effektgerät kaufen soll, weiß aber nicht so recht ob das überhaupt sinnvoll ist, da ich momentan in keiner Band spiele und es nur für den "Hausgebrauch" verwenden würde.
    Ist der Sound mit einem Effektgerät wirklich soviel besser wie man sagt ?
    Ich hab mich noch nicht groß über Effektgeräte informiert, könntet ihr mir vielleicht ein spezielles Gerät empfehlen ?
    Ich hoffe ihr könnt mir ein paar gute Tips geben!
    Danke für eure Antworten!
     
  2. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 14.05.06   #2
    Hi,
    also Effektgeräte können einiges am Sound rausreissen. Gut, bei einem 5 Watt Amp wird sich da nicht so viel tun, aber ich habe hier einen 30 Watt Verstärker und da hat sich das Multieffektgerät schon gelohnt. Mein MG hat zwar vier Grundeffekte im Verstärker, aber das Multi ist sehr viel effektiver. Es sind mehrere Effekte und Ampsimulationen drin, sodass man eine Menge ausprobieren kann. Durch die verschiedenen Speicherbänke kann man auch sehr gut und sehr schnell den Sound komplett wechseln. Also, für den Hausgebrauch finde ich ein Multi wirklich in Ordnung. Wenn du also noch keine Effekte hast, dann kannst du dir das ja wirklich mal überlegen. Meine Empfehlung wäre wohl spontan das Korg AX-1500, das gäbe es auch noch in der 3000er Version. Über solche kleinen wie das Korg AX-3 oder das Digitech Rp-80 kann man sich streiten, inwiefern die für den eigenen Gebrauch zu nutzen sind oder ob man nicht doch vielleicht etwas mehr investieren möchte.
     
  3. markus1989

    markus1989 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.06
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.06   #3
    Danke für die Tipps! Ich hab leider nur einen 15 Watt Verstärker, meinst du da macht ein Effektgerät überhaupt Sinn ? Ich denke fast dass mir von den Geräten die du aufgezählt hast das AX3 oder das Digitech Rp-80 reichen würde, oder sind die wirklich eher nicht lohnenswert deiner Meinung nach ? Welches von den beiden würdest du eher empfelen?
    Is jetzt ne blöde Frage aber sind auf den Geräten wo ich genannt habe dann Effekte und Sounds drauf die ich über das Pedal einspielen kann oder ? Kann man mit diesen Geräten dann auch Solos und Riffs aufnehmen die man speichern kann und dann mit dem Pedal einspíelen kann ?
     
  4. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 14.05.06   #4
    Also da muss man mal schauen. Es gibt User die die Meinung vertreten, dass es Geldverschwendung sei, bei solchen "billigen" Verstärkern noch Effekte vorzuschalten. Ich würde es einfach mal auf einen Versuch ankommen lassen.

    Im direkten Vergleichen zwischen den beiden günstigeren Geräten würde ich wohl zu dme Digitech tendieren, da habe ich mehr besseres gehört als über das Korg (aber auch ein paar schlechtere Kommentare).
    Und nein, da hast du eine etwas falsche Vorstellung von Effektgeräten. Du musst dir das so vorstellen (Ich erklärs mal am korg Ax1500 da ich dieses habe). Schau dir dazu mal die Großaufnahme in des Bildes in der Produktbeschreibung an:
    Die Schalter ganz unten sind die verschiedenen Speicherplätze, auf denen du Effektkombinationen speicher kannst. Das sähe dann so aus:
    Du würdest dir bei den Reglern ganz oben den linken nehmen und aktivieren, der hat die Bezeichnung Dive Amp. Das sind verschiedene Zerrtypen. Da suchst du dir einen aus und modifizierst ihn mit den 5 Reglern darunter. Also Lautstärke, Gain, Mitten, Bässe und keine was noch. Dann kannst du die Einstlelung speichern und oben den dritten Regler von links nutzen und bei der Modulation einen Effekt mit einstellen. Chrosu, Flanger, Reverb, Chorus, Delay, igendwas. Auch denn kannst du mit den 5 Reglern dadrunter einstellen. Beispilesweise Geschwindgkeit des Effekts, Effektdauer und Anzahl (Beispielsweise bei einem Delay, dass das Echo 2 Sekunden nach dem gespielten Ton erklingen soll und langsam verhallen soll, bis er 5 mal wiederholt wurde).
    Wieder speichern und dann kannst du auch noch den Regler Pedal auswählen, wo du ein Wah Wah oder Talk-Box oder Pitchshifter etc. einschalten und dadrunter wieder einstellen kannst. Diese kannst du dann mittem im Spiel mit dem Pedal ganz rechts aussen anwenden. Also indivduell mit dem Fuß die Lautstärke ändern oder die Effektintensität ändern.
    Dies kannst du dann alles auf eine der Speicherplätze da unten legen (Beispielsweise Pedal 1) und auf Pedal 2 kannst du dir dann einen geilen Akkustiksound zusammenschustern. Dann kannst du mitten im Song von Speicherplatz 1 auf 2 umspringen. Insgesamt kannst du mit Umstellungen ca. 46 Speicherplätze belegen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
     
  5. markus1989

    markus1989 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.06
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.06   #5
    Danke für die Erklärung! Jetzt kann ich mir dis besser vorstellen!
    Das klingt ja alles ziemlich kompliziert. Muss man da viel Ahnung ham um so ein Gerät so zu bedienen dass auch was gutes dabei rauskommt ?
    Danke für die ausführliche Erklärung!!!!!!!!
     
  6. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 14.05.06   #6
    Och, das hört sich komplizierter an als es ist. Wenn man mal ein, zwei Stunden in Ruhe am Effektgerät rumgespielt hat und es auf den Verstärker abgestimmt hat, dann hat man schon was brauchbares. Natürlich ist ein guter Amp natürlich die beste Ausgangslage, da du einiges mehr am Amp einstellen kannst und damit schon eine sehr gute Basis haben kannst. Aber es ist einfach so, mit ein wenig rumspielen kann man einen guten und brauchbaren Sound rausbekommen. Das ersetzt zwar keinen 1000 Euro Verstärker, aber ist schon eine Erweiterung und ich sehe es als positiv an, da man sich mal in Ruhe mit den wichtigsten Effekten auseinandersetzen kann. Welchen Effekt ich beispielsweise nie getestet hatte und der mich doch angesprochen hatte im Korg war der sogenannte Octaver. Wenn du den dazuschaltest, dann wird parallel zu dem was du spielst eine tiefere Spur wiedergegeben. Das hört sich also so in etwa an, als würde die Melodie, die du spielst, gleichzeitig von einem Bass nachgespielt werden.
     
  7. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 14.05.06   #7
    also habe mir zwecks homerecording nen pod von line6 mit dem neuen 2.3 chip bei ebay geschossen knapp 80 euro.

    bedienung kinderleicht, da die anleitung sehr ausführlich ist. klar einarbeitungs zeit braucht es aber um erstaml bischne spaß mit der neuen welt der klänge zu haben ist es sehr einfach.
     
  8. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 14.05.06   #8
    Ja. Die Anleitung beim Korg sagt auch, welcher regler was macht und die Presets sind auch sehr interessant, da sie nett klingen und man als Anfänger die auch gut modifizieren kann. Aber wie du sagtest, es braucht einfach eine Zeit bis man seinen Sound rausbekommt (Auch wenn dieser nur provisorisch ist, da die Suche nah DEM Sound so ziemlich das ganze Leben weitergeht :D)
     
  9. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 14.05.06   #9
    den tin finden wir eh nie also heißt es ja gerade für anfänger was hinzubekoommen was dem sehr nahe kommt bzw man sieht und hört was geht.

    dafür sehe ich den pod relativ weit vorne. spiele live aber lieber meine einzeltreter da weiß ich ja genau was ich wann und wie habe. aber zum aufnehmen und bischen rumspielen ist das schon schönes spielzeug und bei dem preis doppelt schön :-)
     
  10. markus1989

    markus1989 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.06
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.06   #10
    wäre der line 6 vielleicht die Bessere alternative zu dem digitech ?
    Was meint ihr dazu ?
     
  11. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 14.05.06   #11
    das kann dir glaube ich nur einer beantworten und das bist du selber!

    geh doch einfach in einen musik laden die beides haben und spiele damit rum um dir nen ersten eindruck zu machen. sonst rate ich dir zum line6 aber für dich wäre das andere besser.

    glaube selber probieren geht überalles.
     
  12. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 14.05.06   #12
    im gegensatz zum rp80 würd ich schon sagen dass das pod besser ist. beim pod find ichs vor allem besonders einfach nen guten sound rauszubekommen. die effekte sin zwar nich so toll (einstellbar), aber wenn dus als ampaufwerter willst und weniger wegen den effekten, ist das auf jeden fall gut.
     
  13. markus1989

    markus1989 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.06
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #13
    Danke Leute für eure Tipps, ich glaub ich geh jetzt einfach mal in Laden und probier die von euch empfohlenen Effektgeräte aus. Schreib dann falls euchs interessiert welches ich mir gekauft hab.
    Also noch mal vielen Dank!!!!!!!!!
     
  14. gainer

    gainer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #14
    ich find grad bei billigen verstärkern is ein multi effektgerät gut von nützen.

    Ich hab zB das Digitech 50rp (oder so?). Auf meinem verstärker ist es gut aber auf besseren amps kannste das nich gebrauchen dafür isses irgendwie zu schlecht XD

    Also grade wenn du noch anfänger bist lohnt sich so ein multi effektgerät, dann lernst du die ganzen sachen kenn (distortion, delay, chorus, wha-wha etc.).
     
  15. Sven Semilla

    Sven Semilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    502
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    167
    Erstellt: 16.05.06   #15
    schau dir das zoom g2.1u an!
    ich hab zu hause nen billigen marshall 15 watt verstärker, und das effektgerät ist echt super!
    und im proberaum und live spiele ich nen engl 100 watt verstärker und das zoom ist auch hier echt super.
    also, ich kanns echt empfehlen,
    schau dich mal im forum nach threads zum zoom g2 und g2.1u um,
    da haste was richtig tolles für wenig geld mit vielen features:great:
     
  16. Vision

    Vision Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.06   #16
    Ich hab selber ein Zoom (Zoom 505II Guitar) und ich finds einfach nur schlecht. Mag seien das ichs nich so ganz schaffe das Gerät richtig einzustellen, aber ich hab schon stunden an dem ding rumgestellt und einfach keinen Sound gefunden der mir gefallen hat. Ich kenn von Zoom jetzt keine anderen Multieffektgerät aber von dem einen hier würd ich dir auf jedenfall abraten.
     
  17. Sven Semilla

    Sven Semilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    502
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    167
    Erstellt: 17.05.06   #17
    das 505II und die neue generation ab g2 aufwärts sind meiner meinung nach nicht wirklich zu vergleichen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping