Effektgeräte oder Plug Ins

von turjaci, 28.01.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. turjaci

    turjaci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    6.09.11
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.08   #1
    Hey alle zusammen,

    ich wollte mich über den heutigen Sinn von Effektgeräten informieren.ich hatte erst heute bei sessionmusik ne Rede mit nem Verkäufer. Dieser meinte, dass der Trend weg von effektgeräten geht und eher zu Plug Ins und zu DSP Karten. Seiner Meinung nach sind die Plugs heute schon sehr gut und die Effektgeräte einfach viel zu teuer. Was ist eure Meinung??? Sind die DSP KArten wirklich mit externen Effektgeräten zu vergleichen??

    Und leider sind dei Teile auch noch Schweine teuer!!!:screwy:

    LG
     
  2. Stoertebeker

    Stoertebeker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    7.08.08
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    661
    Erstellt: 31.01.08   #2
    Als Hobbyist und Semipro bist du was die Soundqualität betrifft, viel stärker durch das eigene Know-How/Können limitiert, als durch die Qualität der zur Verfügung stehenden Effekte. Was heute als Freeware erhältlich ist oder was bereits bei den großen Sequencern mitgeliefert wird, wäre vor 10 Jahren oftmals noch Elite-Gear gewesen. Von daher spar dir das Geld für Hardwareeffekte and work with what you've got. Wenn du gute Musik schreibst spielt es keine Rolle mehr, wie du klingst - das wird heute leider oft vergessen.
     
  3. silent.death

    silent.death Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.07
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    124
    Erstellt: 01.02.08   #3
    der trend geht ganz klar zu plug ins und dsp karten....

    wobei ich für meinen teil auch sehr gerne mische....

    wenn ich einen raum für´s schlagzeug brauche, dann route ich immer die drumspuren auf mein yamaha rev500....würde sicherlich auch plugins geben, die so klingen oder sogar besser,aber beim yamaha bin ich inzwischen schon so gut eingearbeitetm, dass es für mich wesentlich leichter ist, einen ordentlichen raum zu zaubern...

    probier beides aus, und entscheide dich dann für eine reine softwarelösung oder beides

    fg
     
  4. turjaci

    turjaci Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    6.09.11
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.08   #4
    das Grundprobloem lag ja eigentlich darin, dass ich mir nen mischpult zulegen wollte und nicht über die Soundkarte recorden wollte, da ich externe Effekte dann irgendwann mit einbinden könnte.doch die von session meinten halt, dass es sich nicht lohnen würde und ich die Soundkartenlösung wählen sollte. doch wenn der Trend heute zu tc und ähnlichem geht dann muss ich mir eigentlich kein mischpult anlegen, sondern nen controller und nen midiinterface würden langen mit ner 8 kanal soundkarte.
     
  5. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 01.02.08   #5
    Mischpult brauchst Du eigentlich nur, wenn Du auch Live-Betrieb machen willst - nur zum Recorden ist es überflüssig.
     
  6. silent.death

    silent.death Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.07
    Zuletzt hier:
    20.04.13
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    124
    Erstellt: 01.02.08   #6
    du kannst, zumindest bei cubase sx3, externe effekte einbinden...ohne mischpult.....

    das ding wird dann behandelt wie ein vsti plugin, jedoch kannst du nur ausgangspegel und eingangspegel einstellen, den rest stellst du dann im rack ein....

    du brauchst halt die zusätzlichen ein und ausgänge am interface..sprich für einen raum fürs drumset (stereo) benötigst du zusätzlich zum Main Ausgang noch zwei weitere Ausgänge und zwei Eingänge....

    fg
     
  7. turjaci

    turjaci Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    6.09.11
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.08   #7
    passt vielleicht nicht in den thread aber welche Soundkarte ist bis 1000 € zur Zeit was Preis/Leistung angeht top. ich hab gehört die MOTU 828 MkII USB 2.0 für 499 soll der Hammer sein für das Geld??

    vielleicht wäre die Lösung mit der soundkarte die bessere Lösung, da ich nicht wirklich vorhabe irgendwann mal was live zu machen.

    aber es gibt doch viele studios die mischpulte verwenden, die kommen ja live eigentlich doch auch nicht zum Einsatz?? ich meine jetzt nicht die Topstudios, da ists ja klar die können sichs leisten. aber in normalen homestudios konnte ich auch schon sehr oft mischpulte entdecken!!!!
     
  8. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.724
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    1.447
    Kekse:
    14.171
    Erstellt: 12.02.08   #8
    ich würde lieber mit outboard effekten arbeiten,zum einen mach ich es, wenn du an geräten selber rumschrauben klannst und zum anderen siehts einfach geil aus, wenn blink und leuchtet:screwy::D

    Leider kapiere ich nicht, wie ich die verwalten könnte mit meiner Audiophile 2496.

    vielleicht kann mir jemand helfen?:confused:
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 13.02.08   #9
    Die hat leider zu wenige Ein/Ausgänge. Digital könntest du das machen, da hast du ja noch zwei Kanäle frei.
    Ansonsten läuft das halt so (wenn man ein Interface mit mehreren Ein/Ausgänge hat), das an Ausgang 1/2 deine Abhöre hängt (wie jetzt bei dir wohl auch), aus irgendeinem weiteren Ausgang geht man dann in das Effekgerät, und aus diesem dann raus wieder in irgendeinen Eingang der Soundkarte. Bei einem Sendeffekt legst du in der zu effektierenden Spur eben einen Send auf den Ausgang, bei einem Insert geht das Komplette signal anstatt auf die Summe in das Effektgerät. Dann musst du eine neue Spur anlegen, auf der das Signal, welches vom Effektgerät kommt, aufgenommen wird. Bei Cubase4 kann man das wohl etwas eleganter lösen, da kann man externe Geräte wie VST-Effekte als Inserts nutzen. Das hat dann aber nur was mit unkomplizierter Bedieung innerhalb von Cubase zu tun, entsprechend Verkabeln musst du es natürlich dennoch. Und dazu benötigst du eben entsprechende Hardware.
     
  10. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 14.02.08   #10
    wenn du an der 828 interessiert bist, dann warte noch ein wenig. die mk3 steht in den startlöchern und wird vielleicht noch im februar bei den ersten händlern verfügbar sein. in der FW-version soll sie das gleiche kosten, wie die jetzige fw-version.

    ansonsten wäre rme multiface natürlich immer eine überlegung wert :great:
     
  11. SEPProckt

    SEPProckt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    25.10.15
    Beiträge:
    14
    Ort:
    pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.08   #11
    die großes studios benutzen nur die vorverstärker der konsolen und nehmen über interfaces auf. dann mischen sie erst beim mix die spuren über das pult. kleine studios nutzen ein pult nur zum verwalten der geräte (soundkarte, cd-player, eventuell vorverstärker, ...).
    wenn du für wenig geld und guter quali aufnehmen willst empfehle ich dir das saffire pro 26 von fucusrite. einfach über firewire in den pc, micro dran, kopfhörer dran und ab gehts. das teil hat 8 vorverstärker+wandler, 8 ausgänge, midi in/out, 2 kopfhörerausgänge und für ein und ausgänge seperate regler. nur zu empfehlen!!! erweitern mit guten aktiven monitoren und guten micros und einer guten midi tastatur, kann man dann immernoch. wenn man plugins gut editieren kann, sind freeware sachen gar nicht mal so schlecht für den anfang
     
  12. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.642
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Zustimmungen:
    529
    Kekse:
    14.562
    Erstellt: 13.04.08   #12
    Ist zwar keine "Soundkarte" im engeren Sinn, aber RME Fireface 400 kostet so etwas über achthundert Euro. Ich hab das Fireface 800 und bin sehr zufrieden. Das 400er hat eigentlich nur weniger Ein-/Ausgänge, sonst ist es das selbe. Sehr sauber und neutral klingende Mic-Vorverstärker, Hi-Z Instrumenteneingänge (zB für E-Gitarre/Bass), ein guter (!) Kopfhörerausgang, SPDIF, ADAT. Und funktioniert einfach super. Die Wandler an sich sind soweso über jeden Zweifel erhaben.

    Wen man eine MIDI Faderbox hat, kann man es sogar als Digitalmischpult benutzen.
     
  13. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.642
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Zustimmungen:
    529
    Kekse:
    14.562
    Erstellt: 13.04.08   #13
    Ich möchte bei der Frage "Effekte oder Plugins" mal in die Runde fragen: Wer von Euch hat Erfahrung mit der UAD-1 bzw UAD-1e ? Speziell unter XP mit Cubase SL/SX oder Samplitude?
    Läuft die stabil und problemlos?

    Die Demos auf der UAD Website klingen ja durchaus vielversprechend, aber wenn man mal wirklich was damit gearbeitet hat, sieht die Welt meistens anders aus.
    Ich mach Rock und Jazz und experimentelle Sachen. Ich suche Kompressor/EQ-Plugins, die auf der einen Seite in der Lage sein sollen einen modernen punchigen Rocksound zu fördern. Andererseite hab ich auch Bedarf, den Charakter und die natürlichen Eigenschaften von akustischen Instrumenten nach vorne zu holen (Akustik-Gitarre, diverse Percussion, Geräusche...)

    Ich dachte da an die LA-2A, 1176, 1073 und Fairchild 670. Nattürlich kenne ich die Original-Geräte nur vom Hörensagen ;-)
     
  14. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 14.04.08   #14
    Läuft, aber:
    Du mußt dir darüber im klaren sein, dass die UAD keine besonders neue Karte ist und einige der Plugins sehr rechenintensiv sind. Es gibt also einige Leute, die weitaus mehr als nur eine UAD im Rechner haben.

    Durch die geringe Leistung der UAD und den schnellen Rechnern heutzutage gewinnen also bei Neuanschaffung native VSTs an Attraktivität.
     
  15. WAVESLive Bjoern

    WAVESLive Bjoern PM Waves

    Im Board seit:
    05.03.16
    Zuletzt hier:
    9.03.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.03.16   #15
    Hallo zusammen,
    hier erstmal ein Multirack Recorder als Freeware!!! Ist eine genial einfache Software nur zum Aufnehmen nimmt jedes ASIO oder Core Interface http://www.waves.com/mixers-racks/tracks-live#presenting-tracks-live.
    Zum Thema Plug Ins - probier sie einfach aus!!! Du hasst bei uns auf der Homepage alles 7 Tage testen in der Nativen Vollversion.
    Ich bin da gerne behilflich wenn ihr Fragen habt.
     
  16. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.502
    Zustimmungen:
    2.672
    Kekse:
    13.470
    Erstellt: 09.03.16   #16
    Wow, Threadleichenschändung zu Werbezwecken und dann auch noch für ein Produkt bzw. eine Produktart nach dem/der hier niemand gefragt hat. Galanter Einstieg.
     
  17. WAVESLive Bjoern

    WAVESLive Bjoern PM Waves

    Im Board seit:
    05.03.16
    Zuletzt hier:
    9.03.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.03.16   #17
    Danke schön. Ja ich hab leider viel zu spät gesehen das der Thread sehr alt ist!! Aber wenn Hersteller hier nicht erwünscht sind kann ich das gerne respektieren und widme mich anderen Dingen.
     
  18. AudioWizard50

    AudioWizard50 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.13
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.184
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    304
    Kekse:
    1.348
    Erstellt: 09.03.16   #18
    Hersteller sind hier durchaus erwünscht, aber in einem Uralt Tread irgendwelche Angebote ohne einen Zusammenhang mit dem OP zu erstellen ist etwas "seltsam", da bin ich durchaus bei Signalschwarz.


    Gruss
     
  19. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.078
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.211
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 09.03.16   #19
    Hallo,

    ich mache hier mal dicht - der Thread ist seit langem abgearbeitet und die Kennzeichnung als Produktspezialist erledigt.

    MfG.
    Basselch


    :zu:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping