Effektreihenfolge: Delay & Hall - Best practise

von sammy, 04.06.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. sammy

    sammy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    12.09.18
    Beiträge:
    553
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    542
    Erstellt: 04.06.16   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe auf meinem Board einen Torpedo CAB (Poweramp + Boxensimulation, kann auch Hall) und dahinter einen Eventide H9 mit Stereo Out.
    Den H9 benutzte ich hauptsächlich für Delay frage mich nun, ob ich noch ein nahezu "always on" Stereo Hallpedal brauche oder ob es auch üblich ist erst einen Hall und dahinter Delay zu schalten.
    Ich denke eher Hall nach dem Delay?
    Was meint ihr? Was ist da die best practise? Da ein zweites, midifähiges Stereohallpedal preislich eh in Richtung zweites H9 kommt, wird es irgendwann vielleicht mal darauf hinauslaufen, aber aktuell ist mir das eigentlich zu teuer.
    Ist erst Hall und danach Delay/Pitchshifting etc. unüblich? Davon abzuraten?

    Viele Grüße,
    Sammy
     
  2. michum

    michum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.12
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    782
    Kekse:
    13.103
    Erstellt: 04.06.16   #2
    zu den ersten Fragen (Delay / Hall),
    es ist bei beiden Effekten so, dass sie eine "natürliche" Umgebung simulieren, also in ganz fein dosierter Anwendung gar keinen künstlichen Effekt darstellen.

    Darum setzt man die nach ganz hinten in die Kette, damit das Signal danach nicht noch mal "verfälscht" (verfremdet) wird.
    Ist aber letztlich auch wurscht, weil meist so viel Hall+Echo benutzt wird, dass es doch nichts Natürliches mehr hat.
    Bei diesen beiden sehr artgleichen Effekten ist darum auch ewig offen, welchen man zuerst nimmt...

    Anders siehts bei der nachgeschobenen letzten Frage aus. Pitchshifter würd ich definitiv vor den Hall setzen, nicht umgekehrt die Hallfahne noch pitchen.

    Probier aber auf jeden Fall alles aus und entscheide dann.
     
  3. wulfenganck

    wulfenganck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.12
    Zuletzt hier:
    10.09.18
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Seligenstadt
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    467
    Erstellt: 04.06.16   #3
    Ich würde auch grundsätzlich die Reihenfolge Echo und danach Hall als letztes in die Kette setzen.
    Ich benutze aber auch bis auf Tremolo kaum noch Modulationseffekte. Das dann aber teils recht ausgiebig und dazu ist zu sagen, dass die Standardeinstellung bei meinem Strymon Flint das Tremolo NACH den Hall positioniert, weil so bei vielen VIntageamps die SChaltung lief: erst Trem, dann Federhall.
    Ich habe es auch probeweise anders herum geschaltet probiert, aber für mich klingt es so tatsächlich besser.
    Allerdings habe ich auch bei meinem Amp den Hall aktiviert, ganz dezent und eher als atmosphärische "Andickung".
    Wir sind allerdings auch nur die klassische g, b, dr, voc Besetzung, wenn da noch Keyboards/Bläser etc. dazu kämen, wäre mein Sound vermutlich trockener.
    Deshalb wie immer: was Dir besser gefällt, ist "richtig".
     
  4. sammy

    sammy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    12.09.18
    Beiträge:
    553
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    542
    Erstellt: 04.06.16   #4
    okay, danke für eure Antworten.
    Intuitiv würde ich auch sagen Hall ganz ans Ende. Also doch irgendwann ein zweites H9... hm...
    Sparen, sparen, sparen...

    lg
    Sammy
     
  5. Gast 2414

    Gast 2414 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    495
    Kekse:
    16.723
    Erstellt: 05.06.16   #5
    Es ist halt schon eine Frage des persönlichen Gustos, ob man die Hallfahne mit durchs Delay schicken, oder die Wiederholungen des Delays im Hall stehen haben will.

    Mache dir bewusst, wie die Geräte funktionieren und was der betreffende Effekt macht.

    Wenn du den Pitchshift als letztes in der Kette hast, durchläuft das ausklingende Delay und die Hallfahne die Tonmodulation!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 05.06.16   #6
    Ja, das ist wie gesagt Geschmackssache und abhängig davon, welchen Sound man erreichen will. Ich nutze beide Kombinationen: Delay -> Hall -> Delay (-> Hall). Die klassische Variante ist Delay -> Hall, welche ich eigentlich auch für am besten halte in den meisten Situationen.

    Wieso willst du denn ein MIDI-fähiges Hallpedal, wenn es sowieso fast "always on" ist? Gute Stereoreverbs gibt es doch schon relativ günstig, z.B. den TC Electronic Hall of Fame, den BOSS RV-6, usw.
     
  7. clasch66

    clasch66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.15
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Rhein Main
    Zustimmungen:
    358
    Kekse:
    1.319
    Erstellt: 05.06.16   #7
    Ich würde auch erst Delay und dann Hall sagen.

    Pitch Shifter gehört für mich sehr weit nach vorne, noch vor die Dirt Fraktion.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping