Effektreihenfolge / Einschleifweg

von Sascha123, 04.03.07.

  1. Sascha123

    Sascha123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #1
    Hallo zusammen.
    Ich habe ein paar Fragen bzgl. der Reihenfolge meiner Effektgeräte. Momentan spiele ich so:

    Gitarre -> Boss TU-2 -> CryBaby -> Boss MT-2 -> Amp

    Die Effekte werden über ein Boss-Netzteil und einen Ibanez-Verteiler mit Strom versorgt.
    Gitarre = Gibson Les Paul Classic
    Amp = Laney LH50R Vollröhrentopteil | 4x12er Trace Elliot

    Da wollte ich mal generell wissen, ob das so gut ist oder ob man sie anders hintereinander schalten sollte. Wenn ja, warum?:)

    Für alle Grund- und Rythmus-Sounds bin ich mit dem Laney-Verzerrer sehr zufrieden. Für Soli reicht es allerdings nicht bzw. ist es während dem Spielen nicht so toll die Verzerrung am Amp hochzudrehen. Deshalb hab ich meinen "alten" MT-2 ausgepackt:D
    Dabei habe ich folgendes Problem:
    Wenn ich den Amp-Zerrer an habe und dann zusätzlich den MT-2 antrete, bekomme ich nen ziemlichen Soundmatsch, der auch bzgl. der Lautstärke nicht die gewünschte Änderung bringt. D.h. ich muss zuerst auf den cleanen Kanal umschalten und dann den MT-2. Dann ist der Sound ok und die Lautstärke geht auch nach oben. Sieht allerdings irgendwie blöd aus mit 2 Füßen da gleichzeitig auf die Dinger zu springen....Muss doch auch anders gehen, oder? Woran liegt es, dass ich per MT-2 nicht einfach meinen verzerrten Kanal noch etwas boosten kann?

    Mein Top hat übrigens nen Einschleifweg für Effekte. Trotz googeln und BoardSuche konnte ich nichts genaues finden, wofür der genau da ist bzw. ob er bei meinen Problemen helfen könnte.

    So, ich hoffe, dass das nicht zuviel auf einmal war. Würde mich riesig über Antworten und Hilfestellungen freuen.
    Vielen Dank im voraus!

    Liebe Grüße und noch nen schönen Sonntag,
    Sascha
     
  2. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 04.03.07   #2
    oho wenn ich nciht irre gibt es zu diesem thema sogar einen sammelthread.

    ansonsten stimmt die reihenfolge! man kann die reihenfolge von wah und zerre nach belieben und geschmack variieren.
     
  3. Bob5478

    Bob5478 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
  4. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 04.03.07   #4
    Es geht hier auch um ein Schaltproblem - nicht nur Effektreihenfolge - Post erst GANZ lesen, dann antworten!

    Reihenfolge ist erst mal mMn OK.


    Fuer Dein Problem gibt es nicht wirklich ne gute Loesung... Wenn Du ein Pedal haettest, was Dir zusammen mit der Ampzerre den gewuenschten Sound liefert, haettest Du genau das gleiche Problem, wenn Du direkt von Clean in den Solo-Sound willst, da Du dann Ampzerre und Pedal auch gleichzeitig betaetigen muesstest.

    Die einzigen Loesungen hierfuer sind teure Looper, die Schaltfunktionen fuer Amps mit drin haben - dann kannste mit einem Knopfdruck das MT-2 ein schalten und die Ampzerre ausschalten. Allerdings kostet so was sicher genau so viel wie das MT-2 selbst ;)...

    Alternativ kann man so nen looper auch selbst bauen, da gibt's hier im Forum einige Leute, die Dir weiter helfen koennten.

    Den Einschleifweg brauchst Du fuer Deine Effekte nicht - erst wenn's um Hall/Delay/Modulation geht wird der interessant...
     
  5. Makkus

    Makkus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    18.09.15
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Oberberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.07   #5
    Wie wärs denn wenn du das Mt-2, als Booster nutzt?
    Geht das nicht??
     
  6. noelin

    noelin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    1.07.13
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 04.03.07   #6
    Hallo hier Frank

    Der Boss TU-2 nimmt dir auf jeden Fall was vom Grundton weg.

    Gruß

    Frank

    Nochmals Frank

    Also der Boss Tu-2 nimmt dir Ton weg. Da empfehle ich ein passives Volumenpedal mit
    Tuner-Out (z.Bsp. Ernie Ball), dann kannst du immer tunen wenn das Pedal in der
    Off-Position ist und es nimmt dir keinen Grundton mehr weg.

    Gruß

    Frank
     
  7. Sascha123

    Sascha123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.07   #7
    dankeschön für die vielen antworten!
    @frank: in richtung volumepedal hatte ich auch schon gedacht. aber da ist es doch dann so, dass ich "nur" die lautstärke variieren kann, oder? mir geht es ja auch darum, dass ich bei soli etwas mehr verzerrung drin habe. das hab ich oben vielleicht nicht deutlich erwähnt.
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 05.03.07   #8
    Ein Volumepedal vor dem Amp bringt Dir in dieser Hinsicht UEBERHAUPT nichts... Damit kannste nur Gain wegnehmen, nicht hinzufuegen ;)... Frank ging's nur darum, dass der Tuner Stoergeraeusche verursacht, bzw. das Signal nicht ganz pur durch laesst - meiner Meinung nach Schwachsinn (vorausgesetzt der Bypass im Tuner ist der gleiche wie in den anderen Boss Pedalen) - ein guter gepufferter Bypass wie die Boss Version ist mir tausend Mal lieber als ein True-Bypass...

    Was Dein Hauptproblem angeht nochmal: ich bleib bei meinem Vorschlag mit dem Booster (Overdrivepedal oder Aehnliches), oder dem Looper/Switcher, wenn Du unbedingt das MT-2 dafuer benutzen willst - ansonsten gibt's keine gute Loesung dafuer.
     
  9. Sascha123

    Sascha123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.07   #9
    also den MT-2 nutze ich momentan nur, weil ich ihn noch zuhause rumfliegen hatte. ist überhaupt nicht der sound den ich brauche/will. aber momentan ist das die einzige möglichkeit ansatzweise das zu bekommen, was ich gerne hätte. in solchen momenten kommen mir immer wieder die tränen, wenn ich an meinen SansAmp GT2 denke, den ich letztes jahr verloren habe.......:(


    das der TU-2 ton wegnimmt, kann ich allerdings auch nicht bestätigen. hab mal mit und mal ohne verglichen. kann da ehrlich gesagt keinen hörbaren unterschied feststellen?!

    mir gefällt der vorschlag mit diesem looper/switcher eigentlich ziemlich gut. hab schonmal ein bißchen gegoogelt ->

    Footswitch, Looper, Switcher...


    da ist einer von lehle (noch nie gehört!?) für 99,- . kennt den zufällig jemand?
     
  10. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 06.03.07   #10
Die Seite wird geladen...

mapping