Eierkartons für Lagerhallenproberaum

von BOOG, 30.07.07.

  1. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 30.07.07   #1
    Tagchen,

    aus Zeit und Notwendigkeitsgründen kann ich leide rnicht alle Postst durchsuchen. Und zwar ist folgendes wir haben endlich einen Proberaum von 10 Meter Länge und 5 Meter Breite. Er befindet sich unterirdisch alle ist nakter Beton, wo nur sperrlich davor Holzwändchen mit geringer Dicke stehen. Also Lautstärke wegen Nachbenr ist kein Problem nur eben der Massive Hall.

    Die Breiten 5 Meter langen Seiten sind schon komplett behangen mit schweren Perserimitaten.

    So jetzt sind noch 20 Meter Wand zu verkleiden und die komplette Decke.

    Das Problem ist einfach der massive Hall vom Schlagzeug und Gitarre bei Probenlautstärke, klar die Sänger und da sPiano freuts, aber der Drumme rund ich haben einen verwaschenen lauten undefinierten Sound.

    Wir haben un sjetzt überlegt ob wir mit Eierkartons zurecht kommen, die nur ein wenig den Hall wegnehmen, nicht Schall oder sonst etwas.

    Bringt das etwas ?

    Das Problem sind di emassiven Kosten die durch Noppenschaumstoff entstehen würden es wären ja 2 Wände mit 2,50 auf 10 Meter und einmal die Decke mit 5*10 Meter .......

    Also kann mir jemand sagen ob es mit den eierdinger besser wird mit dem HALL ?
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.07.07   #2
    Lass es lieber und mach an die Wand auch schweren Stoffen. Eierkartons bekommen zwar Höhen ganz gut in den Griff, ansonsten sind sie aber ein absolutes 'No Go' in der Raumakustik. Des weitern sollte man an die Brandgefahr denken, die von Ihnen ausgeht. Einfach mal probieren und so eine Pappe als Brandbeschleuniger nutzen. Geht ab wie Sau. Falls es etwas mehr kosten kann, sollte man ein Lattengerüst bauen, was man an die Wand schraubt. Dieses Geüst füllt man mit Steinwolle und heftet Teppich darüber. Ist eine sehr gute Lösung, die auch viel bringt. Wenn du mehr erfahren willst, dann lass es mich wissen. Bye.
     
  3. BOOG

    BOOG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 30.07.07   #3
    Ah vielen Dank schonmal, also es ist ja so, dass bereits vor die Steinwände, Holzwände gebaut sind, diese aber eben am Stein anliegen. die 2 Teppiche, bzw auch die zerschnittenen Teppiche leisten schon mal einen kleinen Dienst.

    Wir sind zwar alle Raucher aber im Proberaum wird nicht geraucht, als Lauffläche ist eh so ne Stroh/Bastmatte ausgeleg. Falls es brennen sollte, ist sowieso Ende.

    Ich hab einzwischen auch auf anderne Seiten gelesen, dass es mit Kartons funktioniert und wiederum auch nicht, hehe. Ich finde es krass. Also wie gesagt die 2 kleinen Wände sind mit Teppich gehangen aber fürs Schlagzeug und Gitarre zu laut.

    wir haben gerechnet, und wenn wir alle smit Kartons machen würdne, wären wir bei grad mal 90 euro. Mit Noppenschaumstoff ist erst gar nicht fran zu denken, weil man es nicht zahlen kann. selbst wenn wir nur zwei Wände machen würden, wären wir arm danach.

    Gibt es eine andere Lösung ?
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.07.07   #4
    Wie schon gesagt, kann man folgendes machen.

    • Holzgestell an 2 nicht gegenüberliegende Wände. (tiefe mindestens 25 cm)
    • Gestell ordentlich mit Steinwolle ausfüllen
    • Malerfolie über das Holzgerüst Tackern
    • Teppich/Stoff über die Konstruktion

    ...und mit 90 € kommt man da schon weit. Des weitern braucht man bei dieser Lösung auch nicht alles auf einmal zu machen, sondern kann erst mal nur eine Wand bearbeiten. Alles andere bringt nur mangelhaften Erfolg und ist rausgeschmissenes Geld. Zum Thema Eierkartons findet man hier was:

    Infos: http://www.sengpielaudio.com/Eierkartons.pdf
     
  5. BOOG

    BOOG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 30.07.07   #5
    Ok, vielen Dank
     
  6. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 30.07.07   #6
    Wann wird das Eierkartonmärchen eigentlich endlich mal im Märchenhimmel verschwinden? Unglaublich, dass die bloße Optik dieser Pappen den meisten ausreicht, anzunehmen, man würde damit den Sound verbessern. Es gibt viele günstigere Methoden, den Sound WIRKLICH zu verbessern. Die einfachste und schnellste ist wohl, ein paar ausrangierte Bettlaken an die Wände zu tackern. Das bringt zwar nicht so irre viel, aber immerhin um Längen mehr als jede Eierpappenarmee. Ansonsten kriegt man auf jedem Flohmarkt günstig Teppiche, und ein paar Dachlatten sollten sich auch auftreiben lassen. Und nicht Decke und Boden vergessen!
     
  7. BOOG

    BOOG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 30.07.07   #7
    Naja Märchen hin oder her. Mein Schwager hat welche bestellt, wie ich gerade erfahrne habe. Uns geht es ja wie gesagt auch nicht um die Dämmung oder sonst was, wir wollen nur nicht mehr, dass es so mörderisch hallt. Und ja werden sehen was passiert, die Kartons machen wir mit Reissnägel fest, ist bei den Wänden in der Fabrikhalle sowieso egal.

    Wie gesagt wir haben auch bereits alles an Teppichen verbaut aber da fehlen noch gewaltige Massen un dbis kommendn eSamstag muss das Ding bespielbar sein, weil da ist dann wieder Probe.

    Kann ja dann mal schreiben ob es wenigstens geholfen hat, den endlosen Hall ein wenig zu verbannen.
     
  8. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 30.07.07   #8
    Spart euch die Arbeit und macht mit den Pappen lieber ein schönes Lagerfeuer. Gegen den Hall wird es nichts bringen.
     
  9. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.07.07   #9
    Ja, würde ich auch sagen.

    Falls man dich nicht überzeugen kann, dann viel Spaß und sammel selber deine Erfahrung.

    Nur noch mal kurz ein paar Nachteile, die mir spontan einfallen:

    - Akustisch bringen sie 'fast' garnichts.
    - Sehen verdammt hässlich aus.
    - Kleber/Nägel versauen die Wand.
    - Schimmel kann hinter den Kartons entstehen, durch mangelnde Zirkulation.
    - Leicht entflammbar.

    Bye und viel Spaß mit den Pappen. :o
     
  10. BOOG

    BOOG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 30.07.07   #10
    Oh Leutz , jetzt mal langsam.....wie gesagt ich hab die Dinger ned bestellt. Sonst hätte ich hier nicht nachfragen brauchen, oder ?

    Die Wände sind aus Holz, also bekommt man die schon fest.

    Ich lass ihn mal machen, konnte ihn auch nicht überzeugen, wollte eher die Lösung mit der "doppelten Wank und der Steinwolle" machen, weil so viel mehr Arbeit wäre es auch nicht gewesen, bzw mir wert gewesen.

    Ich werde dann aber auf jeden Fall berichten wie die Geschichte ausgegangen ist.

    Danke auf jeden Fall für die Antworten
     
  11. |Benni|

    |Benni| Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 30.07.07   #11
    Wenn er die Bestellung noch rückgängig machen kann, könnt ihr wenigstens das Geld sparen. Abgesehen von der Arbeit, die Dinger anzubauen, und sie nacher wieder rauszureißen, um es dann richtig zu machen.
     
  12. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 30.07.07   #12
    Einem Bauernhof schenken. Vielleicht hat der dann sogar paar Dachlatten oder so...
     
  13. BOOG

    BOOG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 31.07.07   #13
    Di ekommen sogar morgen, hehe die sind pder UPS raus gegangen :D

    Naja einfach tackern, dann sollte es in ner Stund egemacht sein und wenn es ned tut dann kaufen wir Noppenschaumstoff, de rkommt uns auf 300 Euro für den Raum. So hat er jetzt erst mal für 500 Stück 50 Euro gezahlt.

    Ich bin echt mal gespannt, weil di eMeinungen gehen so extrem auseinander, andere sagen wiederum es klingt besser. War vorhe rinn nem Proberaum die haben alles mit Kartons und es kling bei denen eigentlich ned hallig, di esind au in nem alten Lagergebäude paar Straßen weiter und die haben die Teile mit silikon direkt aufn Beton geknallt.
     
  14. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 31.07.07   #14
    Joh, es ist jetzt auch nicht so, dass überhaupt keine Wirkung einsetzt. Besonders im Höhenbereich wird eine Verbesserung entstehen und das wars auch schon. Alles andere gewinnt (durch den Höhenverlust) an Dominanz und wird euch später auch stören. Deshalb sollte man es lieber lassen, da mehr Nachteile als Vorteile entstehen.

    Es war also nicht bös gemeint,was wir geschrieben haben. Schöne Woche noch :great:
     
  15. BOOG

    BOOG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 31.07.07   #15
    Klar ich bin dir auch dankbar für deine Infos. Wie gesagt wenn ich eh der Meinung wär eich würds besser wissen, würde ich mir ja keine Meinungen einholen.
    Hab heute noch nen wieteren Proberaum besichtigt, die haben 2 Wänd emit Noppenschaumstoff und 2 Wänd emit Eierkartons, weil die auch nen riesigen Proberaum haben.

    die haben auch gemeint, gegen Hall hilfts allemal, aber gegen Schall ned, weswegen sie Stress mit dne Nachbern haben.

    Da wir ja aber nur was gegen Hall brauchen weiss ich jetzt auch ned weiter.

    Die Dinger sind heute morgen in 6 Riesigen Packungen gekommen und mein Schwager hat sich Urlaub genommen um die Dinger hinzutackern.

    Ich selbst sitze hie rnoch im Büro rum und werd nach Feierband mal vorbeifahren und sehen was Sache ist.

    Das Einzige was bis jetzt ist, wenn wir telefonierne habe ich di eMeinung dass es weniger Hall ist, allerdings ist laut seiner Aussage erst eine Seite zur Hälfte fertig.

    We will see
     
  16. BOOG

    BOOG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 06.08.07   #16
    Hab jetzt geholfen am Wochenende den Proberaum voll mit Eierkartons auszukleiden. Jetzt sind die langen 10 Meter Wände mit Eierkartons voll und die 5 Meter Wände werden wie vorher bereits auch von Teppichen verziert.

    Das Ergebnis :

    für 500 Eierkartons und ne Riesenpackung Bautackernadeln haben wir jetzt 70 Euro gezahlt und...........................................es erfüllt seinen Zweck !!!!

    Wir haben keinerlei Hall- oder Feedbackprobleme !!!!!!!

    Klar bollern tuts nach außen immer noch nach wie vor, das war ja klar, wobei wir das Problem mit 2 alten Martratzen gelöst haben, welchen von außen an angebracht wurden. Von außen, deshalb weil wir in eine rleeren Lagerhalle einen freien Raum haben welche rnur von einer Türe zugänglich ist, der Rest des Proberaums liegt unterirdrisch im Stein sozusagen, ist ja auch egal.......

    Wie gesagt wir haben keinen Hall mehr, die Akustik klingt zwar gerade noch gewöhnungsbedürftig still und ein wenig trocken, aber das gibt sich auch mit der Zeit (also das Gefühl, hehe) weil vorher hats ja gehallt wie sonst noch was.

    Bleibt imme rnoch das Problem dass Eierkartons brennen wie Zunder ....eventuell ne Sprühinpregnierung, ist ja nicht teuer und hat frühe rbei dne Pfadfindern bei den alten Stoffzelten auch sein wahres Wunder verbracht. Aber wenns brennt dann brennt halt, Hinter unserem Proberaum ist eh ein Kartonagenlager und von daher.....

    Meine Meinung zu Eierkartons : Günstig bei Hall, wenn man die Nachteile bedenkt (Brandgefahr), nix gegen Schall (was ja eh klar war wir es aber auch nicht brauchen)

    Gruß Flo
     
  17. metalandertaler

    metalandertaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    904
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    12.669
    Erstellt: 08.08.07   #17
    Es ist Fraglich, ob ein Coating der Kartons ausreicht, um die Brennbarkeit des Materials merkbar zu reduzieren. Von eventuellen Ausdunstungen der Chemikalien mal ganz zu schweigen.

    Am besten fragst Du diesbezüglich mal bei der örtlichen Feuerwehr an, was Du da machen kannst - wenn Du die Eierpappen schon behalten willst.

    Grusz,
     
  18. BOOG

    BOOG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 08.08.07   #18
    Jo also ich hab bereits an anderer Stelle auch mal nachgefragt, die haben auch gemeint es sei ne schlechte Idee da was drauf zu sprühen. Bleiben se eben so. Andere Leute hier in Backnang haben ihre ganzen Proberäume auch voll mit Kartins und RAUCHEN sogar drinne, was bei uns ja ned der Falls ist.

    Wenns brennt, dann brennt es eben, klingt zwar dumm, aber die Dinger erfüllen ihren Zweck und sind dran.
     
  19. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 08.08.07   #19
    In der von 4feetsmaller verlinkten PDF (Danke! :)) steht: "...sie brechen immerhin die Schallwellen im Raum und nutzen der Raumakustik..."
    Wenn Negativpunkt1 (Klebeschäden) keine Rolle spielt und Punkt2 (Brandschutz) beachtet wird (10cm Abstand von allen elektrischen Geräten wie Steckdosen, Schaltern, besondere Vorsicht bei Leuchtmitteln! sowie ein absolutes Rauch- und Offenes-Feuer-Verbot!!), könnte der Proberaum eine Weile bestehen.

    Aber, warum nicht mit einem flammhemmenden Mittel einsprühen? Die Oberflächenstruktur der Pappen wird dadurch sicherlich nicht derartig verändert, daß die schallbrechende Wirkung bemerkenswert nachläßt?

    Ein bißchen Vorsicht würde ich da aber doch anraten - für den Verursacher kann das ein teurer "Spaß" werden, allein das Ausrücken der Feuerwehr bei einem Fehlalarm...

    Edit: ach so, eines würde mich dann noch interessieren, wenn Ihr da mal Eure erste Probe hattet: wie ist die Akustik bei tiefen Tönen, wenn der Bass mal so richtig loslegt?
     
  20. BOOG

    BOOG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 08.08.07   #20
    Kann ich jetzt schon beantworten, hatten ja vorher 3 stunden lang probe.

    Also ich finde die Akustik inzwischen richtig gut, haben dne Winkel der Amps ein wenig verändert. Wie gesagt keine Feedbacks, ein wenig dumpf kommt es mir schon vor, aber der Bass und auch die große Pauka (hehe) knallen eigentlich wie immer, also auch im alten Proberaum. Liegt vielleicht auch daran, dass die Hälfte des Proberaum leer steht, bzw nur sofas zum rumgammeln rumstehen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping