Eigenbau:2.Bass "Edelbass"

von Barth Basses, 10.06.08.

  1. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 10.06.08   #1
    So nächstes Projekt :p.Nachdem der erste ziemlich gut geworden ist( hier ist ne gallery klick)
    mach ich gleich den nächsten.
    Also mal specs:
    Korpus: Walnuss mit irgendeinem spektakulären Furnier.Denk da an Wurzelfurnier oder ähnliches.
    Hals:Santos Palisander(pao ferro) 1-teilig Bolt-on
    Griffbrett:Santos Palisander mit Leds und im Griffbrett und Sidedots led´s.
    Pickup:1 4 spuliger Customhumbucker den ich mir aus 2 basteln werd um dne fettesten PU zu kriegen.
    Saiten:5 oder 6 aber eher 5 wär braucht schon ne C-Saite
    Bridge:Schaller oder diese modern Bridge vom rockinger.
    Form:Jack Bruce Signature von Warwick.Wollt immer schon nen SG Korpus haben aber der gefällt mir sogar besser als das Original aber Form wird bisschen anders..Hier das Original klick
    Bünde:Schaun wir mal.Denk es werden sicherlich viele.Also über 24.
    Elektronik:State Variable Filter.Einfach nur zu geil diese Elektronik
    Irgendwas Vergessen?

    So nun zu dne Fragen.
    Hab vor 1, 4 spuligen PU aus 2 stingray Pu´s oder ähnlichen zu basteln.Dann mit einem schönen woodcover verdecken.Kann ich den draht hier benutzen klick?Für wieviele Spulen reichen 1,5km?
    Funktioniert das wenn ich anstatt 1 spule für einen Humbucker einfach 2 nehme?Also jede Spule verdoppeln und hab ich dann trotzdem den humbucking effekt?Hat wer vllt noch alte PU´s die ich nicht mehr braucht.Brauchen nichtmal zu funktionieren.


    So noch Holz fragen:
    Möchte den Hals einteilig machen.Das heißt ich brauch nen Skunkstripe.Will aber kein fades Ahorn nehmen sondern Zitronenholz oder ähnliches.Möchte dafür aber nicht sonderlich viel für so einen Skunkstripe ausgeben.Hat wer noch was oder wieß wo ich sowas günstig herkrieg?Also 10€ maximal für son bisschen Holz ist das eh viel.

    Außerdme kann man eine led runterschleifen sodass sie oben gerade ist?Und man sie so bündig mit dem Griffbrett ist.

    Werd versuchen den Bass relativ kostengünstig zu bauen.Zum Glück hab ich das ganze Werkzeug was die Sache billiger macht.Trotzdem......
    Edelbass deswegen weil die zu verwendeten Materialen doch recht edel sind.Palisander fürn Hals ist ja auch nicht oft.Korpus wird auch spektakulär und led´s sowieso.
    Also gibts irgendwo Einwände etc.?Verbesserungsvorschläge.

    Aber zuvor mal die Bilder vom Halsholz (kantel nr.3 ist es)
     

    Anhänge:

  2. Bassti-er

    Bassti-er Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 10.06.08   #2
    Alter Schwede, da haste dir was vorgenommen!
    Ich hab zwar keine Ahnung von Spulen wickeln, aber das ist doch ein Mordsaufwand und muss wahnsinnig genau sein, wenn die auch gut und nicht nur fett klingen sollen.
    Zu den LEDs: da bin ich sehr gespannt. Was solls denn für ne Farbe sein? Ich hab schon genug Grübeleien damit, LEDs in meine PU-Schalungen zu basteln ;)
     
  3. out_of_exile

    out_of_exile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    1.07.14
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    381
    Erstellt: 11.06.08   #3
    also der LAmpenkörper von LEDs ist eine Art Linse um das Licht zu bündeln, also für die Funktion nciht zwingend nötig. Solage du nicht bis auf den Halbleiter schleifst, ist alles in Butter.

    Drück dir die Daumen für das Projekt - aber wenn ich die anderen Bauten :eek:sehe, sollte das kein Problem sein.
     
  4. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 11.06.08   #4
    Klingt nach einem interessanten Projekt, bin gespannt.

    Mir drängt sich aber die Frage auf, wie du die LEDs unters Griffbrett bekommen willst, wenn der Hals einteilig wird?
     
  5. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 11.06.08   #5
    Naja man könnte schräg vom Halskanal aus bohren aber so wirklich das wahre ist das nicht weil man dann die LED schief abschleift. Aber soweit ich weiss wird den professionellen LED Geschichten das Licht per Glasfaserleiter zu den Dots geleitet.
     
  6. Barth Basses

    Barth Basses Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 11.06.08   #6
    Ja danke für eure antworten.
    Mit den Led´s hab ich das nun so vor.
    Also erstmal kommt ein carbonstab rein.Die nut werd ich um 2mm tiefer fräsen damit ich platz für die kabel hab.Sidedots werd ich auch so verlegen.Werd das griffbrett einfahc vom Kantel absägen und dann wieder aufleimen.1teilige optik aber doch 2teilig.Ist so leichter zu realisieren.
    Reicht ein Carbonstab aus um den Hals zu stabiliesieren?Ist ja auch immerhin Palisander das ist ja auch recht hart.
    Lg
    Chris
     
  7. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 11.06.08   #7
    Hi Chris,

    der Carbonstab reicht zur Stabilisierung eines 4 oder 5-Saiters. Bei 6 Saiten sind 2 Stäbe angebracht. Es fehlt dann aber natürlich die Einstellmöglichkeiten für den Hals.

    Viele Grüße
    Moritz
     
  8. Zornflakes

    Zornflakes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.08
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    328
    Erstellt: 11.06.08   #8
    aktiv oder passiv, wenn passiv extra eine batterie(+batteriefach) für die leds?
    wird sicher nicht leicht aber ich glaub dir kann man es zutraun.
    freu mich schon auf die ersten fotos

    viel erfolg!
     
  9. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 11.06.08   #9
  10. Barth Basses

    Barth Basses Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 11.06.08   #10
    zu den Pu´s.
    Da ich ja nen aktiven Filter verwendne möchte sidn ja niederohmige PU´s angeblich besser.
    Reicht es wenn ich 0,1mm draht nehme und 2000 wicklungne pro spule hab?Denk dann ist so ne spule voll.Was meint ihr sind niederohmige PU´s besser oder ist es egal bei einer aktiven Elektronik?

    Lg
     
  11. out_of_exile

    out_of_exile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    1.07.14
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    381
    Erstellt: 12.06.08   #11
    interessantes Thema - das juckt mir schon eine Weile unter den Fingernägeln

    Sagen wir einfach, mit niederohmigen sind mehr Soundsmöglichkeiten drin.
    In den 70ern gabs eine Les Paul Studio (und den obligatorischen Ibanez-Nachbau :D) mit niedrohmigen PUs. Es wurden glasige Höhen erreicht (Hifi-mäßig), da die Resonanzfrequenz bedeutend höher lag als bei handesüblichen PUs.
    Nachteile sind der geringe Pegel, aber wenn du eh aktiv planst, wäre es ein Versuch wert.
     
  12. Barth Basses

    Barth Basses Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 13.06.08   #12
  13. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 14.06.08   #13
    Servus Chris,
    Vorwiderstandberechnung LED:
    siehe mein Posting hier: https://www.musiker-board.de/vb/tec...e-bauteile-grundlagen-fragen.html#post3056206

    Du musst aber in meine Rechnung noch die für deine LED passenden Werte einsetzen. Also UF = 2 - 2,4V (das ist bei mir UD) und IF = 20mA.
    Wenn du 9V als Betriebsspannung U1 verwenden willst, dann sieht die Rechnung so aus:
    Rmax = UR / IF = (U1 - UD) / IF = (9V - 2V) / 20mA = 350 Ohm
    Rechnung wie oben für Rmin, aber mit 2,4V: Rmin = (9V - 2,4V) / 20mA = 330Ohm
    Such dir also irgendwas in diesem Bereich.

    Ich finde die LED für 1,15 EUR ausgesprochen teuer.
    Bei Reichelt kostet eine stärkere LED grad mal 0,19 EUR:
    http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;L...wQARoAAFGlgfs55372e7de41a49a97ef15434a3e26367

    Viele Grüße
    Moritz

    EDIT: Mir ist grad noch was zu der LED-Geschichte eingefallen. Wenn man einfach in der Mitte des Halses unter dem Griffbrett eine Nut fräst und diese mit klarem Epoxidharz ausgießt, würde so etwas wie ein Lichtleiter entstehen. Dann einfach am Korpusende des Halses in die Epoxidharz-Nut 2 oder 3 superhelle LEDs einsetzten und die Dots aus klarem Plexiglas machen. Bin keine Optik-Experte aber nach meiner Vorstellung müsste das reichen, um die Dots ausreichend hell zu beleuchten.
    Skizze siehe Anhang.
     
  14. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 14.06.08   #14
    Nein es würde kein Lichtleiter entstehen weil die reflektierende Grenzschicht fehlt. Deswegen kann man ne Plexiglasplatte auch nicht einfach mit einer LED gleichmäßig beleuchten.
    Ich würde sowas eher mit Lichtleitern von Conrad probieren. Art-Nr.198412 - 62
     
  15. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.217
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 14.06.08   #15
    Hallo Ibanez-Player,
    nach deinem letzten Projekt, dass ich mit Spannung vervolgt habe und zu dem ich dir hier nochmal gratuliere, freue ich mich auf deine nächste Arbeit.
    Zu deiner Winding Frage:
    Hier scheinen nicht so viele selbst zu wickeln, bei gearbuilder.de werden solche Fragen normalerweise schnell und auch kompetent beantwortet. K.A. wer von uns hier dort aktiv ist hier wird Winding heiß diskutiert.
    0.08 mm Drahtdurchmesser scheint "der" Wickeldraht zu sein, der 0,1mm draht scheint auch zu gehen, 0.05 wird da aber bevorzugt, obwohl er von der Handhabung und Zerreißbarkeit einem Strahl Mondlicht gleichen scheint.
    Mit den erwähnten 1.5km kannst du wohl 1-2 PUs erstellen.
    Ich hoffe geholfen zu haben,

    Cello und Bass
     
  16. Barth Basses

    Barth Basses Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 15.06.08   #16
    So der Bass wird noch edler.Der Body wird nämlich aus Amaranth.Was fürn Holz.

    Was hält ihr davon.Ich denk da kann ich mir das Furnier sparen.

    Hier mal ein Bild:
     
  17. -Martin-

    -Martin- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    2.654
    Ort:
    Dusty Hill
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    13.491
    Erstellt: 15.06.08   #17
    Ehrlich gesagt würde ich den Bass dann lackieren :D:D

    Aber wenns dir gefällt, wie klingt den Amaranth?

    Soweit ich weiß wird das doch unter Sonneneinstrahlung relativ schnell braun, oder?
     
  18. Barth Basses

    Barth Basses Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 15.06.08   #18
    Oh gott das Holz lackier ich doch nicht.Das ist einer der seltensten ,teursten und schönsten Hölzer der Welt ich bin doch nicht blöd.Außerdem ist das sauteuer.
    Klang ist mir egal.Optik ist entscheidend.

    lg
    Chris
     
  19. Rheumakai

    Rheumakai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 16.06.08   #19
    schonmal an einen vielschicht body gedacht der durchs sharping sichtbar wird?
     
  20. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 16.06.08   #20
    Wenigstens mal einer der ehrlich ist. Super Holzkombi. Ich hab damals kein Amaranth beibekommen. Bedenke aber das Amaranth nachdunkelt. Also mit nem UV Blocker im Lack lackieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping