Eigene Übungs-Videos mit Line Signal aus dem Mischpult drehen

von banjogit, 18.12.17.

Sponsored by
QSC
  1. banjogit

    banjogit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    10.01.20
    Beiträge:
    1.445
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 18.12.17   #1
    Hallo zusammen,

    ich möchte mich (zu Kontrollzwecken) gerne am Schlagzeug filmen und will dabei auch den Ton des mikrofonierten Sets aufnehmen (event. auch mit Drumless-Playback). Ich bräuchte also eine Kamera, die eine Art Stereo-Line-In Buchse besitzt und in welche ich mein Stereosignal aus dem Mischpult geben kann. Hat da jemand eine Empfehlung? Viele der Camcorder oder Fotoapparate mit Videofunktion haben lediglich eine Mikrofoneingangsbuchse und dafür ist die Empfindlichkeit doch zu hoch, oder?

    Oder ist diese Vorgehensweise sowieso falsch und man macht es üblicherweise anders (z.B. Tonaufnahme separat und anschließend zum Film synchronisieren?).

    Es gibt so viele Youtube-Videos in der Art, da muss doch eine einfache Möglichkeit geben, so einen Film zu generieren?


    Danke im voraus
    -banjogit-
     
  2. omnimusicus

    omnimusicus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    868
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    689
    Kekse:
    12.647
    Erstellt: 18.12.17   #2
    Hallo Banjogit,

    der Möglichkeiten gibt's sicher viele ... ich selbst habe es aber auch so gemacht, wie Du es andeutest: Also Mischpult-Signal über eine LineIn-Buchse direkt in die Kamera. Dann ist Ton und Bild schon gesynct, ohne Extra-Arbeit.
    Ich habe eine digitale Spiegelreflexkamera, die auch Videos aufnehmen kann. Nix Dolles. Da ist eine Stereo-Buchse, die eher für Mikrophone gedacht ist. Aber das hat mit dem Mischpult auch funktioniert.
    Ich mußte ein wenig rumprobieren, wie laut es rauskommt, weil ich an der Kamera keine Pegelanzeige habe.
    Für eigene Trainingszwecke reicht das auf jeden Fall aus - und besser als gefühlte 90 Prozent der Youtube-Videos auch :-D

    der Omnimusicus
     
  3. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    11.652
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.619
    Kekse:
    60.808
    Erstellt: 18.12.17   #3
    Moin!

    Du brauchst auf alle Fälle eine Cam mit einem Eingang der Linepegel kann, das kann u. U. auch eine Mikrofoneingang sein. Aber warum muss es das Mixersignal sein? Die Cams können eh nur Stereosignale intern aufnehmen, da macht das eigentlich keinen Sinn. Sollte dir etwas an der Tonqualität gelegen sein, dann lieber eon Aufsatzmikro dazu kaufen. Das Rode Stereo Videomic kann ich da nur empfehlen.
    Geht es dir um reine Drumspuren zum Video, dann gibt es zwei Wege, einmal die Spuren via DAW aufnehmen und hinterher im Schnittprogram synchen. Oder per Mehrspurrecorder die Signale zusammen aufnehmen, das spart die Synchronisation hinterher.

    Wie willst du aufnehmen, HD oder 4K? Das wäre wichtig um dir Cams zu empfehlen.

    Greets Wolle
     
  4. banjogit

    banjogit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    10.01.20
    Beiträge:
    1.445
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 18.12.17   #4
    Also, ich nehme mein Schlagzeug im Übungsraum mit Mikrofonen ab und mische es in meinem Mischpult zusammen. Über den Line-In am Mischpult spiel ich die Drumless-Backingtracks ein zu denen ich dann trommle. Abhören tu ich das Ganze während des Spielens über Kopfhörer. Und genauso will ich es filmen. Ich muss also Bild aus der Kamera und Ton aus dem Mischpult zusammenkriegen. Kamera-Mikrofone bringen mir da nichts. In HD würde erst mal reichen.

    Oder ist es besser das Tonsignal in der DAW mitzuschneiden und anschließend das Video dort zu importieren? Welche DAW würde das können?
     
  5. omnimusicus

    omnimusicus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    868
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    689
    Kekse:
    12.647
    Erstellt: 18.12.17   #5
    Ich persönlich würde mir hier ersparen wollen, Video und Sound zu importieren, zusammenzuschneiden und zu syncen.
    Nutze lieber die Zeit, das Video, sprich Deine Trommelei, anzuschauen ;-)
     
  6. banjogit

    banjogit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    10.01.20
    Beiträge:
    1.445
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 18.12.17   #6
    Ja, ich denke auch, der Workflow sollte so kurz wie möglich gehalten werden. Gibt es denn jetzt irgendwelche Kamera-Empfehlungen?
     
  7. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    11.652
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.619
    Kekse:
    60.808
    Erstellt: 18.12.17   #7
    Kommt ganz drauf an wie gut und professionell das werden soll? Wenn es absolut Top werden soll, kommt man um eine separate Aufnahme nicht umhin. Dazu braucht aber auch die Cam Ton.n damit man das hinterher synchronisieren kann. Die Tonaufnahme muss dann zwingend in 48kHz gemacht werden, da saß das Videotonformat ist.

    Wenn es mehr zum Spass ist, dann könnte man echt nachdenken, das Mixersignal via Line aufzunehmen.

    Cams mit Mikrofon Miniklinke gibt es erst ab einer höheren Schiene. Ich würde da die Sony HDR - CX Serie empfehlen, ab der 625 gibt es da die Anschlüsse. Oder eine Canon Legria HD, die hat das glaube auch. Ansonsten wird das mit 500 Steinen nix. :)

    Greets Wolle
     
  8. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    8.292
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    834
    Kekse:
    25.864
    Erstellt: 08.05.18   #8
  9. Zelo01

    Zelo01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    4.732
    Erstellt: 08.05.18   #9
    Hi:hat:

    Im Eröffnungstext hab ich was gelesen von "zu Kontrollzwecken". Ich versteh das so, dass die Videoqualität nicht wirklich wichtig ist?

    Daher mal ein ganz anderer, beinahe kostenloser Ansatz:

    -Mischpult an Rechner anschliessen
    -Webcam für Bild benutzen
    -Im Rechner zusammenführen und aufzeichnen

    Ich hab damit keine Erfahrungen. Aber da ich alles was dafür nötig ist zu Hause habe (du vermutlich auch?), würde ich erstmal damit experimentieren. Denke da geht was, wenn denn die Qualität ausreicht...
     
  10. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    11.652
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.619
    Kekse:
    60.808
    Erstellt: 17.05.18   #10
    Moin!

    Meint ihr nicht, das nach einem 1/2 Jahr das Ding gegessen sein dürfte? Zumal der TE sich nicht mehr gemeldet hat?!

    Greets Wolle
     
  11. banjogit

    banjogit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    10.01.20
    Beiträge:
    1.445
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 10.07.18   #11
    Nein, das Thema ist nicht "gegessen" ;-)
    Ich habe mir grade eine Sony Alpha 6300 zugelegt, und die hat einen 3,5mm Stereo-Mikrofoneingang. Ist halt leider kein Line-Eingang. Das bedeutet ich muss entweder am Mischpult EXTREM leise aufdrehen, oder die Aussteuerung an der Kamera EXTREM niedrig vornehmen. Ansonsten zerrt es gewaltig.

    Gibt es event. eine Möglichkeit den Line-Pegel des Mischpults auf den Mic-Pegel der Kamera herunterzurbringen? Eine DI-Box hilft mir da auch nichts, oder?


    EDIT:
    ... und bin just auf dieses Gerätchen gestoßen, das event. die Lösung meines Problems ist?
    https://www.tascam.eu/de/dr-60dmkii.html

    Von den Funktionen her für meinen Anwendungsfall wohl überdimensioniert, aber es besitzt eine 3,5mm Camera-Out Buchse mit der sich das angeschlossene Audiomaterial wohl in der Kamera aufnehmen lässt.

    Kennt das jemand?
     
  12. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikrofone Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    11.381
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3.740
    Kekse:
    52.726
    Erstellt: 10.07.18   #12
    Hallo,

    ...bei dem derzeitigen Preis würde ich da zuschlagen. Das Gerätchen bietet bis zu vier Spuren (allerdings nur zwei "große" Kombibuchsen mit Mic-Ins), Du kannst aber auch eine Doppelaufnahme veranstalten (Stereo mit zwei unterschiedlichen Pegeln - um sicherzugehen...), und für Dich wichtig: Du kannst den Ton in stereo in die Kamera schicken, um dort eine Referenzspur zu haben. Die Aufnahmequalität bei den Tascam-Recordern im allgemeinen ist sehr, sehr anständig. Den Vorgänger konnte ich mal ausprobieren (an einer Canon EOS600D) und fand ihn überzeugend. Da ich aber für den Kameraton schon ewig ein Rode Stereo Videomic pro benutze, ist das Tascam damals nicht auch noch in mein Regal gewandert ;)

    Viele Grüße
    Klaus
     
  13. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    959
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    446
    Kekse:
    7.723
    Erstellt: 10.07.18   #13
    Die üblichen Audio Eingänge der Cameras vertragen einen maximalen Pegel von etwa 30 bis 50mV. Alles was darüber ist wird verzerrt aufgenommen. Zum Reduzieren des Pegels kann ein einfacher Spannungsteiler benutzt werden oder eben das erwähnte Tascam DR60.
    Das Tascam besitzt eine:
    CAMERA OUT (LOW)-Buchse3,5-mm-Stereo-Miniklinkenbuchse
    Nominaler Ausgangspegel−50 dBV
    Maximaler Ausgangspegel−30 dBV

    -50dBV sind etwa 3mV (nominaler Pegel)
    -30dBV sind etwa 30mV (maximaler Pegel)
    Das passt also gut zu den üblichen Camera Eingängen.

    Mit dem Tascam läßt sich der Ton separat mit besserer Qualität aufnehmen, das nützt aber nur etwas wenn Audio und Video hinterher noch weiter bearbeitet werden. (Beim Ton z.B. kräftige Compression)



    -
     
  14. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    11.652
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.619
    Kekse:
    60.808
    Erstellt: 12.07.18   #14
    Moin!

    Oha, aber

    Nunja, das ist jetzt gerade Beratungsevivalant! Nun was jetzt der mikroguenni da labert versteh wer will, aber soweit ich das überblicken kann, hat diese Cam keine Möglichkeiten einen Recorder zu integrieren und vor allem wird man mir diesem Gerätchen von Kamera nicht annähernd das oben geforderte erreichen! Das geht übrigens mit weniger Geld als der gekauften Kamera.

    Greets Wolle
     
  15. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    8.292
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    834
    Kekse:
    25.864
    Erstellt: 12.07.18   #15
    @mikroguenni : kannst du das nochmal näher ausführen.
    Gibt es da fertiges Zubehör oder Bausätze?

    Ziel ist es nach wie vor, das Line Signal (was ja z.B. auch vom FOH Pult kommen kann) direkt auf der Kamera mit aufzunehmen.
    Bzw., wenn man einen Schritt weiter geht, dann noch das Line Signal auf mehrere Kameras auf zu splitten. So dass man z.B. auf 3 Sony Cams (bleiben wir mal bei der Sony Alpha Serie), die aus unterschiedlichen Blickwinkeln filmen, jeweils das identische Line Signal hat.

    Topo :cool:
     
  16. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    959
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    446
    Kekse:
    7.723
    Erstellt: 12.07.18   #16
    Deine Frage bezog sich auf einen einfachen Camcorder/Spiegelreflex mit Standart Mikrofoneingang über Miniklinke. Das von Dir vorgeschlagene Gerät macht die Pegelanpassung wie gewünscht.
    "Symmetrische Mic/Line-Klinkeneingänge unterstützen Eingangssignale mit +24 dB"
    Du kannst also mit dem Mischpultsignal in den Tascam gehen und von dort auf die Camera. Der Ton wird dann direkt in der Camera (bildsynchron) aufgezeichnet. Parallel kann der Ton aber auch noch im Tascam mit höherer Qualität aufgezeichnet werden, falls eine spätere Nachbearbeitung erwünscht ist.

    Wenn ich an Deiner Stelle wäre würde ich beim Mischpult noch einen Kompressor einschleifen:

    https://www.thomann.de/de/dbx_266_xs.htm (119€)

    Der macht den Sound "dichter" was beim Schlagzeug nie schadet.


    Dass Wollebolle das nicht versteht nehme ich gerne in Kauf.

    Deine Beiträge lassen in letzter Zeit qualitativ stark nach!
     
  17. banjogit

    banjogit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    10.01.20
    Beiträge:
    1.445
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 17.07.18   #17
    Danke mikroguenni für die Ausführungen, das Tascam scheint in der Tat eine gute Lösung zu sein - synchrone Stereo-Aufzeichnung in der Kamera und separate Aufzeichnung auf SD Card (für späteren Schnitt).

    Ich habe jetzt noch eine andere Lösung für meine A6300 gefunden:

    Ich hab's nachgebaut und ein erster rudimentärer Test mit meiner Sony A6300 war erfolgreich. Das reicht mir zunächst. Werde aber weiter berichten über Erfahrungswerte, bzw. wenn sich Änderungen ergeben
    ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. banjogit

    banjogit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    10.01.20
    Beiträge:
    1.445
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 17.07.18   #18
    Nachtrag: Also das Teil funktioniert echt gut, wobei ich mir die Frage stelle, warum es etwas nicht fertig zu kaufen gibt. Zumindest bin ich noch nicht fündig geworden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    8.292
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    834
    Kekse:
    25.864
    Erstellt: 17.07.18   #19
    Top!
    Danke!!!!
    Es wäre Super, wenn man eine fertige Schaltung mit 2x XLR auf der einen Seite und Mini Klinke auf der anderen Seite kaufen könnte.

    Topo :cool:
     
  20. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    11.652
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.619
    Kekse:
    60.808
    Erstellt: 17.07.18   #20
    Moin!

    Wenn man nicht versteht, sollte man nicht behaupten das einer schlechte Beiträge schreibt, sondern mal seinen Horizont erweitern, oder sich aus speziellen Diskussionen einfach heraushalten! Aber so ist das leider bei vielen Laien, die im Net gefährliches Halbwissen verbreiten.

    So und nun geht es hier bitte wieder fachlich weiter!

    Greets Wolle
     
Die Seite wird geladen...

mapping