ein amp - 2 gitarren?

von der amp, 18.02.06.

  1. der amp

    der amp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 18.02.06   #1
    hi,
    ich weiß jetzt nicht fenau, wo der thread hin soll, hat ja mit gitarren und amps zu tun, also sry, wenn er fehlplatziert ist...
    Zum thema: Ich habe mal von einem bekannten gehört, dass man an einen amp mit einem input zwei gitarren anschließen könnte. Die frage: geht das? und wie?
    freue mich über jeden konstruktiven beitrag...
     
  2. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 18.02.06   #2
    die frage ist, ob du 2 gitarren gleichzeitig über einen amp laufen lassen willst, oder ob du bloß zu faul zum umstöpseln bist :D

    vielleicht mal ins Effektforum verschieben lassen, mit ner A/B-Y-Box lässt sich da was machen, also 2 Input auf einen Output... ;-)
     
  3. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 18.02.06   #3
    hi,
    es gibt so genannte A/B schalter....den den ich hab kostet 15€ und ist super stabil und funktioniert einwandfrei. (also die sind recht billig)
    der hat 3 eingänge...einen normalen input und einen "A" ausgang und einen "B" ausgang....somit kannst du z.b. den amp input an den normal input des A/B schalters anschließen...und dann vom ausgang "A" am A/B schalter die eine gitarre anschließen und am ausgang "B" die 2. gitarre.....das funktioniert übrigens auch umgekehrt. sprich 2 amps und eine gitarre. der A/B schalter tut im prinzip nichts anderes als den hauptinput des A/B´s (in deinem fall den amp) in weg "A" oder "B" zu leiten ...je nach dem ob du weg "A" oder "B" aktiviert hast.
    gruß Philipp
     
  4. Stoerwen

    Stoerwen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    18.08.09
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.06   #4
    Also....
    Ich wollte damals immer mit meinem Vater zusammen über einen Amp spielen, weil wir keinen zweiten anschaffen wollten..... Ich war dann mal im Musikgeschäft udn hab gefragt ob es da einen Lösung gäbe... der kerl im musikladen hat dan extra für mir ein "Y-Kabel" gebastellt. Das ist an der einen seite ein normales Klinkenkabel , welches in die Inputbuchse des verstärkers kommt. auf der anderen seite sind zwei "dinger" die imprinziep auch zwei inputs sind. die diese beiden teile kommen dann die Gitarren kabel der zwei gitarren. das signal läuft dann zusammmen und wird dann über den klinkenstecker an der anderen seiten des Y-kabels in den Amp geleitet. Der nahme Y-Kabel kommt daher, dass das kabel aussieht wie ein Y <--- oben sind die beiden buchsen wo wie 2 gitarrenkabel reinkommen. Unten ist der Klinkenstecker der in den Amp kommt.
    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.....
    Stoerwen
     
  5. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 18.02.06   #5

    gab es bei diesem Y-kabel keine störsignale? Weil mein vater meint, dann könnte das signal nicht nur von einer gitarre zum amp, sondern auch von einer gitarre zur anderen, was sich als sörgeräusch bemerkbar machen würde...
     
  6. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 18.02.06   #6
    ich verwende manchmal einen y-adapter...für jmd. der nicht allzu hohe ansprüche stellt geht das schon...du musst halt immer ein bisschen mit dem Volumenpoti an der Gitarre die beiden unterschiedlichen Pegel anpassen...aber prinzipiell funktioniert das ganz gut. der adapter hat glaub ich 4€ gekostet...gibts bei mediamarkt oder saturn ... stereoklinke auf 2 monoklinkenbuchsen...
     
  7. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 18.02.06   #7
    nö momentmal.. nicht stereoklinke sondern 1 MONO klinke auf 2 MONO klinken!
    sonst wird der ring der stereoklinke einfach auf masse gelegt.. sprich: es kommt dann uach aus nur einer gitarre ton raus...
    es müssen beide mono klinkenbuchsen - spitzen mit der spitze der Amp-buchse (spitze) verbunden sein, damit das funktioniert
     
  8. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 18.02.06   #8
    hm...komisch. ich hab definitiv eine stereoklinke dran und es funktioniert einwandfrei :confused:
     
  9. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    688
    Erstellt: 18.02.06   #9
    also ich habs auch mal mit ner stereo probiert und hatte auchd as problem dass eine gitarre immer lauter war als die andere (und zwar immer die die man an die erste der beiden buchsen gehängt hat)
    @threadersteller: ich denk wenn du nicht beide gitarren gleichzeitig spielen willst ist die beste lösung eine a/b-box und die günstigste lösung umstöpseln^^
     
  10. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 18.02.06   #10
    er will doch gleichzeitig mit seinem vater spielen hab ich gedacht :confused:
     
  11. Smithers

    Smithers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    15.04.16
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.06   #11
    Weiß einer warum die 2. Gitarre leiser wird wenn man die 1. runterdreht?
     
  12. Ataxia

    Ataxia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 18.02.06   #12
    Weil die in der Reihe geschaltet sind und nicht Parallel ;)

    Wenn ich mich nicht täusche, dann geht die Gitarre nicht unbedingt leiser, sondern läuft bei 1 noch normal nur bei 0 geht die andere gar niht mehr. also entweder ganz oder gar nicht ;))
     
  13. steffn

    steffn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    10.03.11
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    296
    Erstellt: 18.02.06   #13
    ich hab mir letztens auch n Y-kabel gebastelt, da mein amp nur einen eingang hat und ich mit meinem kumpel zusammen drüber spielen wollte..
    war ne merkwürdige eigenkonstruktion, hat aber ganz gut funktioniert. störgeräusche hab ich eigentlich keine bemerkt.
     
  14. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    688
    Erstellt: 18.02.06   #14
    nope, das war stoerwen der das wollte;)
    der threadersteller wollte nur wiisen welche grundsätzlichen möglichkeiten es gibt zwei gitarren an einen amp zu hängen
     
  15. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 19.02.06   #15
    die hängen parallel...in Reihe würde das brummen wie sonstwas. Das Ganze kann man mit einem y-Adapter nicht wirklich lösen, weil der Pickup der einen Gitarre immer den der anderen belastet, und das verdammt niederohmig. Ich würde zu einem aktiven Mischer raten. Also ein Dual-OP-Amp und ein paar Widerstände, ein 9V-Block und fertig.
     
  16. der amp

    der amp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 19.02.06   #16
    Mit wie viel euronen muss man rechnen, wenn man sich nen aktiven mischer bauen will?
     
  17. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 19.02.06   #17
    Unter 10€
     
  18. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 19.02.06   #18
    naja.... im endeffekt nicht ganzso billig.. will ich meinen..

    wenn man gehäuse(6,-), poti(1,30), klinkenbuchsen(1,-) rechnet und das elektronische kleinzeugs rechnet ist man sofort auf 10,-
    dann kommen noch versandkosten, evtl lack, und das eine oder andere werkzeug (bohrer oder so) dazu dann kommst du schon auf 20,-
    trotzdem noch immer billig :D
     
  19. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 20.02.06   #19
    Stück Platine 0,50€.
    Schaltung an sich ca. 5€ (dann isses aber schon teuer eingekauft)
    Klinkenbuchsen 0,50€

    sind 6€, dann ist noch ordentlich Platz zu meinen 10€...

    Batterie usw hat man wahrscheinlich zu Hause, ein Volume-Poti könnte man noch einbauen, das brauchts aber nicht, wenn das ganze Ding eine Verstärkung von 1 hat. Und eine Hustenbonbondose hat auch jeder...

    Und Versandkosten....bei Reichelt findet man immer was brauchbares (Neutrik Klinken für 2,50€ oder so....)

    Edit: ich meine mit den 10€ eine "Ich benutz es ab und zu mal"-bastelei, wenn das Ding on-the-road-fest sein soll, dann muss man halt n Aluspritzgussgehäuse oder so rumbauen...
     
  20. Ataxia

    Ataxia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 20.02.06   #20
    War ja nur so ne Vermutung... Aber n Gitarrenamp hat doch auch nur einen Monoeingang, oder?
    Naja, war halt nur der erste zugegeben laienhafte Einfall. Sry
     
Die Seite wird geladen...

mapping