Ein Geschenk für unseren Bassisten...

von Shoogar, 03.06.07.

  1. Shoogar

    Shoogar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.07
    Zuletzt hier:
    28.08.13
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    35
    Erstellt: 03.06.07   #1
    Tach Leute

    Also das Ding ist folgendes: Unser Bassist hat bald Geburtstag und wir als Band wollten ihm irgendwas für seinen Bass schenken damit er nicht mehr nur auf dem einen Basssound rumreiten muss. Er benutzt bis jetzt noch gar keine Effekte,(er kommt auch ohne aus, is halt ne groovesau) aber wenn ich da auf meinen Pedalen rumhüpfe schaut er doch manchmal neidisch rüber ;)

    So nun die Frage... Gibt es gute Multieffektgeräte für den Bass? Oder zumindest einen Effekt mit dem man zwischen was Distortionmässigem, was knackigem und rund/satt hinundherschalten kann?

    vielen dank im vorraus

    shoogar
     
  2. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 03.06.07   #2
    In welchem Preisbereich sucht ihr?
    Ich hab das B2.1u, nen Bassmulti für ca. 180€, den kleinen Bruder gibts für 99€, und hoch gibts bis 500€.

    Ne Übersicht, was es so gibt findet ihr z.b. hier:
    http://www.musik-service.de/bass-multi-effektgeraete-cnt1776de.aspx

    Nen Overdrive/Dist kost um die 100, das Boss Teil soll nicht schlecht sein. Mir hats aber nicht gefallen, die Teile sind halt Geschmackssache.
     
  3. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 03.06.07   #3
    Wenns nen Effekt sein soll, dann würde ich ihm nen netten Gutschein bastel über ne gemeinsame Shoppingtour für nen Distortionpedal oder so, weil grade bei Effekten würde ich mir nichts schenken lassen, was ich vorher nicht getestet hab. So kann er sich das raussuchen, was ihm am besten gefällt und ihr habt nen Geschenk.
     
  4. Lightshow

    Lightshow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    20.03.12
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    133
    Erstellt: 03.06.07   #4
    ich würde ihm vllt n behringer overdrive schenken.
    1. is das gut für effecktanfänger
    2. kann man darauf aufbauen mit verschiedenen anderen effekten oder pedalen.
    is auch günstig, 20Euro ist ja net die welt wenn man zusammenwirft:)
     
  5. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 03.06.07   #5
    Genau das würde ich nicht tun. Die Behringer Pedale taugen nix. Jedenfalls nicht, wenn man einigermassen Sound haben will. Und die Verarbeitung ist auch unter aller Sau, einmal nen bisschen fester drauflatschen, und die Sache hat sich erledigt. Sind übrigens Erfahrungswerte.

    Ich glaub, mit dem Gutschein würdet ihr echt am Besten fahren...
     
  6. PissingInAction

    PissingInAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    weltweit
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    451
    Erstellt: 03.06.07   #6
    Da würde ich zu einem mehrkanaligen, analogen Zerrer raten.
    Der H&K Tubefactor z.B. ist ziemlich klasse für den Bass und kann so ziemlich alles zwischen Ampsound aufwerten, leichtem Overdrive, Fuzz und fieser Distortionsäge, ist sogar preampfähig und geht gebraucht durchaus mal fürn Hunni weg.
     
  7. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 03.06.07   #7

    kann dir da leider nicht so ganz beistimmen. die verarbeitung ist seit nem jahr bei mir top. nichts wackelt etc. . außerdem sollen die neuen behringer pedale auch n metalgehäuse haben. ich spiele seit einem jahr mit den teilen und kann mich vom sound her nicht beklagen. der overdrive macht seinen job, solang man es mit dem overdrive nicht übertreibt. der BodenEQ ist auch gut und der Preamp sowieso. Tuner macht auch immer noch seinen Dienst und nirgends was zum meckern.

    mfg
    FtH
     
  8. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 03.06.07   #8
    hab auch das B2.1u von zoom für 150€ von thomann bestellt und spiels jetzt seit 3 wochen damit und muss sagen geiles teil
     
  9. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 03.06.07   #9
    Wie gesagt, hab ich andere Erfahrungen. Hab hier den BLE100 stehn, der tat noch nie was er soll. Rauscht noch dazu, und wackeln tut das Teil ohnehin. Das Rauschen kommt aber imho vom Plastikgehäuse, die Elektronik scheint aber ne krasse Antenne zu sein :D
     
  10. TheH

    TheH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    396
    Erstellt: 04.06.07   #10
    Du solltest vielleicht noch einen Preisrahmen für dein Geschenk angeben Shoogar. Sonst kommen hier die unterschiedlichsten Sachen raus.
    Generell: Genau wie Gtarristen sind auch Bassisten oft nicht so begeistert von der Idee irgendwelche Multieffekte in den Signalweg zu ballern, die den eigentlich guten Bass-Sound dann auch in Neutralstellung nochmal richtig runterziehen (Stichwort Digitalisierung).

    Overdrive und Fett-mach Treter finden sich bei den Musikhäusern bestimmt genug! Wenn´s auch was anderes als Distortion sein darf, kannst du uns Bassisten auch mit Kompressoren, Octavern und Wahs aller Art glücklich machen. Falls die Jungs von meiner Band anwesend sein sollten: bitte das hier besorgen - mein Geburtstag naht: http://www.public-peace.de/mainexar.htm
     
  11. Shoogar

    Shoogar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.07
    Zuletzt hier:
    28.08.13
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    35
    Erstellt: 04.06.07   #11
    danke für die zahlreichen rückmeldungen und ideen, wir ham uns jetzt dazu entschloßen mit ihm in nen musicstore zu fahren und uns da inspirieren zu lassen und mal n paar hier vorgeschlagene bretter zu testen...

    danke und grüße

    shoogar
     
  12. Lightshow

    Lightshow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    20.03.12
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    133
    Erstellt: 05.06.07   #12
    aba ich denke zum einsteigen in die effektwelt sollte das allemal reichen!:D
     
  13. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 06.06.07   #13
    Genau das find ich nicht, was bringt dir der nen Effekt, der dir nur den Sound kaputtmacht?

    Wäre das mein erster gewesen, wär ich auf lange Zeit von allen Effekten geheilt gewesen. Ok, hätt auf jeden Fall Geld gespart :D
     
  14. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.984
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 06.06.07   #14

    imho quark!


    Für ganze leichte andickung ist der overdrive super geeignet

    der BDI ist ein super preamp!

    der EQ macht was er soll
    der kompressor ist nicht deutlich "skuriler" als alle anderen bodentreter!


    robust:
    naja wenn ich mit meinen boots stolpere und voll mit der hacke auf das gerät eintrete und dieses das unbeschadet übersteht..... was will ich mehr....
     
  15. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 06.06.07   #15
    Was habt ihr eigentlich "alle" gegen die Behringer dinger?
    Die Teile sind anfürsich voll super, bis auf einen,
    für die meissten sehr entscheidenen nachteil
    zu den " teuren" produkten:
    Sie rauschen (teils wesentlich) stärker!

    Aber von der funktionsweise her kann sich jedes der dinger mit dem boss bruder messen,
    und würd garnichtmal so kläglich verliehren wie es immer behauptet wird!

    Der verarbeitung ist natürlich günstiger... Aber doch mehr als ausreichend.
    Was macht man denn mit den dingern das die unbedingt in einem metallgehäuse leben müssen ?!

    Im Preis leistungs verhäldniss sind die nicht zu schlagen.
    Wer was für den high end bereich sucht muss auch mehr ausgeben, das ist doch klar!

    Aber jedes der Geräte macht genau das, was es laut berhinger können soll!
    Ihr beschwert euch doch auch nicht das euer Amp keinen Bierzapfhahn hat,
    denn schließlich hat nie jemand behauptet das er einen hätte...
     
  16. PissingInAction

    PissingInAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    weltweit
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    451
    Erstellt: 06.06.07   #16
    Scheint ja einige Behringer-User hier zu geben; kann mir jemand sagen, wie es mit dem Rauschverhalten von dem BEQ700 Bass Equalizer bestellt ist:
    Eher Rauschgenerator oder durchaus als günstige Alternative praktikabel?
    Hab auf Harmony Central schon bzgl. der Soundqualität einige gute Eindrücke bekommen, obwohl ich den Treterchen wie den meisten Fabrikationen der Firma aufgrund von schlechten Erfahrungen eher skeptisch gegenüberstehe.
     
  17. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 07.06.07   #17
    Behringer User bin ich wiederrum nicht.

    Ich kämpfe nur gegen deren schlechten Ruf an ;-)

    Wer Behringer kauft und sich dann wundert das ein paar teile evtl "schneller" kaputt gehen
    oder nicht die perfekte leistung bringen,
    hat seinen verstand in einer irrealen dimension verlohren...
    Das ist so als würde man Fiat kaufen und sich dann beschweren weswegen ein Porsche es schafft zu überholen...

    NATÜRLICH wurden bei dem Preis abstriche gemacht. ABER welche die
    meiner meinung nach volkommen in ordnung sind.
    Ich spiel auch mit Kabeln die (fast) doppelt so teuer sind wie ein Treter
    von Behringer, um rauschen/kabelbruch zu vermeiden.
    Mitlerweile hat mein 10m Kabel 40 Gigs, 2 Jahre Probe, und etliche studiostunden schon eine sehr hohe lebensdauer, und kein ende in sicht ;-)
    Wenn ein Behringer Treter nach 2 Jahren mal den geist aufgibt...
    was solls, n neuen kaufen... Ab ca 9 Jahren kommt man dann in den Bereich wo sich ein Boss rentiert hätte...
    Un natürlich sind die Qualitätskontrollen bei tretern unter 20€ nicht so gut. wenn, dann würden se mehr kosten, und das würde wiederrum nur für die qualitätskontrolle keiner bezahlen wollen. bei 25€ ca würden die leute sagen. "Die 5€ hätten die durch die qualitätskontrolle auch noch sparen können. Wenns kaputt ist, kann ichs ja schließlich umtauschen"

    Also nochmal:
    Die Behringer Teile sind nicht schlecht! Sogar weitaus besser als man es bei dem Preis erwarten würde. Robust genug um Live zu bestehen... Klanglich formen die den Sound so wie se sollen... Aber man sollte keine Boss qualität erwarten.
    Doch für den Preis kommen die doch erstaunlich gut ran...
    Andere Geräte (neben den Tretern) sind auch durchaus ok. Die kompressoren sind Klasse,
    die Feedbackerkennung mittels Fader LED bei den EQ's ist genial...

    Warum spielen profis und soundverrückte dann nicht auch über Behringer?
    Aus 2 Gründen:
    - Stolz !
    - Die 10% besserer Klang
    - weniger Rauschen [was live den meissten ja eh egal ist. gibt ja sonst noch noise gates]
     
  18. PissingInAction

    PissingInAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    weltweit
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    451
    Erstellt: 07.06.07   #18
    Hatte ich auch nicht auf dich im Speziellen bezogen.
    Auch wenn ich nicht nach deiner Lebensgeschichte gefragt habe, trotzdem danke, schätze ich. ;)
    Das mit den Kabeln kenn ich gut, meine 40€-Planet Waves haben mich auch noch nie im Stich gelassen.
     
  19. Lightshow

    Lightshow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    20.03.12
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    133
    Erstellt: 07.06.07   #19
    wenn er keine anderen effekte kennt, wird er auch net sonderlich enttäuscht sein:screwy:
     
  20. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 07.06.07   #20
    Ich bin Alle? Cool... :D
    Klar kann man auch Fiat und Koenigsegg vergleichen. Beide bauen Autos, die sich bewegen.

    Was ich mit den Dingern mache? Ich trete die mit Stiefeln. Und mitten in nem SOng bin ich manchmal nicht darauf bedacht, die Teile nur zu streicheln, sondern latsche auch mal doller drauf. Nen Metallgehäuse ist ausserdem nen Schutz gegen Rauschen. Stichwort Faradayscher Käfig.

    Zu dem Bergleich? Die Treter von Boss find ich auch nicht so pralle... :D:D:D
    Das das Alles hier meine persönliche Meinung ist, sollte aber genauso klar sein, wie die Tatsache, das meine Meinung nicht für jeden das absolute Mass bedeutet/bedeuten sollte.

    Trotz allem bezweifle ich aber, das das "nur" 10% besserer Klang sind. (Was immer 10 % mit Klang zu tun haben)
     
Die Seite wird geladen...

mapping