Ein Laptop - zwei gänzlich getrennte Setups

von rusher, 29.02.16.

  1. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    7.180
    Erstellt: 29.02.16   #1
    Hey Leute,
    ich bin gerade dabei, meinen Audiolaptop einzurichten und frage mich, ob es möglich ist auf einem Laptop (mit 2 Festplatten) komplett getrennte systeme zu fahren. Ich stelle mir vor:
    1) Auf der SSD liegt Windows mit Audioprogrammen und allem was ich für den Audiobetrieb brauche. Alle unnötigen Dienste werden deaktiviert, keine Systemupdates, kein Drucker, Netzwerk etc. Alles aus was nicht unbedingt an sein muss.
    2) Auf einer zweiten Platte wird Windows ein zweites mal installiert mit einer Konfiguration für den Normalbetrieb

    Im besten Fall "sehen" sich die Konfigurationen nicht, also beim Start von System 1 auf Platte 1 wird Platte 2 nicht angezeigt (dass beispielsweise Viren oder andere Dinge nicht überspringen können). Notfalls mit umstellung der Bootplatte im Bios bei jedem Start und Deaktivierung der anderen Platte, wenn möglich. Wäre nur schön, einen Hardwareumbau zu umgehen (also jedesmal die Platte physisch wechseln zu müssen)

    Ist das irgendwie möglich? Ich nutze Windows 10. Soweit ich weiß hängt das ja mit der Computerhardware zusammen. Wäre also eine Windowslizenz auf zwei Platten desselben Rechners installierbar? Im Zweifel würde ich aber noch ne zweite Lizenz kaufen.
    Das wäre gigantisch. Ideen oder sogar Erfahrungen?
     
  2. Talentfrei

    Talentfrei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.15
    Beiträge:
    636
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    310
    Kekse:
    1.067
    Erstellt: 29.02.16   #2
    Das kann ich Dir sogar als Mac-User sagen - nein.
     
  3. Klangwerk Schwelm

    Klangwerk Schwelm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.14
    Zuletzt hier:
    9.06.18
    Beiträge:
    1.291
    Ort:
    Schwelm, NRW
    Zustimmungen:
    463
    Kekse:
    3.238
    Erstellt: 29.02.16   #3
    Hallo rusher, hallo Talentfrei,

    grundsätzlich ist hier der Lizenzvertrag zu lesen. Bisher stellte jedoch Microsoft immer die Frage "auf wievielen PCs haben Sie dieses Windows installiert". Hier lautet die Antwort eindeutig "auf einem PC".

    Wenn Du ein Upgrade von 7, 8 oder 8.1 gemacht hast, wird eine Zweitinstallation praktisch recht schwierig. Mit einer echten 10er Lizenz muss ja eine erneute Installation möglich sein, warum also nicht auf einem zweiten Datenträger im selben PC?

    Gruß Jürgen
     
  4. rusher

    rusher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    7.180
    Erstellt: 29.02.16   #4
    Naja, ich habe letztens meine Festplatte formatiert und neu aufgespielt (Upgradelizenz). Kein Problem auch ohne Eingabe irgendeines Kennwortes. Wenn ich also im Bios eine zweite Festplatte als Bootplatte angebe, sollte das doch eigentlich möglich sein, dachte ich. Gerade weil im Lizenzvertrag steht, dass das System nur auf einem PC und nicht einmal auf einem PC installiert sein darf, gehe ich davon aus dass ich beliebig viele Kopien auf einem System nutzen darf.
     
  5. MichaHH

    MichaHH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.13
    Beiträge:
    538
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    10.746
    Erstellt: 29.02.16   #5
    .... Win- Lizenz ist das eine, aber Deine Wünsche klingen nach einer VM- Ware (virtualisierte Maschine).

    z.B. von Oracle, wenn Software- Testszenarien mir nicht den Rechner und dessen Konfiguration beeinflussen sollen: https://www.virtualbox.org/

    oder den hier hatte ich auch schon: http://www.vmware.com/de

    ... und zur Einrichtung evtl. Google Fragen, bzw die Seiten durchstöbern... Da gibts recht viel über Beides und auch in Deutsch.

    Ist kein Hexenwerk, wenn grundlegende (Computer)-Sachen gut von der Hand gehen und keine unlösbaren Rätsel darstellen... Damit kannst du theoretisch beliebig viele getrennte Rechner aufsetzen und starten.
    Einen für Musik, Einen für Mails, einen zum Onlineshoppen,.... ist für Microsoft streng gesehen aber immer eine weitere Lizenz fällig, nach meinem Wissen. Ich bekomme die VM´s in einer späteren Phase, wenn sie schon erstellt wurden.

    Die Durchgängigkeit auf Schnittstellen kofigurierst Du selbst (also ob und welche USB, Laufwerke; Pfade ... gesehen, gelesen, beschrieben werden können...)

    Über Kosten kann ich nichts sagen. Das wird mir in der Firma im Entwicklungsprozess zugestellt und da laufen Mengen,- Entwickler,- und Partenprogrammlizenzen für Win und alles Andere, um das ich mich nicht kümmern brauch.

    Micha
     
  6. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.510
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.125
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 29.02.16   #6
    Wie das mit der Lizenz aussieht, kann ich jetzt nicht sagen aber das zwei unterschiedliche Betriebssysteme auf zwei unterschiedliche Datenträger zu installieren und zu booten sind,
    geht auf jeden Fall.
    Das geht auch. Ich selbst habe auch zwei Festplatten in meinem PC. Eine Platte mit Win7 und eine Platte noch mit XP. Im Bios melde ich die eine Platte an und die andere ab oder umgekehrt.
    Je nach dem, von welcher Platte ich booten möchte. Das sollte sogar mit einer externen USB Platte funktionieren, soweit das Bios dies unterstützt. Mit einer USB Platte habe ich dies allerdings
    noch nicht ausprobiert. Beide Platten sind fest im PC eingebaut. Ich arbeite schon seit Jahren mit zwei Festplatten, von denen ich ganz unabhängig boote.
     
  7. rusher

    rusher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    7.180
    Erstellt: 29.02.16   #7
    Super, danke! Vielleicht probiere ich das mal aus.
     
  8. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.510
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.125
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 29.02.16   #8
    Bedenke aber, ich habe einen PC. Du arbeitest mit einem Laptop. Du wirst wohl kaum zwei Festplatten dort unterkriegen. Oder wie hattest du das vor ???.
     
  9. rusher

    rusher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    7.180
    Erstellt: 29.02.16   #9

    Doch, hab ne 256gb ssd m.2 drin und 1TB hdd. installiere gerade auf der hdd windows zum 2. mal. wenns klappt dann ist alles gut. Festplatten abmelden geht im Bios offenbar leider nicht. das muss ich nochmal check ob das iwie sonst geht. Vielleicht in der Datenträgerverwaltung des jeweiligen Systems.
     
  10. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.510
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.125
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 29.02.16   #10
    Wieso ?....
    Wird die SSD denn im Bios korrekt erkannt ?.
     
  11. rusher

    rusher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    7.180
    Erstellt: 29.02.16   #11
    Das BIOS macht einfach einen sehr abgespeckten Eindruck mit kaum schaltbaren Optionen. Ich check das nochmal. Installation lief jedenfalls und beim Boot werde ich automatisch gefragt, welches der beiden Systeme geladen werden soll.
     
  12. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.510
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.125
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 29.02.16   #12
    Dann hast du beide Platten im Bios angemeldet. Es sollte aber nur eine der beiden angemeldet sein. Auch gibt es eine Option im Bios, wo du "Native IDE", "RAID" oder "AHCI" auswählen kannst.
    Ich glaube der Menüpunkt heisst "OnChip SATA Type". Dort sollte "AHCI" ausgewählt sein.

    Was für ein Laptop ist das genau und welches Bios ?.

    Die Datenträgerverwaltung im System hat keinen Einfluss auf das Bootverhalten. Das geht nur im Bios einzustellen
     
  13. rusher

    rusher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    7.180
    Erstellt: 29.02.16   #13
    Da ist AHCI eingestellt, allerdings habe ich - obwohl ich beide Platten sehe - keine weiteren Optionen :( Ist ein Asus n552vx.
     
  14. kahero

    kahero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.13
    Zuletzt hier:
    6.04.18
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.16   #14
    Ich der Laptop neu? Wenn du ein (U)EFI-BIOS hast, käme mir folgender Gedanke.

    Du installierst einfach Windows 10 Nr.1 auf der SSD und Windows 10 Nr.2 auf der HDD. In Windows 10 Nr.1 deaktivierst du die HDD in der Datenträgerverwaltung. In Windows 10 Nr.2 deaktivierst du die SSD in der Datenträgerverwaltung. Somit "sehen" sich die beiden Festplatten, also auch die beiden Systeme, nicht.

    Nun müsstest du eigentlich nur beim Booten die Tastenkombination drücken, die für "Boot Options" oder so ähnlich ist. Hier kannst du auswählen, ob du von CD, USB oder einem anderen Laufwerk booten möchtest. Bei (U)EFI-Installationen ist es aber auch möglich, hier das gewünschte OS auszuwählen, da hier auf die EFI-Partition zugegriffen wird. Auf dieser EFI-Partition liegen die "Startinformationen" beider Windows Systeme. Solltest, wenn du alles richtig gemacht hast und ein (U)EFI-BIOS hast, also hier dann beim Booten auswählen können, welches Windows du nun starten möchtest.

    Zu deiner Frage zur Lizenz. Bin mir nicht sicher, ob du wirklich deine Windows 10 Lizenz zweimal verwenden darfst. MS fragt zwar "auf wie vielen Rechnern...installiert..", allerdings glaube ich nicht, dass du auf einem Rechner beliebig viele Installationen mit ein und der selben Lizenz machen darfst.

    Viele Grüße,
    kahero
     
  15. rusher

    rusher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    7.180
    Erstellt: 01.03.16   #15
    Danke! Die Frage nach der Lizenz klärt sich für mich einfach über die Anzahl der Rechner. Wenn ein Rechner genannt ist, erfülle ich den Lizenzvertrag und alles ist gut.

    Der Laptop ist neu. Parallelinstallation hat erfolgreich funktioniert, ich habs ausprobiert. Wie deaktiviere ich die Platten in der Datenträgerverwaltung? Soweit bin ich leider noch nicht gekommen bzw. habe die Option nicht gefunden. Ja, beim Start habe ich die Wahl, allerdings sehe ich momentan natürlich in beiden Systemen beide Platten.
    --- Beiträge zusammengefasst, 01.03.16 ---
    Ok, über cmd und Diskpart (remove letter) hats funktioniert. Die Platten sind in der Computerverwaltung noch sichtbar, aber nicht im Browser weil die jeweilige Nicht-System-Platte keinen Buchstaben mehr zugeordnet bekommen hat. Bin ich damit auch vor Virenübergriffen zwischen den beiden Platten sicher?
     
  16. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.510
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.125
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 01.03.16   #16
    Hallo rusher

    Ich würde die jeweiligen Platten im Gerätemanager deaktivieren. So gibt es keinen Zugriff auf die andere Hardware.
    Also auf der SSD die HD deaktivieren und auf der HD die SSD.
    So sieht das bei mir aus.

    upload_2016-3-1_22-35-44.png
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Klangwerk Schwelm

    Klangwerk Schwelm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.14
    Zuletzt hier:
    9.06.18
    Beiträge:
    1.291
    Ort:
    Schwelm, NRW
    Zustimmungen:
    463
    Kekse:
    3.238
    Erstellt: 02.03.16   #17
    Moin,

    aber wie immer im Leben: ein Restrisiko bleibt. Rootkits und Bootviren, die den MBR (Master Boot Record) befallen, haben im Falle einer Infektion Auswirkungen auf beide Platten.

    Ich halte die Trennung eines PCs - in Deinem Fall einer Platte - vom Internet nicht uneingeschränkt für eine gute Idee. Kein Internet -> kein Virenschutz. Der PC kann sich nicht gegen Gefahren wehren (Sticks / CDs / Sicherungsfestplatten).

    Gruß Jürgen

    Ergänzung: Ja, jede Platte hat einen eigenen MBR, aber nur ein Bios und die MBRs können sich beim Booten "sehen" - er fragt ja, welchen er benutzen soll.
     
  18. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.510
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.125
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 02.03.16   #18
    Wenn ich das so lese, das @rusher auch noch "gefragt" wird, von welcher Platte er booten möchte, ist das so ne Sache.
    Da bin ich mir dann jetzt auch nicht ganz sicher. Bei mir wird nichts angezeigt, von welcher Platte gebootet werden soll.
    Beide Platten laufen bei mir völlig unabhängig voneinander.

    Im Fall von @rusher könnte das durchaus sein. Mich wundert es, das bei ihm ein Bootmenü angezeigt wird. So was habe ich nicht.
    Wie ich ja oben schon geschrieben habe, booten beide Platten bei mir vollkommen unabhängig voneinander.
    Melde ich "Platte1" an, bootet der PC von "Platte1.
    Melde ich "Platte2" an, bootet der PC von "Platte2".
    Melde ich beide Platten im Bios ab, ist auch nix mit booten.
    Melde ich beide Platten im Bios an, bootet der PC natürlich von der Platte, die als "Primary" (Master) im Bios angegeben ist.
    Beide Platten habe ich aber noch nie gleichzeitig angemeldet, da sonst der Übergriff doch ein Risiko wäre.

    Ich kann das aber auch mit Sicherheit sagen, das es wirklich sehr gut funktioniert und auch keine Virenübergriffe in meinem Fall gibt, da ich vor
    längerer Zeit mal ein paar Viren auf meiner zweiten Platte hatte. Darauf hin, habe ich dann von meiner ersten Festplatte gebootet und mit zwei
    Virenprogrammen einen vollständigen Check gemacht.....Nichts, kein einziger Virus war auf der "Platte1".
     
  19. rusher

    rusher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    2.184
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    7.180
    Erstellt: 02.03.16   #19
    Ich habe deshalb auch etwas bedenken, allerdings sind es tatsächlich diese Art Programme, die am meisten Stress machen. Mein Vorteil ist, dass sich das Audiosetup quasi nicht verändern wird. Das heißt, ich werde nach der Einrichtung ein Backup erstellen, bei Seite legen und das bei Virenbefall einspielen können. Der "Defender" lässt sich z.B. aber ja gar nicht abstellen, insofern bleibt eine Restsicherheit zwangsläufig erhalten. Gegen den Import von Daten kann ich in der Tat dann kaum etwas tun. Beim Export der Daten (mischen werde ich wohl weiterhin auf meinem Desktoprechner) kann ich diese ja dort per Virensoftware prüfen lassen.

    @Vinterland, das liegt wohl daran, dass mein Bootloader irgendwie auf der SSD geblieben ist. Ich hab die HDD nochmal formatiert und muss mal sehen, wie ich den Bootloader für die zweite Windows-Version auf die HDD bekomme. Dann sollte das gehen. Mir wäre es auch am liebsten, wenn es über das Bios ginge, gerade auch deshalb weil ich primär das Audiosetup nutzen würde und nicht jedes mal beim Start die entsprechende Option klicken möchte.
     
  20. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.510
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.125
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 02.03.16   #20
    Jepp, und der Bootloader hat dann auch die zweite Windowsinstallation erkannt und dadurch die Auswahl.

    Du kannst den MBR auf der SSD aber ohne Probleme neu schreiben.....Hier gibt es eine gute übersichtliche Anleitung dazu.
    ACHTUNG : Den letzten Schritt ( bootrec /rebuildbcd ) überspringst du aber. Mit dieser Eingabe, werden wieder andere erkannte
    Windows-Installationen zur Auswahlliste hinzugefügt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping