Ein-Mann-Band live gut umsetzbar? Eure Erfahrung.

von Shino, 17.06.08.

  1. Shino

    Shino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.08
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #1
    hallo.

    wie die frage schon lautet geht es mir um eine umsetzung eines soloprojekts... bzw. einer ein-mann-band.

    ich selber hab schon einige jahre banderfahrung... jedoch war eben immer eine band da.... jetzt habe ich die sache für mich aufgelöst und will einfach nur mit meiner akustik erstmal weiter machen....

    allerdings habe ich in dem bereich so ziemlich keine erfahrung.... wie bringt man derartige konzerte zum laufen? kommt es heutzutage an bei den menschen?
    klar ist es die sache von musik... und es kommt auf die musik drauf an ob es ankommt.... jedoch gibt es ja gewisse trends und ungeschriebene gesetze....

    hat da jemand von euch schon erfahrung gesammelt in dem bereich?
    würde mich freuen da mal in austausch zu gehen.

    allerdings spreche ich hier nicht von "alleinunterhalter-betrieb"... sondern wirklich nur auf das musikalische gewichtet.

    lg
    shino
     
  2. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    902
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 17.06.08   #2
    Hi,
    vielleicht wäre das etwas für Dich, wenn es Dir nicht zu weit zum Fahren ist:

    www.7-eichen.de

    Schau Dir auf der Seite mal das Programm (pdf) an. Jetzt, am 21.6. spielt dort Gerd Rube als Solo-Gitarrist. Ich kenne ihn zwar nicht (ist das eine Bildungslücke?), aber wenn das stimmt, was im Programm weiter hinten steht, sollte man ihn anhören/ansehen. Vielleicht kannst Du etwas abgucken.

    Affalterbach liegt zwischen Backnang und Marbach, ca. 1 Stunde von RT (wenn man's gleich findet).:D

    Gruß
     
  3. robertschult

    robertschult Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Reichenbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 17.06.08   #3
    High shino,

    ich denke schon, dass sich auch mit einem Mann und einer Gitarre das Volk packen läßt . . . Du mußt halt

    1. technisch/auf der Gitarre gut sein & und Deine Sachen gut rüber bringen

    2. ein bischen Ausstrahlung/Charisma wäre auch nicht schlecht

    3. dich technisch optimieren (z.B. Looper - RC-50 soll da genial sein, ich spare auch schon drauf . . . :D )

    Ich persönlich fühle mich allein mit meiner Gitarre sehr wohl und kann mich damit auch gut präsentieren - da gehört, glaube ich, aber ein gewisses Selbstbewußtsein dazu.

    Nichts zu verstecken, jeder Fehler den man hört kann nur von Dir kommen . . . :D

    Gehe es einfach langsam an, präsentiere Dich erst mal im kleinen Kreis und öffne Dich dann mehr einem größeren Publikum - die Rückmeldungen (Deiner Solo-Acts) sind ja auch ganz wichtig und zeigen Dir wie Du solo ankommst.

    Meine Meinung: Auf jeden Fall machbar und eine wichtige Erfahrung für jeden Musiker ! :great:

    Gruß

    Robert

    P.S. Es gibt einen tollen RC-50 Thread von Real-JJCale:

    https://www.musiker-board.de/vb/racks-midi/234571-boss-rc-50-userthread.html
     
  4. Griffbrett Brad

    Griffbrett Brad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    95
    Erstellt: 17.06.08   #4
    Zunächst einmal solltest du dir, wenn du als Ein-Mann-Band auf die Bühne willst, überlegen: "Gibt es in meiner Umgebung Locations (= Orte, von denen man in Erwägung ziehen könnte, dort aufzutreten), wo meine Musik hinpasst?"

    Wenn du diese Frage positiv beantworten kannst, weißt du auch, dass so was bei den Menschen ankommt. Logisch - sonst würde es diese Läden ja nicht geben.

    ...und, wenn du weißt, wo du die entsprechenden Läden findest, solltest du alles so machen, wie du es mit der Band vermutlich auch getan hast. Sprich: Bewerbungen für einen Gig schreiben und wenn du ne Zusage bekommen hast, ordentlich die Promo-Maschine in Gang bringen.

    Wenn es diese Läden nicht gibt, kannst du zwei Dinge tun:
    1.) Deinen Plan von einer "Karriere" als Ein-Mann-Band an den Nagel hängen
    oder
    2.) Du gehst in örtliche Cafes oder Bistros, die auch noch abends aufhaben (mir fällt der Name gerad nicht ein :o) und fragst den Inhaber, ob er nicht Lust hat, seinen Kunden mal was Neues zu bieten...

    Eines der ungeschrieben Gesetze des "Wie versemmel ich nen Gig so richtig" ist sicherlich als Akustiksologitarrist da aufzutreten, wo sich normalerweise die örtliche Metalszene trifft.

    Tante Edith sagt:" Brad du Loser warst mal wieder viel zu langsam" :( .
     
  5. Beyme

    Beyme Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    Hamburg, Germany
    Zustimmungen:
    184
    Kekse:
    5.560
    Erstellt: 17.06.08   #5
    Vor etwa 15 Jahren habe ich im Vorprogramm von Fury in the Slaughterhouse einen Solo-Künstler namens Kürsche kennengelernt - ein Freak, mit genug Ego für viel Wirbel auf der Bühne und musikalisch nie trivial. Der hat damals die Hallen schon gut unterhalten mit seinen Songs.
     
  6. Shino

    Shino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.08
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #6
    hey!
    danke euch.

    7 eichen sagen mir was.... werd ich mir mal anschauen die seite.

    die überlegungen zu dem ganzen sind auf jeden fall gut... hab ich mir auch schon teilweise gemacht... nur da ist so ein ding... man muss es einfach mal anfangen und weiter schauen.

    bin wohl schon zu perfektionistisch geworden dass so ganz von 0 anfangen einem schwer fällt.

    die idee mit kleineren bars und cafes hatte ich bzw. habe ich....
    das etwas problematische glaube ich dabei ist die art meiner musik...
    ich würde es schon in der eher düsteren schiene anlegen... weil es sehr melancholisch ist und hat eher den sinnlichen tiefgang bzw. teifgründigkeit als den wert der unterhaltung...
    so denke ich da... hmm... ob es das richtige für bars etc. ist...

    zu gern würde ich einfach bei dem "passenden publikum" spielen... (mmhh ist es nicht der dauertraum jeder band immer passende zuhörer zu haben? *lach) ...
    ich hab eben das gefühl dass es schon eine spezifische musik ist die ich da mache.... deswegen fällt mir der anfang schwer.

    hmm.... mja.
    klar.. einfach ausprobieren wäre wohl die möglichkeit.
     
  7. Blueserguss

    Blueserguss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    331
    Erstellt: 17.06.08   #7
    hi,

    ich hab vor ca. einem jahr genau so etwas aufgezogen und werde es diesen sommer wieder tun! eine sehr coole sache sowas! kann nur jeden der die idee hat dazu ermutigen es durchzuziehen, egal welche musik! such ein lauschiges pub mit entsprechener atmosphäre! du solltest natürlich nicht mit einem tom waits programm in nem salsa club auftreten;)

    ich hab letztes jahr in einem zweistündigen soloprogramm meine letzte beziehung in eigenen und gecoverten songs verarbeitet. kam sehr gut an beim publikum und bei der presse, und wie du dir denken kannst waren da auch nich nur stimmungsknaller dabei...

    ich kann dir noch empfehlen, dir eine backingsängerin zu suchen. eine zweite stimme motzt hier und da schon auf! ich hab mich auch bei einigen songs von einem pianisten begleiten lassen, sehr stark und gut für die abwechslung. werde wohl diesen sommer aber selbst das piano bedienen! (muss eh noch die prüfung nachholen ;) )
    das ganze funktioniert natürlich nur, wenn du nicht wirklich ganz alleine spielen willst.
     
  8. Shino

    Shino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.08
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.08   #8
    hallo.
    mmh... klingt gut was du da gemacht hast :)

    sängering... ja es wäre evtl schön zum hören... jedoch wüsste ich nicht wo ich eine finden soll die direkt mit meiner musik was anfangen kann und es umsetzen kann/will .... und arg suchen und auswählen will ich nicht.
    deswegen wirds eher darauf hinauslaufen dass ich ganz alleine spiele... *hehe

    passende pubs... ja genau... das meine ich... die sollte ich finden... nur wo gibts melancholisch angehauchte pubs? :o
     
  9. Maa83

    Maa83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.04
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    97
    Erstellt: 18.06.08   #9
    ich würde mir nicht zu viele Gedanken über das Publikum machen. Spiel einfach mal in einem x-beliebigen Club und versuche möglichst viele deiner Freunde einzuladen. Wenn diese dann genug Stimmung machen (Beifall, mitklatschen, etc.) werden sich im Normalfall auch die anderen Besucher davon anstecken und begeistern lassen. Einfach mal versuchen, viel verlieren kann man dabei nicht.

    Oder stell dich in eine Fußgängerzone und spiel dort zu Anfang. ;)
     
  10. Shino

    Shino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.08
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.08   #10
    hi Maa83... ja... so wäre wohl der erste schritt einfach ein club aussuchen und los legen....
    das mit der fußgängerzone hab ich auch mal gedacht... nur umgesetzt noch nicht....
    schauen wir mal...
    danke für die tips. :)
     
  11. Blueserguss

    Blueserguss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    331
    Erstellt: 18.06.08   #11
    also, wenn ich drüber nachdenke, hat eigentlich jede musikkneipe die ich kenne eine leicht düstere atmosphäre;) von daher dürftest du da doch nicht all zu große schwierigkeiten haben, oder?:) naja, will auch nicht sagen, dass es ein kinderspiel ist... vielleicht gibts ja in eurer region auch nicht so viele muckerkneipen...?
    mach auf jeden fall gut alarm bei deinen eigenen leuten, wie Maa83 auch sagt! deine freunde werden dich bestimmt sehr gern und laut unterstützen;)

    aber ich wäre mal neugierig um was für musik es sich eigentlich genau handelt:) du machst ja immer nur andeutungen. nenn doch mal ne richtung oder ein paar songs die dir so vorschweben? oder spielst du eigene sachen? willst du bandarrangements spielen? und wie willst du sie alleine umsetzen? entschuldige, aber mich hat ein wenig die neugierde gepackt;)
     
  12. Griffbrett Brad

    Griffbrett Brad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    95
    Erstellt: 18.06.08   #12
    Hier hat der Threadersteller sein Projekt mehr oder weniger ausführlich vorgestellt ;)
     
  13. Blueserguss

    Blueserguss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    331
    Erstellt: 18.06.08   #13
    oh ok, danke!
     
  14. Blueserguss

    Blueserguss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    331
    Erstellt: 18.06.08   #14
    wenn ich meine reaktion dann trotzdem doch mal hierhineinsetzen darf...;) gefällt mir sehr gut! bei diesen melancholischen sachen gehen die meinungen ja doch immer etwas auseinander... mir gefällts jedenfalls!:) auch wenn ich solche vergleiche immer etwas blöd finde, mach ich's trotzdem:) (bissl inkonsequent, weiss ich wohl ;) ) für mich hat das von Damien Rice! und darum mag ich's auch so...! es klingt verflucht ehrlich! ich kann dich nur nochmal ermutigen!
    in einer fussgängerzone würdest du allerdings glaub ich untergehen, und das hättest du nicht verdient. hast ja doch etwas zu sagen! da kommt eine gemütlich mit kerzen ausgestattete musikkneipe wohl besser;)
    was das angeht kannst du dir natürlich eine(n) pub/kneipe natürlich auch selber in die richtige stimmung bringen! verteile kerzen, bitte sie das licht ein wenig zu dimmen, und omas gute stehlampe vom beistelltisch im wohnzimmer (weist du welche ich mein ;) ) auf die bühne! das schafft die richtige intime leicht melancholische atmosphäre! (meiner meinung... ;) )
     
  15. Shino

    Shino Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.08
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.08   #15
    hey Blueserguss, ja wie Griffbrett Brad schon gepostet hat (danke dafür) .. hier meine homepage www.shino.aliaks.de

    ja... das ist das warum ich seit ich mich kenne musik mache... weil es ein teil meines lebens ist... deswegen hab ich wohl ein problem damit es "verkaufstüchtig" zu machen :o ... so ist es eine sehr ehrliche angelegenheit von mir...
    und wie du schon sagtest gehen da natürlich die meinungen auseinander... was derartige musik betrifft... aber ich freu mich immer wenn es paar menschen anspricht....
    der vergleich mit damien rice schmeichelt mir.. danke ;)

    und genau das waren meine bedenken bei der fußgängerzone... da braucht man wohl eher musik die lauter und dynamischer ist...

    *hehe... ja die omas lampe wäre ganz gut dazu denke ich :)

    danke für deine gedanken....

    das problem ist dass ich irgendwie in unserer gegend keine wirkliche musikkneipen/bars kenne.... allerdings habe ich in der szene bis jetzt nie wirklich gesucht weil ich mit meiner band immer größere locations gebraucht habe...

    wenn jemand etwas in der stuttgarter gegend bzw. in der nähe von reutlingen zufällig kennt... nur her damit :)

    danke.
    lg
    shino
     
Die Seite wird geladen...