Ein MP3-Player ähnliches Gerät mit Festplatte

von tonfreak, 27.05.06.

  1. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 27.05.06   #1
    Hallo,
    ich habe folgendes Problem: Ich bin öfters bei Karnevalsveranstaltungen tätig, bei denen immer die gleichen Melodien gespielt werden, z.B. wenn der Büttenredner fertig ist. Bisher hatte ich diese Melodien alle auf CD, nun merke ich aber langsam, dass sich die CD's abnutzen und anfangen, "hängen" zu bleiben. Immer wieder neue CD's zu brenne, ist mir zu umständlich. Daher stelle ich mir ein Gerät ähnlich eines MP3 Players vor, dass man mit dem PC verbinden kann und dann Lieder auf die Festplatte des Geräts überspielen kann. Das Gerät sollte sich in ein 19" Rack einbauen lassen, ein MP3 Spieler ist mir zu klein zum ordentlichen Bedienen. Gibt es so ein Gerät?

    MfG

    Tonfreak
     
  2. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
  3. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 28.05.06   #3
    Hy Carl,
    danke erstmal für deinen Link. Der Preis für das Gerät ist von mir allerdings unbezahlbar. Mir würde auch ein Gerät reichen, dass nur eine 1GB Festplatte hat und kein CD-Laufwerk (Datentransfer also nur durch PC). Gibt es sowas?

    MfG

    Tonfreak
     
  4. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 28.05.06   #4
    Wie wärs mit einem kleinen vielleicht gebrauchten Notebook?
    Nur zum Abspielen der MP3s reicht ja auch ein "alter" Pentium 2 oder 3 mit relativ wenig Leistung aus.
    Müsstest mal schauen wieviel Festplattenkapazität du alles in allem benötigst. Die Notebooks dieser Generation hatten so zwischen 6 und 10GB Festplatten. Ggfs. könnte man auch auf eine externe Festplatte zugreifen.
    Um das ganze 19" fähig zu machen. könnte man das Notebook auf einem Rackauszug z.B. mit Klettband befestigen.


    Andreas
     
  5. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 28.05.06   #5
    Mit Notebooks hab ich sowohl gute als auch schlechte Erfahrungen gemacht. Manchmal bleibt Windows halt genau in dem Moment hängen, in dem man die Musik braucht. Sollte ich aber ein Notebook finden, was stabil läuft, wäre dies dann billiger als ein Gerät, das nur das Abspielen von Liedern beherrscht (wie von mir oben beschrieben)?

    MfG

    Tonfreak

    Edit: Was nutzen denn größere Bands, um zum Beispiel ein Playback einzuspielen? Nutzen die auch einen CD-Player?
     
  6. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 28.05.06   #6
    Profis nutzen immer noch oft ein Mini Disk spieler, hat man neu ab 200,-€ und kann mit ein rackwinkel eingebaut werden...
    LG
    NightflY
     
  7. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 28.05.06   #7
    Theoretisch reicht alles ab 486 DX2/66
    Ansonsten: Wenn man einmal auf einem Rechner Gentoo Linux erfolgreich kompiliert hat, weis man dass er stabil läuft:cool:
    Und Kommandozeilen-MP3-Player unter Linux stürzen nicht ab:great:
     
  8. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 28.05.06   #8
    Ipod?
    Ipod Nano?
     
  9. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 28.05.06   #9
    Komisch, da regen sich die Leute über MP3 auf und nutzen dann Minidisk. :confused: Dabei ist das auch nix anderes! eine Minidisk hat nur 140 MB, den Rest erledigt ein Vorläufer von MP3!
     
  10. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 28.05.06   #10
    Hallo,
    nachdem ich nun erfahren habe, das vieles eben doch von Mini Disc oder CD abgespielt wird, habe ich noch eine Frage: Wie funktioniert das beim Rundfunk? Spielen die die einzelnen Songs auch von einer CD ab?

    MfG

    Tonfreak
     
  11. jamsound

    jamsound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    24.07.06
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 28.05.06   #11
    Nein, beim Radio sind die meisten Songs auf einem PC Netzwerk digitalisiert und werden über den PC in das Mischpult eingeschleust.
     
  12. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 28.05.06   #12
    Und mit welchem Programm werden die auf dem PC abgespielt?

    MfG

    Tonfreak
     
Die Seite wird geladen...

mapping