Eine Frage der Ohmzahl...

von Mystical End, 22.03.08.

  1. Mystical End

    Mystical End Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    10.11.13
    Beiträge:
    68
    Ort:
    BW, Albstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.08   #1
    hallo leute,

    im moment spiele ich einen marshall jcm 900 (4101) combo und diesen kann man nur von 8 auf 4 ohm umstellen. mein kumpel hat den gleichen marshall als topteil den man von 8 auf 16 ohm umschalten kann.

    meine box und mein amp sind beide auf 4 ohm eingestellt... der von meinem kumpel 16 auf 16 ohm. wir haben das gleiche equip von den amps aber er scheint den besseren sound zu haben...

    jetzt meine frage kann es sein das die 16 ohm variante einen besseren sound bringt?
     
  2. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 22.03.08   #2
    Puh, da können so viele Faktoren eine Rolle spielen.
    Vorstufenröhren, Endstufenröhren, Bauteiltolleranzen, Alter/Qualität der Speaker, Alter/Qualität der Box e.t.c.
    Aber trotzdem meinte ich mal gehört zu haben, dass bei Marshalls die optimale Wahl 16Ohm ist, da der Ausgangstrafo so voll "genutzt" wird.

    Mit ein paar Handgriffen kannst du aber auch deinen Combo auf 16Ohm/8Ohm umstellen.
     
  3. Mystical End

    Mystical End Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    10.11.13
    Beiträge:
    68
    Ort:
    BW, Albstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.08   #3
    "Mit ein paar Handgriffen kannst du aber auch deinen Combo auf 16Ohm/8Ohm umstellen."

    umstellen is gut... den müsst ich eher umbauen lassen. oder is das kein so großes problem?
     
  4. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 23.03.08   #4
    Ich denke mal, dass du nur die 4Ohm Verbindung entfernen und stattdessen die 16Ohm anlöten musst. - so wäre das zumindest bei meinem Marshall.
    Es gibt vermutlich 4, 8 und 16Ohm, jedoch sind nur zwei davon angelötet (Top 16/8 und Combo 8/4).

    EDIT: Ich habe schnell hier (klick) nachgeschaut - es ist wirklich so, wie ich es gesagt habe.
     
  5. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 23.03.08   #5
    Es soll so sein...stimmt du kannst umlöten...
    Allerdings wird das nicht den gewünschten Effekt bringen denke ich....

    Also das dein Kumpel cooler klingt liegt wohl an mehreren Faktoren. Ich wäre mir gar nicht so sicher ob Marshall damals wirklich 1:1 die selben Komponenten in den Topteilen und den Combos hatte ?
    Wenn ja dann kannst du vielleicht mal die Treiberröhre wechseln und damit herumexperementieren.

    Warum du nun auf 4 Ohm spielst weißich aber nicht. Es gibt viele die Soundmässig zu einer 8 Ohm Lösung tendieren. Zumindest schwören einige Herrschaften aus der Metal Ecke sehr darauf.....bla...
    16 Ohm soll da eher "britischer" klingen .

    Und last but not least....kann es gut sein das eben der amp deines Kumpels geiler klingt . Die Dinger klingen nie gleich. Fertigungs und Bauteiltoleranzen.
    Deswegen macht es ja Sinn sich unter Topteilen das beste auszusuchen. Aber welcher Laden macht das schon mit....
     
  6. rübchen

    rübchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    441
    Erstellt: 23.03.08   #6
    Naja, 16 Ohm soll britischer klingen? Die Ohmzahl einer Box bewirkt da soviel Klangnuancen? Nee, ich glaube das ist völliger Voodoo. Mit den Marshalls auf 16 Ohm: Hoss hat dazu in seinem TAD Kit (JTM 45) Thread gesagt, dass wär soviel Klangunterschied wie wenn man seinen Kopf um 2 Grad von der Box wegbewegt...
    MFG Ruben
     
  7. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 24.03.08   #7
    Nur wenn du leise spielst...aber bei ordentlicher Last gibt es schon Soundunterschiede.....
    Generell anderer Wirkungsgrad, etc....also ein wenig ist da schon dran......ich wäre vielleicht nur vorsichtiger bei der Bez. britisch....deshalb habe ich ja auch "britisch" geschrieben und das Bla dahintergehängt...
     
  8. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 24.03.08   #8
    naja, der Unterschied zwischen 4 und 16 Ohm ist nicht so wirklich gravierend.
    wie screamer schon angeführt hat, hat Marshall bei den Bauteilen sehr große Toleranzen
    z.b. hat Slash mal gesagt, er hat sich seine drei Topteile aus hunderten anderen der gleichen serie ausgesucht.
    dazu kommen noch andere faktoren
    wie alt ist die box, wie gut sind die speaker eingeschwungen
    auch die gitarre spielt einen erheblichen faktor (auch zwei baugleiche gitarren klingen nie gleich)
    ich würde dir raten, einen EQ in den Loop zu hängen und damit eine feinabstimmung vorzunehmen
    aber den sound deines co-gitarreros wirst du eh nie erreichen können, bzw. 1:1 abbilden können.
    dazu bräuchtest du clone von seinem kompletten equipment
    und selbst dann wird der ton zu einem nicht unerheblichen teil von den fingern gemacht...
     
  9. Mystical End

    Mystical End Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    10.11.13
    Beiträge:
    68
    Ort:
    BW, Albstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.08   #9
    ich weiß jetzt woran es lag! wir hatten nicht ganz das gleiche equip! er hat noch ein noise gate drin. ich habs bei mir drangehängt um zu testen was passiert...
    und siehe da der sound war... ich würd mal sagen zu 80% gleich!
     
  10. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 27.03.08   #10
    Wenn ein Noisegate Sound macht bzw. verändert, dann macht ihr irgendwie was falsch...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping