Eine Frage zu Alaska-Piks

von Dars, 14.02.16.

  1. Dars

    Dars Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.16
    Zuletzt hier:
    16.02.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.02.16   #1
    Guten Abend,

    ich will mir demnächst Alaska Fingerpicks kaufen, da meine Nägel unbrauchbar sind für meine Westengitarre. ^^ Ich habe jetzt eine etwas dämliche Frage, aber ich kann sie mir einfach nicht beantworten. Ich habe ein Bild angehängt (von dem Hersteller), wo man seine Finger messen kann, um letztendlich passende Picks zu kaufen. Aber wie soll das denn gehen? Wieso ist z.B. das Lg (was offenbar für Large steht) unter MD? Wie ist dieser Chart zu verwenden? Kann mir das jemand mal erklären, ich komm beim besten Willen nicht drauf. Will mir natürlich keine falschen Picks bestellen.

    Danke im Voraus!
     

    Anhänge:

  2. Klaus 784

    Klaus 784 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.14
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    358
    Erstellt: 14.02.16   #2
    Hallo!

    Schau mal bei www.stollguitars.de unter dem Stichwort "aLaska Piks" nach, da wird es kurz und bündig erklärt, wie man die richtigen Größen ermittelt. Außerdem findet du dort eine Gebrauchsanweisung für die Kunststoff-Picks.

    Gruß, Klaus
     
  3. Dars

    Dars Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.16
    Zuletzt hier:
    16.02.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.02.16   #3
    Hey, danke für deine Antwort. Problem ist, dass mir die Anleitung zu ungenau ist.

    "Um die richtige Größe zu ermitteln, legen Sie Ihre Finger flach auf ein Papier und zeichnen den Umriss nach. Messen Sie mit einem Lineal die Breite. Wir empfehlen bei einer Breite von:
    • kleiner oder gleich 16mm – S (bzw. M bei Messing)
    • kleiner oder gleich 18mm – M
    • kleiner oder gleich 20mm – L
    • größer als 20mm – XL"
    Die Breite von was? Von dem Zeigefinger? Und wo? Näher an dem Nagel, oder am ersten Fingerglied?

    Manche Renzensionen klagen über eine unrealistische Größenangabe, da die Picks angeblich enger sind als da beschrieben. Deshalb wäre der Chart von dem Hersteller wahrscheinlich die bessere Wahl, um sich letztendlich für eine Größe zu entscheiden.

    Gruß
     
  4. bemoll

    bemoll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.14
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    280
    Ort:
    down by the river
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    1.500
    Erstellt: 15.02.16   #4
    ......sie sind tatsächlich stramm im Sitz. ;-) ich hatte mir diese Dinger auch mal gekauft, fand sie aber nicht so bequem, außerdem muss man sie auch noch etwas bearbeiten.

    LG
    bemoll
     
  5. Klaus 784

    Klaus 784 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.14
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    358
    Erstellt: 15.02.16   #5
    Hallo!

    Bei YouTube findest Du einige interessante Videos zu den Picks. Auf dem Kanal "TheAcousticFamily" von Peter Finger, zeigt Peter genau, wie man die Picks modifiziert und worauf es ankommt. Das Video heißt "aLaska Pik Fingerpicks - ACOUSTIC MUSIC".

    Gruß, Klaus
     
  6. Dars

    Dars Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.16
    Zuletzt hier:
    16.02.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.02.16   #6
    Super, vielen Dank für das Video! Im Nachhinein erscheint natürlich alles sehr logisch. :D Das Problem war, dass Thomann die Picks nur in Sets anbietet, und das somit den Eindruck erweckt, als wäre ein bestimmtes Set für alle Finger gedacht, aber offenbar sollte man die Piks lieber einzeln bestellen. Vielen Dank!
     
  7. Klaus 784

    Klaus 784 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.14
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    358
    Erstellt: 15.02.16   #7
    Hallo!

    Es gibt noch eine Alternative zu den aLaska Piks und zwar die Fred Kelly Freedom Fingerpicks. Dazu habe ich auch ein sehr interessantes Video auf YouTube entdeckt, auf dem Kanal"ralph007", Titel des Videos "Fred Kelly Freedom Fingerpicks", auch sehr gut erklärt und informativ.

    Gruß, Klaus
     
  8. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.451
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 15.02.16   #8
    @Klaus 784, du darfst die videos problemlos hier verlinken, damit nicht alle googeln müssen :)

    Gruss, Ben
     
Die Seite wird geladen...

mapping