Eine komplette PA Anlage für den Proberaum (4 Köpfige Deutschrock Band)

  • Ersteller DerBrock
  • Erstellt am
D
DerBrock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.12
Registriert
22.04.12
Beiträge
3
Kekse
0
Anm. d. Mod.: Threadtitel präzisiert - bitte lesen: https://www.musiker-board.de/board-regeln-bt/217384-warum-aussagekraeftige-titel.html
Gruß, Wil Riker


Hallo zusammen also ich füll erst mal den Fragebogen aus


über mich/uns:
also über uns wir sind eine 4 Köpfige Deutschrock Band oder wollen es werden

Gitarre Bass Drum und Gesang
wir wollen in die Deutschrock Punk richtung

Hier könnt ihr euer Vorwissen und bisherige Erfahrungen (Vorlieben/Hates) eintragen.

1.) Anwendung

a) Musikart:

[ ] Konserve
[ ] Sprache
[ ] Verleih
[x] Livemusik (Band/Orchester) oder [ ] Proberaum:

Stil: Punk/Deutschrock

Bandbesetzung/Abnahmewünsche:
4 Leute
Drum
Gesang
Gittarre (15 Watt Marshall Transe)
Bass (125Watt Verstärker von Fame vorhanden)

b) Größe und Location der Veranstaltungen:


[x] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
[ ] ...bis ca. 100 Leute
[ ] ...bis ca. 200 Leute
[ ] ...bis ca. 300 Leute
[ ] ...bis ca. 500 Leute
[ ] ...bis ca. ____ Leute...

Location qm meist:


[ ]genaue Abmessung (falls bekannt): 30qm

obige Angaben für [x] Indoor oder [ ] Outdoor/Zelt.

c) Anzahl und Art der Boxen:

Keine ahnung was wir da brauchen


[ ] komplettes Front-System
[ ] Mid/High-Speaker
[ ] Subwoofer
[ ] Monitore: Anzahl:____
[ ] komplette PA: Front und Monitore

d) Aktiv/passiv
ich glaube hier wären aktive besser aber keine ahnung da verlasse ich mich auf euch
[ ] aktiv
[ ] passiv
[ ] egal/was will der von mir?


2.) Budget

erwünscht:900
absol. Maximum: 1200

3.) vorhandenes PA-Equipment (Typenbezeichnung nicht vergessen):

15 Watt Marshall Transe
125 Fame BS3-125 Bass-Combo


[x] weitere Nutzung erwünscht.
[x] Verkauf, eine Option, um das Budget aufzustocken


4.) Klangliche Ansprüche:

[ ] sollte halt zum Proben reichen
[x] sollte klingen
[ ] sollte exzellent klingen (Bem.: gehobenes Budget Vorraussetzung!)


5.) Zukunftsfähigkeit:

[ ] wir wechseln eh ständig die Belegschaft
[x] mittelfristig sollts schon halten
[ ] wir halten ewig!


6.) Mischpult

Anzahl Monokanäle:___Anzahl Auxe: ____
Anzahl Subgruppen: ____

Sonstiges:

[ ] integrierte Effekte
[ ] Meterbridge


7.) Effekte/Siderack:

gewünschte Effekte:


8.) Sonstiges/Bemerkungen:


naja ich habe wirklich keine Ahnung und verlasse mich da voll auf euch


wäre super wenn ihr mir helfen könntet


Cheers&O! Brock
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
N
Nail.16
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.07.15
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.698
Kekse
3.228
Bis 50 PAX und Proberaum klingt nach einer Gesangsanlage. Also Bass und Gitarre über den jeweiligen Verstärker, das Schlagzeug unverstärkt und für den Gesang zwei Aktiv-Boxen auf Stativen und ein kleines Mischpult (mit Effekten) dazu. Únd natürlich ein Mikrofon :D Das geht sich bei 1200€ eigentlich noch aus.

Beim Mischpult gibt es aber das Problem, dass man bei den ganz kleinen, mit nur wenigen Mikrofon-Eingängen auch sonst nur eine minimalistische Ausstattung bekommt. Mischpulte mit besseren EQs (Semiparametirsch) haben dann schon 8 Mic-Kanäle und kosten über 250€. Dabei benötigst Du ja eigentlich nur einen einzigen Mic-In. Ideal wäre also so eine Art Channel Strip, oder Preamp mit gutem EQ, Effekten usw.

Wenn man darauf verzichtet, gibts z.b. dieses Mischpult hier --> https://www.thomann.de/de/yamaha_mg_82_cx_bundle.htm
Dazu 2x diese Boxen -->https://www.thomann.de/de/prod_cbundle_593.html?gk=palpaf&cbcid=4079&art=56290
Ein Mikro --> https://www.thomann.de/de/shure_beta_58_a.htm
3x Kabel --> https://www.thomann.de/de/cordial_ccm_10_fm.htm und 2x Adapter --> https://www.thomann.de/de/the_sssnake_mxp2009.htm

Damit sind wir aber schon über dem Budget. Jetzt kannst Du bei den Boxen und am Mikro sparen. Schmälert halt die Sound-Qualität.
 
W
WhiteLucker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
13.09.10
Beiträge
434
Kekse
1.607
Also: Ihr sucht eine Anlage für den Proberaum.

Drums sind sowieso laut genug, für Bass & Gitarre sind ja bereits Amps vorhanden.

Es gilt also, den Gesang so zu verstärken, dass er sich gegen die Instrumente durchsetzen kann. Dafür würde ich auf 2 RCF Art 310 A setzen. Die Standardempfehlung ;-)

Dazu ein kleines Pult, beispielsweise ein Behringer XENYX. Ich halte das für den Proberaum für voll ausreichend. Wenn ihr entsprechend mehr Geld investiert, kann man auch über ein besseres Pult mit semiparametrischen Mitten und eingebautem Effektprozessor nachdenken.

Fehlt - neben den Verbindungskabeln und Stativ(en) - noch ein Mikro. Das ist aber Geschmackssache. Empfehlenswert ist natürlich der Dauerbrenner Shure SM 58, alternativ ein Shure Beta 58 A. Aber es gibt so viele andere Möglichkeiten... Hier hiflt nur Probehören bzw. -singen und dann entscheiden, welches Mikro zu eurem Sänger passt.

edit: Zu langsam ... ;-)
 
D
DerBrock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.12
Registriert
22.04.12
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo wie ihr richtig bemerkt habt es geht da drum das man den Gesang beim proben hört

was ich wohl vergessen hab zu erwähnen wir singen mit zwei Leuten also ein Sänger und ich am Bass als zweiter
aber das würde ja auch mit dem Behringer gehen

würde das den mit dem 15 watt Verstärker hinhauen oder sollte man da auch über ne neu Anschaffung nachdenken

ach ja ich hab auch noch einen Vamp von behringer vileicht kann man die gitarre dann doch über die pa laufen lassen oder geht das sehr viel mehr ins geld
 
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.725
Kekse
25.951
Knackpunkt dürfte sein, ob der Schlachtwerker gut und diszipliniert genug spielen kann, daß sich weitere Verstärkung der Saiteninstrumente erübrigt, sprich die Combos für den Proberaum ausreichen. Dann braucht Ihr nur zwei vernünftige Aktivboxen und ein kleines Mischpult, ggf. mit internem FX.

Standardempfehlung wäre: zweimal RCF ART310A und ein Soundcraft EFX-8.

Die Stromklampfe über einen Modeller noch auf die Anlage zu geben, stellt absolut kein Problem dar, lediglich der Bass muß zwingend über einen eigenen Amp gehen. Andernfalls müsste man die PA-Lautsprecher dafür auslegen und das ginge deutlich mehr in's Geld.


domg
 
Zuletzt bearbeitet:
D
DerBrock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.12
Registriert
22.04.12
Beiträge
3
Kekse
0
ja gut der Bass Verstärker hat ja 125 Watt denke schon das das reichen wird hab den bis jetzt noch nie ganz aufgedreht und der Rest deiner Empfehlung würde ja auch preislich gehen
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben