pa Anlage für live Music ( Hochzeit)

  • Ersteller firat77
  • Erstellt am
F

firat77

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.12
Registriert
22.05.12
Beiträge
4
Kekse
0
Wir sind ein Band der jeder Wochenende Auftritt hat. Wir möchten gern eigene Anlage haben.
Es sind nicht zu viele Instrumenten dabei aber. Wir machen (müssen) laute Musik machen,
was würdet ihr empfehlen? Hab an dynacord pawarmate100 gedacht. Was wurde dazu passen?

1.) Anwendung

a) Musikart:

[ ] Konserve
[ ] Sprache
[ ] Verleih
[X] Livemusik (Band/Orchester) oder [ ] Proberaum:

Stil: Laute haochzeitmusic

Bandbesetzung/Abnahmewünsche:

b) Größe und Location der Veranstaltungen:


[ ] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
[ ] ...bis ca. 100 Leute
[ ] ...bis ca. 200 Leute
[ ] ...bis ca. 300 Leute
[x] ...bis ca. 500 Leute
[x] ...bis ca. 800 Leute...

Location qm meist:

[ ] 50qm[ ] 100 qm
[x] 200qm
...

[ ]genaue Abmessung (falls bekannt): ______

obige Angaben für [x] Indoor oder [ ] Outdoor/Zelt.

c) Anzahl und Art der Boxen:


[ ] komplettes Front-System
[ ] Mid/High-Speaker
[ ] Subwoofer
[ ] Monitore: Anzahl:____
[x] komplette PA: Front und Monitore

d) Aktiv/passiv

[ ] aktiv
[ ] passiv
[x] egal/was will der von mir?


2.) Budget

erwünscht: 6000
absol. Maximum: ?


3.) vorhandenes PA-Equipment (Typenbezeichnung nicht vergessen):

___

[ ] weitere Nutzung erwünscht.
[ ] Verkauf, eine Option, um das Budget aufzustocken


4.) Klangliche Ansprüche:

[ ] sollte halt zum Proben reichen
[x] sollte klingen
[ ] sollte exzellent klingen (Bem.: gehobenes Budget Vorraussetzung!)


5.) Zukunftsfähigkeit:

[ ] wir wechseln eh ständig die Belegschaft
[x] mittelfristig sollts schon halten
[ ] wir halten ewig!


6.) Mischpult

Anzahl Monokanäle: 8 - 12 Anzahl Auxe: ____
Anzahl Subgruppen: ____

Sonstiges:

[x] integrierte Effekte
[ ] Meterbridge


7.) Effekte/Siderack:

gewünschte Effekte: hall, echo


8.) Sonstiges/Bemerkungen: türkisch & kurdische Hochzeiten.:D
 
Wil_Riker

Wil_Riker

Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.314
Kekse
144.200
Hallo firat77,

herzlich willkommen im Musiker-Board!

Leider fehlen im Fragebogen einige Angaben (insbesondere die Band-Besetzung), um zielgerichtete Tipps geben zu können - bitte nachtragen!
Sofern ein komplettes Front-System inkl. Subwoofer angepeilt wird, würde für mich die Powermischer-Lösung wegfallen. Beim Powermate ließe sich zwar eine aktive Trennung von Subs und Tops bewerkstelligen, allerdings nur über Umwege. Insofern hätten da Aktivboxen mit einem "normalen" Mischpult die Nase vorn...
 
F

firat77

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.12
Registriert
22.05.12
Beiträge
4
Kekse
0
Danke fürs schnelle Antwort. 1 Keyboard, 1 e-saz, 2-3 Gesang.
Powermate weil wenn es kleine Veranstaltungen sind. Brauchen wir nicht den Komplete Anlage. Meine Meinung nach powermat kann ich auch als normale mischer benutzen. Andersrum geht aber nicht :)
 
Witchcraft

Witchcraft

R.I.P. exMOD
Ex-Moderator
Zuletzt hier
25.08.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
6.721
Kekse
18.140
Ort
NRW
Ich werde nicht ganz schlau aus deiner Fragestellung. Was suchst du denn jetzt, eine komplette Anlage für 800 Personen, wie oben geschrieben ?
Falls dem so sein sollte: Vergiß es mit dem Budget von 6000€, das läuft mit allem drum und dran auf eine gute fünfstellige Summe hinaus ;)
 
D

der onk

HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.719
Kekse
25.951
Das Ganze muß man aus einem Blickwinkel betrachten, der sich dem geneigten Leser unmittelbar erschließt, sobald er einen Blick auf das zweite Instrument in der Besetzung wirft.

Türkische Hochzeit. Viele Leute, laute Musik, Klang absolut irrelevant, Klirr offenbar sogar gewünscht.
Das soll nicht böse, abfällig oder gar überheblich rüberkommen - das ist halt einfach so. Daß ein Bayer sich gelegentlich kurze Hosen anzieht und auf selbigen dann unter juchzenden Ausrufen mit den Händen rumhaut, is' halt auch einfach so. ;-)

Davon ausgehend, daß die Anlage so skalierbar sein soll, einerseits für 800 Leute (unter Berücksichtigung o.g. Anforderungsprofils) Dampf zu haben und andererseits für kleine Sachen mit Powermischer und zwei Tops antreten zu können, würde ich zwei potente passive Tops empfehlen und vier Subs. Ob man das dann komplett passiv macht (also Amprack mit Controller für die PA und ggf. Monitore über den Powermate), oder man Aktiv-Subs mit interner Aktivweiche/Controller anschafft (der Powermate also in jedem Fall die Tops befeuert), muß man selbst überlegen.


domg
 
F

firat77

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.12
Registriert
22.05.12
Beiträge
4
Kekse
0
Türkische Hochzeit. Viele Leute, laute Musik, Klang absolut irrelevant, Klirr offenbar sogar gewünscht.
domg

ist halt so :eek:. wir haben es mit dem besseren anlagen probiert, es kommt bei den läuten nicht gut an:confused:.
ich kenne freunde, die benutzen nur 2 top teile und powermischer. Natürlich sowas wollen wir auch nicht.
In erste Linien soll portabel und leistungsfähig sein. Powermate, 2xbass, 2xtop, 1Verstärker das ist momentan der standard Aufrüstung solche Bands.
ich denke an Powarmate, 4 bas, 2 top, frequenzweicher, versterker. oder aber Säulensystem ist auch 'ne nete lösung oder?
 
D

der onk

HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.719
Kekse
25.951
Ich muß mich revidieren, firat77:

Bin davon ausgegangen, daß du den Powermate bereits gekauft hättest. Wenn dem nicht so ist, würde ich mir's überlegen, ob nicht doch lieber komplett selfpowered (also ausschließlich Aktivboxen) und ein normles Mischpult mit internem FX. Da kann man dann auch mit den Tops alleine, nur einem Sub oder der kompletten Anlage losziehen und fällt das Mischpult aus, lässt sich das leichter kompensieren, als wenn der Powermischer ausfällt.

Zudem ist der Powermate verhältnismäßig teuer - frisst also so viel vom eh schon knappen Etat, daß man an den Boxen extrem sparen müsste. Das ist kaum drin...


domg

---------- Post hinzugefügt um 14:19:02 ---------- Letzter Beitrag war um 13:51:14 ----------

Nur als Beispiel:

Wenn man sowas in der Preisregion 5000-5500 Euro bekommen könnte: http://www.ebay.de/itm/KME-CA-7-CA-...dio_Lautsprecher_Monitore&hash=item231d9c7dfb

Dazu ein kleines Pult der Liga Yamaha MG166CX... fertig ist die Laube.


domg
 
Wil_Riker

Wil_Riker

Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.314
Kekse
144.200
Hallo firat77,

die Bose-Stäbchen bei Eurer Art von Musik einzusetzen, halte ich für sehr gewagt. Meiner Ansicht nach taugen diese Teile allenfalls für die Verstärkung eines "gediegenen" Alleinunterhalters oder einer kleinen Akustik-Combo.
 
DJ MB

DJ MB

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.15
Registriert
20.08.11
Beiträge
116
Kekse
0
Ort
127.0.0.1:3074, Wien
Wollte er nicht auch noch monitoring? Wird mit den 6000€ knapp werden. Wollte ja schon das TW Audio pa sys one vorschlagen aber das triffts auch nicht, weil es zu teuer währe.
 
A

AMLB

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.20
Registriert
17.12.09
Beiträge
35
Kekse
438
In meinem Lager stehen sowohl die Bose L1 II Stäbchen als auch RCF 4Pro und ART-Serien als auch Dynacord Powermax 5. Für Eure Anwendungen würde ich ganz klar die Dynacord Systeme empfehlen, da sie schalldruckmäßig stark sind und trotzdem sich gut transportieren lassen. Der Filzbezug spart Cases oder Taschen und ein Stack wiegt zusammen gerade mal 60kg.
Die Bose L1 II setzen wir in erster Linie im Galasegment (Modenschauen, Messe, Präsentationen, Acapella, Jazz) ein. Dort kann sie ihre Stärken ausspielen und der Name "BOSE" macht sie bei den Besuchern ("in meinem Porsche ist auch Bose verbaut") doppelt gut...
:D


Als Alternative zur Dynacord Serie könnte ich mir auch 2 4Pro 8003 Bässe und 2 RCF ART 722 Tops vorstellen. Damit bist Du ohne Pult bei rund 5400.00 Euro. Allerdings wiegen die wirklich guten Subs auch ca. 50 kg pro Stück. Rollen und Schutztaschen sollten selbstverständlich sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
T

Tontechniker99

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.20
Registriert
13.12.11
Beiträge
42
Kekse
0
Ich kenn eure Budgetgrenze nicht! Ich wird lieber in JBL ein LineArray System investieren, was meiner Meinung für Indoor und Outdoor geeignet ist. Sollte es aber nicht nur um gute Beschallung gehen, sondern auch um Mischpulte so kostet 5320€ das Yamaha Pult LS9-16! Es hat 16 Fader, doch es hat zwei Layer, dann kann mit Motorfadern
die neue Faderreihe aufgerufen werden, d.h das Pult hat 32 Kanäle! Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit zahlreiche Effekte über den Bildschirm aufzurufen. Jeder Kanal besitzt eine Select-Taste, sodass man den Kanal im Bildschirm aufrufen kann und ihm einen Namen geben wie z.B "Volker Schlagzeug" oder "Peter Gitarre", die Fadeerreihe ist sehr übersichtlich,durch die Versetzung der einzelnen Drehrehler in den Bildschirm!
Sollte aber das JBL zu teuer sein, guckt mal bei HKAudio Aktiv-Systemen, zwar nicht aus eigener Bedienerfahrng doch vom Hören her, kann ich sagen:"NICE"

Lg Tontechniker99
 
highQ

highQ

HCA Veranstaltungstechnik
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.04.21
Registriert
23.05.05
Beiträge
8.833
Kekse
42.214
Ort
nähe Stuttgart
Ich wird lieber in JBL ein LineArray System investieren, was meiner Meinung für Indoor und Outdoor geeignet ist.

Welches Line Array genau und welches Boxensystem kennst du, dass für Outdoor nicht geeignet ist? Mal abgesehen von der Tatsache, das ein LA geflogen werden muss und diese fliegerei Outdoor sehr fragwürdig umgesetzt wird.
 
B

Broadwoaschd

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.21
Registriert
14.12.05
Beiträge
2.394
Kekse
5.753
Sollte es aber nicht nur um gute Beschallung gehen, sondern auch um Mischpulte so kostet 5320€ das Yamaha Pult LS9-16! Es hat 16 Fader, doch es hat zwei Layer, dann kann mit Motorfadern
die neue Faderreihe aufgerufen werden, d.h das Pult hat 32 Kanäle!
Immer wieder das gleiche... Und was brauchst du um die 32 Kanäle ins Pult zu bekommen? Geht das mit der 5320€ Standardausstattung? Das Pult is ne Krücke, ne teure, nichtmehr zeitgemäße Konstruktion.
Für ähnliche Preise gibts flexiblere, potentere Lösungen. Allen&Heath GLD z.B.
 
D

der onk

HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.719
Kekse
25.951
Ähm... Mädels...: Wir sprechen hier über vier Mono- und zwei Stereokanalzüge. Wer bei dem im Eingangsposting angegebenen (!!!) Etat dann über Linearrays und ein ls9 nachdenkt... eieiei...


domg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
H

humi

Vertrieb VA Technik
HCA
Zuletzt hier
11.10.17
Registriert
03.06.08
Beiträge
3.440
Kekse
26.009
onk wollen wir Bassarrays bauen um die 100 Pax ordentlich zu bestrafen? ... könnt da mit Erfahrung von 32x d&b B2 für 400 Pax dienen ... das bekommen wir gerantiert herunter "gescaled" :rofl:
 
D

der onk

HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.719
Kekse
25.951
Humi... wir müssen halt aufpassen, daß noch Platz für die "zu Bestrafenden" bleibt, nachdem alle Bässe in der Bude stehen. Könnte aber noch ein paar nette Fotos von überdimensionierten Mischpulten beisteuern, von denen ich mal gehört habe, daß sie angeblich ganz toll sein sollen... lol

domg
 
T

Tontechniker99

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.20
Registriert
13.12.11
Beiträge
42
Kekse
0
Zu JBL! Die Line Arrays sind mit Distanzstangen an den Subwoofern befestigt!
Zu LS9! Gut,MHumann die Cards hatte ich nicht mit gerechnet;-)
 
H

humi

Vertrieb VA Technik
HCA
Zuletzt hier
11.10.17
Registriert
03.06.08
Beiträge
3.440
Kekse
26.009
Sry, aber irgendwann platzt mir mal die Hutschnur, wenn die kleinen JBL/... Dinger als "Line Array" bezeichnet werden :(
Macht Euch doch einfach mal die Mühe und rechnet nach, wo theoretisch der frequenzabhängige Übergang von Nahfeld (-3dB bei Entfernungsverdopplung) zu Fernfeld (klassisch -6dB) stattfindet ... DAS IST KEIN LINEARRAY ... es sei denn man schachtelt auf den ersten paar cm die Tausende um im Grundton- / Nutzbereich die Effekte eines LAs nutzen zu können :rofl:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben