Eine Telecaster-Frage ... Bending-Effekt ...

von Michael Burman, 13.06.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    8.838
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Kekse:
    12.091
    Erstellt: 13.06.20   #1
    Hi Leute!

    Mit Telecaster kenne ich mich nicht aus, habe mir bei Thomann jetzt aber ein paar Modelle angeschaut.

    Und zwar habe ich mir diese hier angeschaut und Sound-Beispiele dazu gehört:

    https://www.thomann.de/de/fender_squier_affinity_tele_2ts.htm

    Aufgefallen ist mir, dass im ersten und im dritten Klang-Beispiel ein Bending-Effekt zu hören ist, wie er bei Gitarren normalerweise mit einer Tremolo/Vibrato-Aufhängung gemacht wird.

    Bei dieser Gitarre sehe ich aber keine Tremolo/Vibrato-Aufhängung ...

    Alternativ könnte man wohl so ähnlich benden, wenn man den Hals verbiegt. Wurde es hier in den Klang-Beispielen so gemacht? Was meint ihr? Selber verzichte ich darauf, beim Spielen auf einer Gitarre oder auf einem Bass den Hals extra zu verbiegen, um Bending/Vibrato-Effekte zu erzeugen.
     
  2. Charvelniklas

    Charvelniklas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    23.10.20
    Beiträge:
    1.431
    Ort:
    Braunschweig
    Kekse:
    2.390
    Erstellt: 13.06.20   #2
    Ganz einfach, das geht, indem man den Hals sachte nach vorne drückt :) Man kann das auch sanfter machen, um einen leichtern Vibratoeffekt zu kriegen, wie z.B. hier (3:05):


    Wenn man ein stärkeres Bending nach unten haben will, muss man bei vielen Gitarren mit der Schlaghand in Halsnähe gegen den Korpus drücken, damit sich der Hals mehr biegt. Probiers aus - dadurch kann man tolle, subtile Sachen machen! :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Michael Burman

    Michael Burman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    8.838
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Kekse:
    12.091
    Erstellt: 13.06.20   #3
    Also doch den Hals verbogen. :D Und ich dachte schon, vielleicht wurden die Klangbeispiele z.B. mit einer Strat vertauscht oder so. :D
    Ich habe mal gesehen, dass Jaco Pastorius den Hals an seinem Bass verbogen hat, um solche Vibrato-Effekte zu machen.
    Ich möchte meine Hälse aber nicht verbiegen. Ich habe Gitarren mit Vibrato-Aufhängung. Aber selbst das nutze ich nicht. :tongue:
    Und so bende/vibriere ich an den Gitarren und an den Bässen halt nach oben, aber nie nach unten (im Pitch, meine ich. ;)).
     
  4. Uhu Stick

    Uhu Stick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.17
    Beiträge:
    665
    Kekse:
    2.005
    Erstellt: 13.06.20   #4
    Das Stichwort Lautet: Pre Bend and Release. Bevor die Saite angeschlagen wird, wird sie auf den Zielton gezogen. Wenn sie angeschlagen wird, wird sie entspannt.

    Bei Gitarren mit großen Bünden kann man diesen Effekt, wenn auch relativ schwach, erzeugen, wenn man relativ weit hinter dem Bund die Saite greift, und zu den Pickups zieht (also längs zur Mensur). Manche Leute machen damit ein sehr softes Vibrato.

    Und ja, den Hals verbiegen ist die 3. Möglichkeit.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Michael Burman

    Michael Burman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    8.838
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Kekse:
    12.091
    Erstellt: 14.06.20   #5
    In den oben verlinkten Klangbeispielen werden ganze Akkorde runter gebendet. Das geht so, denke ich, nur entweder mit Tremolo-/Vibrato-Bridge oder mit Verbiegung des Halses. Oder siehe unten Nr. 4. ... ;)

    Im Allgemeinen, nicht auf die oben verlinkten Klangbeispiele bezogen, wäre die Nr. 4 der Einsatz eines elektronischen Pitch Schifting-/ Bender-Effekts / -Pedals. :D
     
  6. B.B

    B.B Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    24.10.20
    Beiträge:
    2.468
    Kekse:
    21.419
    Erstellt: 14.06.20   #6
    solltest du nur deswegen darauf verzichten, weil du bedenken hast dass etwas kaputtgeht,kann man dir diese Angst nehmen, die ist eher unbegründet.

    grüße B.B.
     
  7. Uhu Stick

    Uhu Stick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.17
    Beiträge:
    665
    Kekse:
    2.005
    Erstellt: 14.06.20   #7
    Stimm. Hast recht nach genauerem Hinhören. :embarrassed:
     
  8. mr.coleslaw

    mr.coleslaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    23.10.20
    Beiträge:
    2.855
    Ort:
    Mainhatten
    Kekse:
    17.261
    Erstellt: 15.06.20   #8
    Man kann aber auch einfach oben am Hals auf die Saiten drücken ohne den Hals zu verbiegen :engel:
     
  9. Charvelniklas

    Charvelniklas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    23.10.20
    Beiträge:
    1.431
    Ort:
    Braunschweig
    Kekse:
    2.390
    Erstellt: 15.06.20   #9
    Aber dann geht der Ton hoch, nicht runter ;) Ist auch ein netter Effekt, aber halt nicht das Gleiche :rolleyes:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Fenderman64

    Fenderman64 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.07
    Zuletzt hier:
    23.10.20
    Beiträge:
    729
    Kekse:
    6.805
    Erstellt: 15.06.20   #10
    Bei Countrygitarristen sehr gern genommen!! :D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping