einfacher Einstieg in den irish Folk

  • Ersteller Saitenstechen
  • Erstellt am
Saitenstechen
Saitenstechen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.14
Registriert
13.06.07
Beiträge
1.127
Kekse
8.647
Gerne möchte ich mich auch an dem noch schwach besuchten Unterforum beteiligen. Vor ca. einem Monat bin ich zufällig auf das "irish Reel Book" von Patrick Steinbach gestoßen. Dieses Buch öffnet jedermann bzw. -frau, nach meiner Meinung, die Tür zum musikalischen Thema "irish Folk".

Es werden die beiden Instrumentengruppen "Melodie" und "Rhythmus" angesprochen. Neben der geschichtlichen Entwicklung stellt der Autor auch die Grifftabellen bzw. -folgen für verschiedene Instrumente dar (Gitarre, Mandoline und Tinwhistle D).

Zu 250 Songs, die in die unterschiedlichen musikalischen Kategorien eingeteilt werden (z.B. Jigs, Hornpipes, Reels usw) gibt es die Notationen. Zu Beginn jeder Kategorie geht Steinbach sehr gut auf die Rhythmik und Besonderheiten ein.

Als Soundbeispiel dient eine beiliegende CD mit 18 Songs aus dem Buch. Man kann sich die Lieder anhören und ein Gefühl für das Zusammenspiel der unterschiedlichen Instrumente erarbeiten oder einfach selbst zu ihnen das eigene Instrument spielen.

Dieser Einstieg kostet gerade mal ca. 30,- Euro. Sehr praktisch finde ich, dass es ein DinA4 Ringbuch ist, das umgeschlagen auf der Mitte eines Tisches liegen kann und in einer "Session" von allen Musikern gut eingesehen werden kann. Der unkomplizierte Umgang mit dem Werk läd zur "Hausmusik" ein und kann (wie in meinem Fall) eine ganze Familie begeistern. Immerhin ist eine "Tinwhistle" schon für 9,- Euro in fast jedem Musikladen zu haben.

Gruß

Andreas
 
Eigenschaft
 
soundseeker
soundseeker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.21
Registriert
11.02.08
Beiträge
353
Kekse
494
Ort
Nähe Paderborn
Hallo Andreas!
Sehr gut geschriebener Tipp!:great: Hat mich gleich angesprochen, habe mir das Buch soeben bestellt und bin sehr gespannt darauf. Werde nächste Woche sicher noch ein weiteres Feedback dazu geben, wenn's denn angekommen ist.
 
Saitenstechen
Saitenstechen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.14
Registriert
13.06.07
Beiträge
1.127
Kekse
8.647
Danke für die Blumen. Dann hoffe ich, dass dir das Buch auch so gut gefällt, wie mir.

Gruß

Andreas
 
soundseeker
soundseeker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.21
Registriert
11.02.08
Beiträge
353
Kekse
494
Ort
Nähe Paderborn
Das Buch ist da und es gefällt mir sehr gut, leicht verständlich. Besonders spannend finde ich die Zusatzinfos.
 
Yrrlicht
Yrrlicht
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.21
Registriert
06.08.08
Beiträge
44
Kekse
125
Ort
Lüneburger Heide
Danke für den Tipp, ich habs mir auch bestellt.
 
Saitenstechen
Saitenstechen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.14
Registriert
13.06.07
Beiträge
1.127
Kekse
8.647
Für die Gitarristen gibt es noch eine sehr gute Ergänzung, den "irish guitar workshop". Hier vermittelt Steinbach wieder auf sehr unkomplizierte Art, wie man 32 Tunes, die auch alle schon im "irish reel book" als Noten und Akkorde zu finden sind, mit der Gitarre als Melodie spielen kann.

Jeder Song wird zuerst einstimmig (für das Spiel mit anderen Musikern) dargestellt und dann in zweistimmiger Form (wenn man das Stück alleine vortragen möchte und demnach fülliger gestalten will).

Aber das Buch beschränkt sich nicht auf eine einfache Darstellung, sondern stellt auch Aufgaben, die dem Übenden eine Vertiefung in die Thematik ermöglichen.

Die Themen im Einzelnen:

- Taktarten und Betonungen
- Fülltöne
- Alternative Begleittöne
- Dezimengriffe
- Transponieren
- Verzierungen
- Fingerübungen
- Gruppen-Arrangements

Für Gitarrenanfänger ist das Buch jedoch ungeeignet. Es richtet sich an Gitarristen, die schon die Grundbegriffe beherrschen.

Wie auch das "irish reel book", bringt Steinbach immer wieder kleine Anekdoten ein, die gute Laune verbreiten (z.B. die Erklärung, was eine Banshee ist :D). Ein sehr sympathischer Autor, mit dem ich jederzeit eines Guinness trinken würde. :great:

Dem workshop liegt wieder eine CD bei, die alle Songs in den beiden Variationen zeigt. Im Musikgeschäft meiner Wahl zahlte ich 20,50 Euro.

Gruß

Andreas
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben