einige fragen zum engl fireball

von byhat, 08.07.04.

  1. byhat

    byhat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    8.07.04
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.04   #1
    ich habe einige fragen zum fireball, ich spiele mit dem geadnken, mir das teil zu holen:

    1. wie funktioniert der stand by? ist der aktiv, wenn man die "0" sieht oder dann, wenn man sie nicht sieht? und was passiert dann technisch (power muss ja dabei off-sein, oder?) wann macht es sinn, den zu benutzen? wohl nur kurz vorm gig oder spielen, oder? oder lasst ihr den dauern am netz im standby?

    2. wie lange habt ihr gebraucht, um den optimalen sound aus dem teil rauszuholen? und gibt's da sowas wie tipps, die man beachten sollte (vorstufe nur1/4 aufdrehen o.ä.)

    3. lasst ihr euren amp im proberaum stehen, auch wenn da noch andere bands spielen? das ding ist immerhin ein empfindlicher röhrenamp ...

    4. klingt der fireball über ne h&k 4x12 box?

    5. habt ihr erfahrungen mit h&k boxen gemacht? ich find die vom sound her geiler als die marshalls, harmonischer, runder und nicht so höhenbetont

    thanx

    :)
     
  2. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 08.07.04   #2
    hi =)

    zu 1. den stand by used de halt wenn z.b. git wechselst damit du die röhren nicht dauertn an und aus machen musst und so ;) oda wenn de halt mal 10 min oda so icht spielen willst. :) tut den ist halt besser für die röhren ;)

    zu 2. ich denk mal das sowas recht schnell geht. bis man mal en sound hat der einem gefällt. klar findest du später bessere evt :)

    zu 3. so empfindlich sind die röhren amp´s auch nicht. solang du keine argen temperatur schwankungen hast und solang die temperatur human ist passt des =)

    zu 4 und 5 kA :)

    edit: ich mach en 6 dazu :) hol dir den Powerball :)
     
  3. demuelli

    demuelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    29.08.06
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.04   #3
    1) Wenn du den Stand-By-Schalter nutzen willst, muss der Amp an sein. Mit dem Schalter schaltest du den Verstärker ab, die Röhren werden jedoch weiterhin beheizt. Bevor du anfängst du spielen kannst du damit erstmal kurz die Röhren aufwärmen.

    2) Grundsätzlich kann man sagen, das jeder Amp nen Grundcharakter hat, der dir erstmal zusagen muss, sonst bekommst du nie den Sound raus, den du willst. Somit sollte man Amps auch immer anspielen und nie aufgrund von "Geheimtips" bestellen.
    Der "eigene" Sound ändert sich permanent und somit gibt es auch keinen optimalen Sound und keine optimalen Presets. Du hast deine Einstellmöglichkeiten und in der Anleitung steht, was sie bewirken und der Rest liegt in deiner Verantwortung.
    Wenn du bestimmte Bands nachspielen willst, dann probier am Amp halt so lange rum, bis der Sound einigermaßen passt, dann lernst du auch deinen Amp besser kennen und wie die einzelnen Einstellungen sich untereinander beeinflussen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping