Einschleifweg nachrüsten JCM 800

  • Ersteller rockon09
  • Erstellt am
R
rockon09
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.12.12
Registriert
14.03.09
Beiträge
96
Kekse
31
Hallo,

ich brauche aus folgendem Grundeinen Einschleifweg (kopiert aus einem anderen Thema - wo es um den Signalweg geht - nicht um den Einschleifweg)

Nach langem hin und her, hab ich mich gegen den JMP-1 entschieden...
der Marshall JCM 800 mit z.B. nem Jackhammer klingt einfach unnahbar :)
JAJAJAJA ist Geschmackssache ist mir klar :) mein Geschack ists :)

Back to ...

Der AMP braucht einen Einschleifweg.
Ich komme grad aus einem kleinen Musikladen, wo mir gesagt wurden
wegen des Pegels macht vermutlich nur ein Röhren Einschleifweg Sinn.
Dieser ist viel teuerer zu realisieren als ein ganz normaler.
Da ich aber evtl. das G-Major oder vergleichbares als Effektkiste nutzen werden, bleibt mir ja vermutlich nur die Lösung ???


Bis vor 2 Stunden sah mein Vorhaben so aus:
Signalweg:

Gitarre -> Wah -> Looper ->
- G-Major
- Jackhammer
- Effekt Send
- Effekt Return
- JCM 800 INPUT
Varianten:
Distortion -> Gitarre -> Wah ->Looper (Jackhammer -> JCM 800 INPUT -> SEND UND RETURN gebrückt) -> BOX

Crunch -> Gitarre -> Wah ->Looper (JCM 800 INPUT -> SEND UND RETURN gebrückt) -> BOX

EFFEKT Distortion-> Gitarre -> Wah ->Looper (Jackhammer -> JCM 800 INPUT -> SEND -> G-Major
->RETURN ) -> BOX

Effekt Crunch -> Gitarre -> Wah ->Looper (JCM 800 INPUT -> SEND -> G-Major ->RETURN ) -> BOX

MIDI:
Foot Controller -> G-Major ->Looper


Nun meine Frage, kennt jmd. eine Möglichkeit das so zu realisieren ?
-> Der Looper kann ja sicherlich auch von seinen z.B. 6 Loops welche kombinieren oder?

Dann wäre das ja so zu realisieren...
Wo kann ich mir denn am günstigsten einen röhrenbetriebenen Effekteinschleifweg nachrüsten ? Hat jmd. Erfahrung damit ? scheint ein etwas größerer Eingriff zu sein...

Bin gespannt auf Anregungen.

Grüße



Meine Fragen beziehen sich an dieser Stelle nur auf den Einschleifweg.

Kann mir da jmd. eine Firma oder einen Amptechniker empfehlen, der so einen Eingriff durchführt ?

Grüße
 
Eigenschaft
 
tobias..
tobias..
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.18
Registriert
25.01.07
Beiträge
2.792
Kekse
6.895
Ort
dresden
hej!

kommt darauf an, wo du wohnst? ich kann dir dirk baldringer in leverkusen empfehlen!
viele grüße

tobias
 
R
rockon09
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.12.12
Registriert
14.03.09
Beiträge
96
Kekse
31
hast du sowas bei dem Techniker schonmal machen lassen?

Wenn ja was kostet sowas bei dem?

Grüße und Danke
 
Klartext
Klartext
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.20
Registriert
16.07.06
Beiträge
6.258
Kekse
29.076
Ort
Steelport
Hi

Röhrengebufferte FX-Wege sind nicht alle gleich, je nach dem ob Seriell oder Parallel, ob nur Output regelbar oder auch Input, usw, wobei der Input muss net zwingend regelbar sein, da die meissten Effektgeräte ja selbst im Output regelbar sind...

Ich würde dir da einen von EARFORCE empfehlen. Die bauen mit, die besten Rock/Metal Amps in Deutschland überhaupt und deren FX-Weg wurde in diversen Gitarre&Bass Tests sehr gelobt. Mein FX-Weg, ich spiele nen EARFORCE Amp, ist stufenlos von OFF, über Seriell, bis Parallel regelbar, je nach dem wie viel des Preampsignals vom Effektgerät "unangetastet" bleiben soll.

Was der Umbau kostet kann ich dir net sagen, denn wie gesagt, kommt es auf die Art an und damit wie lange man braucht um den einzubauen. Der Umbau selbst ist sicher net so teuer wie die Arbeitsstunden, kommt ja doch einiges zusammen, mit Löcher im Chassis Bohren (Tubesockel, Buchsen, Poti(s), und die Elektronik selbst (natürlich alles Handgebaut, also nicht noch ne Platine im Amp)

Am besten du fragst mal selbst an: info@earforce.de :great:


Gruß Robi
 
R
rockon09
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.12.12
Registriert
14.03.09
Beiträge
96
Kekse
31
"der einbau des Effektweges kostet 130.- Euro, er ist Regelbar in Send und
Return, Röhrengepuffert und für jedes Effektgerät geeignet.



was meint Ihr dazu ?

von Amptechnik.de

Brauche ich das ganze regelbar für mein Vorhanden ? glaube nicht...? oder ist das zwingend erforderlich und üblich bei dem Umbau?
 
Klartext
Klartext
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.20
Registriert
16.07.06
Beiträge
6.258
Kekse
29.076
Ort
Steelport
ist nicht schlecht wenn das geht um die Pegel anzupassen, aber ist des n serieller oder paralleler FX Weg ??? Beim einem wird das Signal des Effektgerätes dem Originalsignal hinzugemischt, beim anderen durchläuft das Ampsignal komplett das Effektgerät und verändert ggf. den gewohnten Ampsound (auch negativ)

Gruß Robi
 
R
rockon09
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.12.12
Registriert
14.03.09
Beiträge
96
Kekse
31
Mir schwebte es eigentlich so vor, dass das komplette Signal durch den Effektweg läuft.
So wäre es ja auch wenn ich die Effete als Bodentreter einbinden würde.
mit dem Soundverlust ist das natürlich sone Sache...
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben