Einspielen von Coversongs……

von topo, 28.11.05.

  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 28.11.05   #1
    Wenn man z.B. einen Coversong ohne Vocals mit einer Band oder auch auf der Basis eines gekauften Midi Files, im Studio für Dritte „produzieren“/arrangieren würde und diesen Song gegen Geld dann einmalig auf einem Tonträger weitergeben würde, wären dann GEMA Gebühren dafür fällig ?


    Topo :cool:
     
  2. rockbuerosued

    rockbuerosued HCA Musik-Praxis/Recht HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Musikakademie Schloss Alteglofsheim
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    4.793
    Erstellt: 28.11.05   #2
    Wenn ich Dich richtig verstehe, dann veröffentlichst Du die Produktion ja nicht sondern das beabsichtigt ggf. der "Dritte", den Du erwähnst. Das Geld, das Du bekommst, wäre ja wohl eher ein Produktions-/Arrangement-Honorar. Richtig?

    Es zahlt aber immer derjenige, der eine Veröffentlichung in den Handel bringt. Sprich: dieser käme dann in die übliche Lizenzkette, wenn er den Tonträger selbst brennen würde oder bei einem Presswerk in Auftrag geben würde.

    Zu klären wäre auch, inwieweit Deine "Produktion" eine Bearbeitung des Originalwerkes wäre. Dafür müsste dann auch zuallererst die Rechteeinholung beim Musikverlag erfolgen.

    lg
     
  3. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.065
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 29.11.05   #3
    Richtig und Danke !

    Topo :cool:
     
Die Seite wird geladen...