Einsteiger/Mittelklasse E-Bass gesucht - gute Qualität! (bis 300-400€)

  • Ersteller rschilch
  • Erstellt am

rschilch
rschilch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.13
Registriert
05.06.07
Beiträge
273
Kekse
18
Hallo Leute,

SRY: für nicht verwendung der sufu, habs aber eilig, ich hoffe ihr nehmts mir nich übel... :)

unserer Basser in unserer Band fängt jetz mit Bass neu an, hat aber noch kein Equipment, er spielt schon seit ein paar Jahren Gitarre und lernt jetz Bass.

Ich wollt mal Fragen welchen E-BAss ihr mir da Empfehlen könnt bis so (edit) 300€, 300 ist echt schon die Schmerzgrenze. Es sollte nicht das billigste sein, gute Einsteiger/Mittelklasse. Wir spielen Punk, Punk Rock, Rock.

BTW: es gibt im bass verstärker forum auch noch zu diesem thema nen thread:
KLICK!

Vielen Dank im Voraus,
rschilch
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
ChainReactor
ChainReactor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.09.09
Registriert
16.05.08
Beiträge
93
Kekse
625
Ort
MEI
Hm .... der Basser eurer Band fängt neu mit Bass an ..... ;)

Ich denke mal dann soll das Equipment auch Probenraumtauglich sein ? Dann sollte er sich dringend auf dem Gebrauchtmarkt umschauen, denn für max 400 neu lässt sich imo kein Neues Equipment beschaffen, an dem er auch eine Weile seine Freude hat.

EDIT: Sehe gerade in deinem anderen Thread dass er sowohl für Bass als auch für Combo jeweils 400 €ausgeben will ?

Bass:
Squier VM Precision: 259 € http://www.musik-service.de/squier-precision-bass-vintage-modified-olympic-white-prx395757362de.aspx

Yamaha RBX-374: 289 €
http://www.musik-service.de/Bassgitarre-Yamaha-RBX-374-prx395741737de.aspx

Ibanez BTB-200 MKF: 309 €
http://www.musik-service.de/ibanez-btb-200-mkf-prx395763297de.aspx

...Das sind so die Bässe in deinem Preissegment, die immer wieder Empfohlen werden.

Amp:
Frage vorweg: Muss es eine Combo sein oder kann euer Basser ggf über die Box eines anderen Bassisten spielen ? Wenn ja dann sollte er sich mal folgendes Top ansehen:

Ashdown MAG 300-H: 299
http://www.musik-service.de/ashdown-mag-300-h-prx395754550de.aspx

oder

Hartke HA-3500 ( Wurde hier mal als "Der VW Golf der Bassverstärker bezeichnet, fand ich recht passend ): 435€
http://www.musik-service.de/hartke-ha-3500-prx9593de.aspx

Combos:

Ampeg BA-115: 399 €
http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Ampeg-BA-115-prx395602787de.aspx

Warwick Sweet 15.3: 419 €
http://www.musik-service.de/warwick-sweet-15-3-prx395260636de.aspx
 
FollowTheHollow
FollowTheHollow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.14
Registriert
27.07.06
Beiträge
1.635
Kekse
2.591
Ort
Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
hey

dann schreib ich auch mal noch hier was dazu:

also, rock und weibl. körper bzw. hände :)o) erinnern mich an https://www.thomann.de/de/epiphone_ebo_sgstyle_ebass_sw.htm - aber ich weiß nicht, wie die Qualität bei dem Preis ist - ich habe den Bass eh nur einmal bei ner Soundprobe gehört.

aber es gibt den bass auch noch ne version besser,teurer: https://www.thomann.de/de/epiphone_eb_3_eb.htm

ansonsten rockt der hier imho noch ziemlich viel: https://www.thomann.de/de/fender_squier_vint_mod_jazz_nt.htm - vorallem, wenn eure basserin kleine hände hat, wird sie den hals lieben - ist sehr dünn und gut bespielbar mit kleinen händen.

oder der: https://www.thomann.de/de/fender_sq_vintage_modified_precision.htm

die squier vint. mod. bass serie werden sehr gelobt - super preis-/leistungsverhältnis. den preci hab ich leider noch nich angespielt, aber man sieht ja oft precis bei (punk)rock. - das soll nich heißen, dass ich finde, dass jedem musikstil ne bestimmte bassart zusteht. natürlich kann man jeden bass für jeden musikstil holen - erlaubt ist, was gefällt!

mfg
FtH
 
rschilch
rschilch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.13
Registriert
05.06.07
Beiträge
273
Kekse
18
Hm .... der Basser eurer Band fängt neu mit Bass an ..... ;)

Ich denke mal dann soll das Equipment auch Probenraumtauglich sein ? Dann sollte er sich dringend auf dem Gebrauchtmarkt umschauen, denn für max 400 neu lässt sich imo kein Neues Equipment beschaffen, an dem er auch eine Weile seine Freude hat.

ja für das ganze equipment würd ich mal max. 500-600euro sagen, mehr als 600 geht echt nich. was wär da so zu empfehlen? auch am gebrauchtmarkt?
 
ChainReactor
ChainReactor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.09.09
Registriert
16.05.08
Beiträge
93
Kekse
625
Ort
MEI
Habs editiert. Das wäre so auf anhieb alles was mir sofort Einfällt. Wie schon geschrieben wurde, der Gebrauchtmarkt sollte einen Blick wert sein, das erweitert eure möglichkeiten je nach Angebot enorm.
 
rschilch
rschilch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.13
Registriert
05.06.07
Beiträge
273
Kekse
18
hey

dann schreib ich auch mal noch hier was dazu:

also, rock und weibl. körper bzw. hände :)o) erinnern mich an https://www.thomann.de/de/epiphone_ebo_sgstyle_ebass_sw.htm - aber ich weiß nicht, wie die Qualität bei dem Preis ist - ich habe den Bass eh nur einmal bei ner Soundprobe gehört.

aber es gibt den bass auch noch ne version besser,teurer: https://www.thomann.de/de/epiphone_eb_3_eb.htm

ansonsten rockt der hier imho noch ziemlich viel: https://www.thomann.de/de/fender_squier_vint_mod_jazz_nt.htm - vorallem, wenn eure basserin kleine hände hat, wird sie den hals lieben - ist sehr dünn und gut bespielbar mit kleinen händen.

oder der: https://www.thomann.de/de/fender_sq_vintage_modified_precision.htm

die squier vint. mod. bass serie werden sehr gelobt - super preis-/leistungsverhältnis. den preci hab ich leider noch nich angespielt, aber man sieht ja oft precis bei (punk)rock.

mfg
FtH

ok danke mal... aber es ist ein basser xD wie gesagt im anderen thread, mein fehler
 
P
Punka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.088
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Kauf ihm den Squier VM J Bass o. P Bass, je nachdem was er mehr mag. Ich würd eher den J nehmen, der is nochn Tacken besser als der P, aber da spielt ja der persönliche Geschmack mit. Beides sind Punk Bässe erster Güte.

Ansonsten schau doch mal aufm Gebrauchtmarkt nach Fender MIM P/J Bässen, vlt. habt ihr Glück.
 
ratking
ratking
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
28.06.22
Registriert
26.09.03
Beiträge
5.090
Kekse
38.709
Ort
München
Meiner Meinung 'ne sehr gute Wahl, grade für die angestrebten musikalischen Gefilde ... Die Squier VMs sind sehr ordentliche Geräte mit hervorragendem P/L-Verhältnis, da wird er sicher länger dran Freude haben, und leistet auch später z.B. als Backup noch gtue Dienste ...
 
The_Mo
The_Mo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.12.16
Registriert
29.11.07
Beiträge
193
Kekse
849
Ort
Ouberfrangn
Es ist dann ne gute Wahl, wenn er eurem Basser vom Sound, vom Handling und vom Spielgefühl her taugt (Hat er ihn schon mal angespielt? Wenn nicht unbedingt machen).
Allerdings hört man von diesem Bass sehr viel Gutes, v.a. was das Preis/Leistungs-Verhältnis angeht.
Aber wie gesagt: ohne Anspielen kaufen ist Glücksspiel

Bässte Grüße, Mo
 
rschilch
rschilch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.13
Registriert
05.06.07
Beiträge
273
Kekse
18
Es ist dann ne gute Wahl, wenn er eurem Basser vom Sound, vom Handling und vom Spielgefühl her taugt (Hat er ihn schon mal angespielt? Wenn nicht unbedingt machen).
Allerdings hört man von diesem Bass sehr viel Gutes, v.a. was das Preis/Leistungs-Verhältnis angeht.
Aber wie gesagt: ohne Anspielen kaufen ist Glücksspiel

Bässte Grüße, Mo

ne noch nich angespielt, wird aber nächste woche gemacht, ich hab nur mal so gemeint ob der squier generell gute ware ist. :)
 
The_Mo
The_Mo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.12.16
Registriert
29.11.07
Beiträge
193
Kekse
849
Ort
Ouberfrangn
Generell: Jo ;-)

Kann mich da meinen Vorrednern nur anschließen.
 
P
Punka
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.088
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Was willste mit nem (für den Preis) guten Preci falsch machen?

Genau: Nix! :)

Edit: Ich hab damals noch den Wucherpreis von 265 Euro bezahlt! Ich bin außer mir!!! ;)
 
Moulin
Moulin
Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
02.04.22
Registriert
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt


Eine gute Wahl. Bei den Einsteigerinstrumenten und vor allem für die Qualität billig. Den würde ich auch nehmen. Jetzt noch einen billigen Verstärker für 280 Euro und die Sache ist gebongt.
Wenn Du einen Bass im Mittelfeld suchst gibt es schon Mexico Precis für 550 Euro. Der Squier sollte aber für den Anfang reichen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben