Einzelmikrofon für Bandproben

K

Kutsubato

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.03.19
Registriert
03.10.17
Beiträge
3
Kekse
0
Ich suche ein Mikrofon, mit dem ich oberhalb der Qualität eines Handy-Mikrofons eine Bandprobe aufzeichnen kann,
um im Nachhinein beim eigenständigen Üben auf Stellen eingehen zu können oder mit Quasi-Backing-Track zu spielen.
Die Bands sind Big Bands oder Jazz-Combos mit Bläsern, Rhythmusgruppe usw.

Aus erdrückenden Kostengründen würde ich gerne ein einzelnes Mikro in den Raum stellen und einen Eindruck
vom Spiel erhalten. Da ich es mit dem Handy so schon erfolgreich gehandhabt habe, würde ich behaupten, mein Vorhaben ist sinnvoll.
Vorausgesetzt ich finde ein günstiges Mikro, welches ein Handymikro bei einem Preis von bis zu 50€ vernichtend schlägt
und auch mit den höheren Pegeln wie oben angedeutet zurechtkommt.

Zur Verfügung stehen mir Handy und Computer, sogar Mischpulte mit XLR oder Klinke, am PC natürlich USB.

Hat jemand Tipps und Kaufempfehlungen für mich?
Beispiel
Eine kurze Recherche bei Thomann gab nach Kundenrezensionen und Preis dieses Mikro aus:
https://www.thomann.de/de/superlux_e205.htm

Leider habe ich keine Ahnung davon...
 
mjmueller

mjmueller

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
05.08.14
Beiträge
6.006
Kekse
25.568
Ort
thedizzard.bandcamp.com
Hier bietet doch ein Fieldrecorder an. ZB:
50€ reichen dabei allerdings nicht ganz (vielleicht aber, wenn Gebrauchtkauf in Frage kommt)

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Drummerjoerg

Drummerjoerg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
11.09.13
Beiträge
881
Kekse
947
Beispiel
Eine kurze Recherche bei Thomann gab nach Kundenrezensionen und Preis dieses Mikro aus:
https://www.thomann.de/de/superlux_e205.htm


Ausgerechnet eine Superniere ???

Wie willst du dieses Mikrofon denn positionieren, für die komplette Band?

Ich würde, wenns wirklich nur ein Mikrofon sein darf/soll, ehr an eine Kugel denken? Den "Sweetspot" im Proberaum müsst ihr dann ausprobieren (Ausgewogenheit z.B. zwischen den Drums und den Vocals etc).
Aber das dann ans Handy anschließen? Ok, da gibts inzwischen auch entsprechende Interfaces.
Und für in Summe 50 Euro? :eek:

Es bleibt, wie oft und fast immer in dieser Situation, die gute Empfehlung für den Pocket- bzw. Fieldrecorder.;)
 
Basselch

Basselch

MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.253
Kekse
56.023
Ort
NRW
Hallo,

Die Bands sind Big Bands

...das halte ich für gewagt, da mit nur einem Mic einen wirklich ausgewogenen, brauchbaren Klang zu erzielen... Ich schließe mich der Empfehlung in Richtung Zoom H1n an. Das Teil klingt erstaunlich gut, vor allem hast Du alles in einem Gerät und benötigst nicht noch ein extra Interface dazu. Und auch der Neupreis des H1n ist nicht soooo elend weit von Deinem Wunschbudget weg...

Viele Grüße
Klaus
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben