Electro-Voice Everse 8 mit einem Tieftöner erweitern

  • Ersteller Acrux_97
  • Erstellt am
A
Acrux_97
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.24
Registriert
25.03.23
Beiträge
9
Kekse
0
Ich möchte mein Setup (BILD) mit einen Tieftöner erweitern.

Da ich noch nicht viel Erfahrung mit PA Systemen habe, weiß ich nicht wie man einen Tieftöner mit dem Everse 8 korrekt anschließt und es überhaupt möglich ist.
  • Welche Kabel brauche ich?
  • Erfolgt der Anschluss über den MIX OUT?
  • Braucht der Tieftöner eine extra Stromversorgung oder reicht der Anschluss?
  • Kann mir jemand Tieftöner bis 500€ empfehlen?
Wichtig wäre mir, dass die gesamte Stromversorgung von dem Everse Akku kommt. Das Mischpult wird bereits durch den USB Ausgang mit Strom versorgt.

Mein Mischpult:
IMG Stageline MXR-4

Ich würde mich um jeden Ratschlag freuen!
PA System Visuel.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Wichtig wäre mir, dass die gesamte Stromversorgung von dem Everse Akku kommt.
Geht nicht.
So ein Subwoofer braucht deutlich mehr Leistung. Der braucht eine eigene Versorgung.
Aus dem Mix out kommt nur Line Pegel, der keinen Lautsprecher treiben kann.

Außerdem wäre es sinnvoll, den Subwoofer mit Frequenzweiche einzusetzen, dass das Top von den tiefen Frequenzen entlastet wird, was mit deinem Schaltungsentwurf nicht geht.
Mir ist noch kein Akku Subwoofer begegnet, auch wenn ich nicht ausschließen will, das es sowas geben könnte.

Tieftöner bis 500€ empfehlen?
sicher nicht mit Akku, wenn's kein Spielzeug sein soll.
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für die Antwort! Wahrscheinlich hol ich mir noch den Everse 12" Tieftöner, da man beide Everse kabellos koppeln kann. Kostet zwar 1000€ aber dann habe ich das was ich möchte. Ich schaue mich die Tage noch nach Alternativen um. Den Tieftöner über eine Powerstation zu versorgen könnte man auch nachdenken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Everse 12" ist auch ein Fullrange Lautsprecher und kein Subwoofer und kommt gerade mal 5 Hz tiefer, ist aber auch lauter.
 
Wobei ich mich ehrlich frage, welches Signal da den relativ hohen Aufwand eines extra Subwoofers denn rechtfertigen würde. Ich seh da Akkordeon und Stimme. Da ist für mich kein Signal dabei das etwas wesentliches unter 100 Hz produziert. Wenn es denn unbedingt sein muss, dann eventuell die 8er durch die 12er Box ersetzen aber mit zwei Boxen und Akkus sehe ich persönlich einen zu hohen Aufwand für maximal marginalem Nuten.

Aber vielleicht seh das nur ich so bzw sind uns noch nicht alle Fakten bekannt. Kann ja sein dass da ein extra Bass Synth oder so dazu kommen soll, der nur so zwischen 20 und 70 Hz etwas wiedergeben wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Kaum - beide lt. Thomann 400 W peak - dafür doppelt so schwer ;-)
Und was hat jetzt die Angabe der Spitzenleistung mit der Lautstärke zu tun? Da wäre dann eher der maximale Schalldruck interessant und das sind 121dB bzw. 126dB und das macht schon einen Unterschied. Macht ja auch Sinn. Allein durch die größere Membranfläche wird ein höherer Schalldruck erreicht, selbst wenn die Verstärkeinheit genau die selbe wäre.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Wobei ich mich ehrlich frage, welches Signal da den relativ hohen Aufwand eines extra Subwoofers denn rechtfertigen würde. Ich seh da Akkordeon und Stimme. ...

Oh, so ein großes Akkordeon kann schon ganz schön Schub entwickeln, auch unter 100 Hz.
 
Die wesentliche Information beim Akkordeon (auch mit Helikonbass) spielt sich aber trotzdem im Bereich handelsüblicher Fullrange-Lautsprecher ab ;).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Danke für die ganze Antworten! Ich habe mir die letzten Tage verschiedene Alternativen angeschaut und ich habe mich dazu entschieden meine Geräte mit einem Stromaggregat zu versorgen. Ich habe das bei vielen DJ gesehen, wo es hervorragend funktioniert.

Ich weiß noch nicht welcher am besten für mich geeignet ist. Wichtig wäre mir das Gewicht und die Lautstärke. Ich habe Stromaggregate mit 14kg und 1,9 kW gesehen, wo ich mich fragen, ob das überhaupt sein kann. Ich werde mich umhören, ob solche Gewichtsklassen was taugen.
 
Kommt daruf an, was du erreichen willst. Bedenke, dass du alles schleppen, aufbauen, warten musst.
Ich habe mein Equipment in letzter Zeit eher verringert/verkleinert, weil die Schlepperei nervt und auch der Aufbewahrungsplatz knapp ist.
Am liebsten würde ich meine RCF ART310A durch 708A ersetzen, aber die 310er funktionieren ja gut und es würde doch Geld kosten, selbst wenn ich die 310er verkauft bekommen würde.

Möglicherweise wäre ein Umsteig von der EV8 auf die 12 schon aureichend.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ich war heute in einem Musicstore und habe mal nachgefragt, ob ich die EV ZLX 12 G2 (passiv) mit meiner EV Everse 8 (Akku betrieben Aktiv) absolut ohne Stromanschluss betreiben kann. Er meinte das würde gehen. Stimmt das? Ist das dann alles über den Mix Out (Audio und Strom?) über ein Speakon/XLR Kabel (Bild).

Ich habe mit dem Händler vereinbart, dass ich diese Woche meine Everse mit in den Store bringe, um es mit einer vergleichbaren passiven Box auszuprobieren.

Zur Sicherheit frage ich hier im Forum nochmal, um mir mehrere Meinung zu holen.

Wenn es nicht funktionieren sollte, kaufe ich die EV ZLX 15P (Aktiv). In den meisten fällen hat man sowieso Strom.
Was würdet ihr mir raten. Passiv mit Everse 8 oder noch eine Aktive.

Um Hilfe und Ideen würde ich mich extrem freuen.


EV ZLX 15 G2 passiv: https://www.thomann.de/de/ev_zlx_15_g2.htm
Everse 8: https://www.thomann.de/de/ev_everse_8.htm

speakon.jpg

 
Also entweder habt ihr von komplett unterschiedlichen Themen gesprochen, oder der MS-Mitarbeiter hat absolut keine Ahnung.
Deine Everse hat keinen Endstufenausgang. Der XLR-Out gibt ein Line-Signal aus, dass mit einer Endstufe verstärkt werden muss, von der aus du in eine passive Box gehen kannst.
Da hilft auch kein Kabel von XLR auf Speakon.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Okay, vielen Dank für die schneller Antwort. Dann gab es wohl ein Missverständniss. Ich bin gerade echt froh endlich eine deutliche Antwort zu finden. Vielen Dank!
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben