Elixir-Saiten- aber welche Ausführung soll ich nehmen

von *flo*, 26.03.08.

  1. *flo*

    *flo* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.277
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 26.03.08   #1
    Hi

    wollte mir, aufgrund der pos. Bewertungen hier mal Elixir -Saiten gönnen.
    Nun gibt es aber: Poly-web, Nano-web- bronze u. -phosphor
    wo liegen denn die Unterschiede bzw. welche passen zu nachstehenden Gitts

    1. Dreadnought Fichte/Palisander (hat viel Bass)
    2. Grand Auditorum Fichte/Ahorn (hat mehr Höhen)

    Bitte um Tipps/Erfahrungen und danke im vorraus

    *flo*
     
  2. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 26.03.08   #2
    Ich habe die 12er Nanowebs auf meiner Lakewood M32 (Fichte auf Palisander) ausprobiert. Ich war nicht zufrieden.

    Mit Daumenpick und Fingernägeln gespielt ging es nicht schlecht, die Gitarre hatte für mein Empfinden aber etwas wenig Wumms. So so la la halt, leider nur. Strumming mit Plek war einigermassen OK, aber das mache ich halt nur sehr selten.
    Mit Fingerkuppen gespielt, kam nicht mehr viel, es fühlte sich für mich an wie Spielen mit angezogener Handbremse oder mit steinalten Saiten, Dumpfmumpf.

    Positiv: Fast kein "Finger-Squeak". Spielen fast ohne Fingergeräusche war einfach.

    Ich habe die Saiten insgesamt etwa drei Stunden gespielt und dann entsorgt. Es ist natürlich möglich, dass ich einen schlechten Satz erwischt habe oder dass gerade meine Gitarre nicht zu den Nanowebs passt.

    Gruss, Ben
     
  3. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 26.03.08   #3
    vllt hättest du die saiten auch mal nen bissl länger drauf lassen sollen, so ein zwei tage vllt.
    nicht jede saite klingt direkt vom start weg her super.

    @flo: probier es einfach aus. pauschal kann man da nix sagen.
     
  4. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 26.03.08   #4
    Von Deinen drei genannten würde ich die "Nanoweb Bronze" empfehlen.
     
  5. Westerly RI

    Westerly RI Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.06
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    305
    Erstellt: 27.03.08   #5
    Hi,

    ich benutze alle 3 Sorten.

    Die Nanoweb Bronze klingen eher fetter, die Phosphors eher knackiger.
    Die Polywebs mache ich meist auf Elektroakustikgitarren.

    Aber das Ganze ist höchst subjektiv, hängt von Deiner Spielweise und Deinen Gitarren ab.

    Ein und die selben Saiten werden von dem Einen als rund und fett von dem anderen als dünn und blechern bezeichnet.

    Auf jeden Fall: Elixirs klingen erst nach einigen Tagen gut. Ich bin immer erst mal entäuscht... Nach 3-5 Tagen halten sie dann aber das Level auch Monate.

    Es gibt ja auch noch andere beschichtete Saite, z.B. von Daddario und Dean Markley. Letztere probier ich demnächst mal aus.

    Viele Grüße, Kai
     
  6. Knarrenheinz

    Knarrenheinz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    25.05.16
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    611
    Erstellt: 04.04.08   #6
    benutze wenn ich genug Geld habe die Elixir nanoweb Phosphor Bronze
    ich glaub 11er...hatte auch mal 12er war mir aber zu anstrengend beim benden etc. und vom Klang her habe ich keinen bzw. kaum einen Unterschied bemerkt.
    Bin sehr zufrieden. Nicht nur der Klang sondern auch wie lange die Saiten halten finde ich hervorragend.
     
  7. dampfi

    dampfi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.04
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    175
    Ort:
    leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.08   #7
    hm die saiten sind doch beschichtet. wie is das beim spielen mit dem plek? ich mein, da halten die doch nich so lange, weil ich die beschichtung abkratze beim spielen, oder?
     
  8. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 04.06.08   #8
    ich würd sagen da reibt sich eher dein plektrum ab, als die saitenbeschichtung..
    es sei denn du spielst metallplektren..

    aber logischerweise halten die beim plektrumspiel nicht so lange wie beim fingerpicking, aber ich hatte die letzten elixirs über 5 monate drauf, was bei mir eine extrem lange zeit ist
     
  9. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 04.06.08   #9
    Die Beschichtung ist ja auch - für mich hauptsächlich - dafür gut, dass Die Saiten im Griffbrettbereich weniger durch Schweiß, Fett und was auch immer an den Fingern klebt angegriffen werden.

    Viele Akustiker mögen lieber die Polywebs als die Nanowebs.
    Übrigens sind in den neuen "anti rust" Ausführungen auch die blanken Saiten beschichtet, das ist bei den normalen Elixirs nicht der Fall
     
  10. mYa

    mYa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 29.06.08   #10
    So, ich lupf den Thread mal wieder hoch.
    Möchte mir mal "teurere" Saiten für meine Western kaufen.
    012-053 (hatte bisher immer 011-052 drauf)

    Gefunden habe ich bisher:
    https://www.thomann.de/de/elixir_11052.htm
    https://www.thomann.de/de/elixir_11050l.htm

    Was ist der Unterschied, abgesehen von "Nanoweb"/"Polyweb" (Polyweb sind 15cent teurer)?
    "Viele Akustiker mögen lieber die Polywebs als die Nanowebs." - Woher ist das bekannt? Was ist der Vorteil der Polywebs. Was ist da überhaupt anders zwischen? Vorteile/Nachteile?

    Wie siehts mit diesen hier aus:
    https://www.thomann.de/de/elixir_nanoweb_light_phosphor_bronze.htm
    "Nanoweb Phosphor Bronze Saiten"
    + Phosphor - was macht das klanglich aus?

    https://www.thomann.de/de/elixir_18052_bronze_anti_rust_012053.htm
    "Anti Rust Beschichtung auf den Plain Saiten für mehr Schutz gegen Verunreinigungen"
    "Übrigens sind in den neuen "anti rust" Ausführungen auch die blanken Saiten beschichtet, das ist bei den normalen Elixirs nicht der Fall"

    Anti Rust Beschichtung - lohnenswert welche mit zu kaufen?

    Meine jetzigen Saiten sind D'addario EJ26-3D --> Phos. Bronze / Custom Light (011-052)

    Danke, falls mir wer antworten könnte. Ich weiß, dass man das net so "verallgemeinern" kann und jeder das etwas anders "empfindet", aber über ein paar Anmerkungen würde ich mich freuen =)
     
  11. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 29.06.08   #11
    Der Unterschied zwischen Deinen erstgenannten (Nanoweb/Polyweb) ist die Dicke und vermutlich auch die Kunststoffzusammensetzung der Beschichtung.
    Während die Beschichtung bei den Nanoweb fast nicht sichtbar ist (weil so dünn) erkennt man sie sofort bei den Polyweb.
    Die klanglichen Unterschiede würde ich jetzt nur vage beschreiben, da ich sie bei gleichartigen Gitarren direkt oder kurz hintereinander nicht vergleichen konnte - aber ich denke beide Saitenarten klingen sehr gut mit ein wenig mehr Brillianz bei den Nanoweb's und eine längere Haltbarkeit bei den Polyweb's.
    Bei den Polywebs könnte es sein, wenn man kräftig und viel mit Plektrum spielt, das die gummiartige Beschichtung in "Fetzen" weghängt (dies kenne ich aber nur vom Hörensagen - war bei mir nicht der Fall).

    Zu den Phosphor-Bronze-Saiten ein Zitat von mir aus einem anderen Thread:
    Es ist zwar schon etwas länger her, aber als ich die Phosphor-Bronze-Saiten von Elixir einmal probierte, hatte ich für mich entschieden, dass mir die "80/20 Bronze - nanoweb" besser gefallen.

    Die Anti-Rust-Saiten hatte ich noch nie, aber bei mir überleben die zwei blanken Diskantsaiten immer die Umwickelten und deswegen finde ich es nicht notwendig die Diskantsaiten auch durch Beschichtung zu schützen (könnte aber durchaus sein, dass dies bei anderen Spielern durchaus wichtig ist, weil möglicherweise ihr Handschweiß sehr aggressiv ist).
     
  12. I_am_not_Neo

    I_am_not_Neo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.07
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Röllbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    318
    Erstellt: 29.06.08   #12
    Bei mir sind die Elixirs ohne Anti Rust nicht halb so lange haltbar, weil die Diskant Saiten eben sonst wegrosten. Ich schwitze allerdings auch relativ viel an den Händen. Momentan spiele ich Nanowebs Anti Rust in Custom Light und bin damit voll zufrieden. Genau, was ich gesucht habe!
     
  13. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 21.07.08   #13
    Ich mache keine anderen Saiten mehr drauf als Elixir, neulich mal Cleartones versucht - kann man imho vergessen. :o

    Ich schwöre auf Elixir, verwende da aber auch fast fret (meine uralten immer wieder aufgefrischten) :cool:

    Testweise habe ich nun seit 2 Jahren (natürlich nicht täglich gespielt) auf meiner BR L6 den selben 12er Satz Elixir drauf, immer wieder gereinigt.
    Sieht zwar schön übel aus, rund ums Schalloch ist alles weg - aber klingen tun sie immer noch gut :rolleyes:

    Ich denke bei guter Pflege kann man sie locker ein halbes Jahr bei Dauergebrauch einsetzen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping