EMG 81-89 Combo; EMG Afterburner

von Eisi_dt, 18.12.07.

  1. Eisi_dt

    Eisi_dt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    8.02.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 18.12.07   #1
    Ich würde mir gerne ne 81-89er Combo zusammenstellen, den 81er hab ich bereits drin -an der bridge Position und den 89 will ich eigentlich, logischerweise, an de Halsposition machen! Nur ist die Frage...hat der 81 oder der 85/89 mehr Druck bei den tiefen Tönen?

    Habt ihr Erfahrungen mit dem EMG Afterburner gemacht?
     
  2. famulus

    famulus Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    1.821
    Erstellt: 18.12.07   #2
    Hi,
    also der 85er an der Brücke ist auf jeden Fall eine Überlegung wert. Er klingt nicht ganz so schrill wie der 81, dafür klingt der 81 am Hals nicht so singend und warm. Ich würd's an deiner Stelle einfach ausprobieren. Ich hatte aber jeweils nach gewisser Zeit wieder zurück getauscht, ist halt Geschmackssache - auf jeden Fall nichts, wovon man per se abraten könnte.
    In meiner 89/81-DKMG ist ein TurboCharger - also das Äquivalent zum Afterburner. Ich nutze das Teil so gut wie nie, höchstens mal, um perverse Übersteuerungen zu erreichen. Ich halte die Anschaffung bei der 89/81-Kombi für wenig sinnvoll; brauchbar einzig um das cleane SingleCoil-Signal des 89 zu verstärken, weil das im Vergleich zum 81/85 ziemlich leise rauskommt. Ansonsten kippt das Signal beim Afterburner viel zu schnell, es beginnt das Rauschen ins unermessliche zu verstärken, es pfeift etc.
     
  3. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 18.12.07   #3
    What ?

    Der 89 kammt genauso laut wie der 85 er raus, sogar im SA Modus hört man nicht wirklich einen Unterschied
     
  4. famulus

    famulus Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    1.821
    Erstellt: 18.12.07   #4
    Natürlich kommt der 89 im Humbuckerbetrieb genau so wie ein 85 raus - steckt ja schließlich ein 85 drin. ;) Aber der integrierte SA ist definitiv leiser als der 85; jedenfalls bei mir. Hab's gerade extra nochmal getestet.
     
  5. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 20.12.07   #5
    Das ist bei meiner LTD ganz genauso. Erst dachte ich, die Werkstatt hätte die PUs falsch verdrahtet, weil der 89er im Single-Coil-Betrieb so sehr viel weniger Output liefert als im Humbucker-Betrieb, hab aber nachgeschaut und nein, kein Fehler, das ist tatsächlich schon werksseitig so (leider). Auch die Aussagen bezüglich des Afterburners kann ich nur bestätigen. Ich hatte gehofft, mir das Overdrive-Pedal zum Anblasen des Amps sparen zu können, indem ich einfach bei Bedarf den Afterburner aufmache, aber die Nebengeräusche sind schon bei relativ mäßigem Einsatz einfach inakzeptabel. Wenn ich mal etwas Zeit habe, werde ich ihn (also den Afterburner, nicht den 89er) wieder auslöten und wohl verkaufen. Ansonsten sind ist die 85er-/89er-Serie aber genau mein Fall, jedenfalls als reine Humbucker, auch im Bridgebetrieb klingen sie wie eine gut getunte Version der alten PAF-Pickups, sehr warm und lebendig, kein Vergleich mit den (nach meinem Geschmack) schrillen und sterilen 81ern, die damit eigentlich alles an Vorurteilen bestätigen, was man so gegenüber aktiven Pickups haben kann. Nicht ganz so warm wie die 85er/89er, aber dafür transparenter und genauso druckvoll kommen übrigens die Dave Mustaine-Pickups von Seymour Duncan (Live Wire). Die sind, soweit ich weiß, den allseits beliebten Jeff-Beck-Humbuckern aus gleichem Hause nachempfunden. Das wäre vielleicht auch einer Überlegung wert.
     
  6. Eisi_dt

    Eisi_dt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    8.02.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 20.12.07   #6
    Und der Clean Sound vom 89 ist wohl auch um einiges besser als der von nem 85er *g
     
  7. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 20.12.07   #7
    Natürlich nicht, wie sollte er auch, die sind ja im Prinzip identisch bis auf die "Splitbarkeit" des 89ers. Aber das hatte Famulus doch auch schon gesagt :rolleyes:
     
  8. Eisi_dt

    Eisi_dt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    8.02.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 21.12.07   #8
    Ich meinte ja damit den Klang von dem SA im 89er drinne...ob der Sound sogut ist, dass die mehrinvestition von 25€ sich lohnt......
     
  9. Felix-400

    Felix-400 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.07
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    355
    Erstellt: 21.12.07   #9
    25€ sind doch nicht die welt für einen sc den sogar david gilmour und mark knopfler verwenden !!??!
     
  10. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 21.12.07   #10
    Das sehe ich auch so. Außerdem ist das ein kleiner Preis für die Erhöhung an Sound-Flexibilität, find ich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping