emg 81er batteriefach gesucht...

von Pirate, 29.01.08.

  1. Pirate

    Pirate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.08   #1
    Hallo, ich habe mir in meine Ja ckson da ich davon keine Ahnung hab einen Emg 81er einbauen lassen, jetzt hat das jemand gemacht der wohl ahnung von technik hat aber nicht von gitarren, meine gitarre klingt jetzt total lasch, also der sound mit dem verstärker, so als ob der pickup einfach keine Leistung hat, jetzt habe ich mir überlegt, hat der vergessen die batterie in den Tonabnehmer zu tun als er den eingebaut hat weil er ja keine Ahnung hat, das wäre sicher der fall wenn die batterie nicht mitgeliefert wird,ich weiss es aber nicht und kann anhand von shops auch irgendwie nicht sehen ob die die batterien mitliefern, wisst ihr 1. wo die reinkommen und 2. welche das sind und sonst 3.ob die mitgeliefert werden?

    danke schonmal euer pirate
     
  2. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 29.01.08   #2
    Hi,
    ohne Batterie gehen die aktiven PU gar nicht.
    In den meisten Fällen wird die Batterie einfach auf der Rückseite ins E-Fach gepackt.
    Kannst Du ja mal aufschrauben und reinsehen.
    Wenn die Batterie leer wird/ist verzerrt es erst und dann kommt irgendwann nix mehr.
    Wichtig: Nach dem spielen immer den Stecker aus der Gitarre ziehen. dann wird die Elektronik von der Batterie getrennt. Dann hält die länger.

    Die EMGs kannst Du wegen des geringen Magnetfeldes sehr dicht an die Saiten stellen. Musst mal hören wann es gut klingt.

    Evtl. ist auch bei verdrahten etwas schief gegangen. Wenn die Gitarre wirklich lasch klingt sollte dein Kumpel vielleicht nochmal alles kontrollieren und nachmessen!
    Wichtig ist auch das die mitgelieferten Potis verwendet werden.
     
  3. Pirate

    Pirate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.08   #3
    also es ist ja sound da nur eben nicht kräftig, es verzerrt auch etc aber es klingt sehr dünn, du sagst man kann die tonabnehmer nah rantun, wie denn die sind doch auf einer dichte verschraubt?!

    danke schonmal pirate
     
  4. GuitaRomi

    GuitaRomi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    15.01.16
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    738
    Erstellt: 29.01.08   #4
    Hi,
    Meist sind um die Schrauben, welche die PUs am korpus halten kleine Federn, wenn du nun an der Schraube drehst, dann kannst du den PU anheben oder absenken.
    Wenn aber die EMG's auffällig leise klingen, dann müssten sie schon sehr weit von den Seiten entfernt sein, das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

    Sicher, dass die mitgelieferten Potis verbaut wurden?!?!?!


    Roman
     
  5. Pirate

    Pirate Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.08   #5
    Ok habe sie so doll es ging angezogen, ist jetzt lauter aber selbst meine 100 euro strat klingt immernoch voller, also es war echt besser aber es kann nicht so sein sollen...das volumen poti ist immernoch das alte aber da doch gar keines bei....aber ich habe eine tüte von ihm wiederbekommen, die ist noch verschweisst und da sind zwei rundliche dinger mit drat drin (ihr wisst sicher an der beschreibung wenn es die potis sind dass es sie sind) sind sie das villeicht? Dann muss er das nochmal machen, seit ihr euch sicher das das so extrem daran liegen kann?
     
  6. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 30.01.08   #6
    nun die "zwei runden Dinger mit Drähten drann" sollten die Potis sein :)

    aktive Pickups benutzen Potis mit nem geringeren Wiederstand nämlich 25KOhm
    und die alten Potis (weil für passive Pickups) haben 500KOhm also 20 mal soviel Wiederstand und das dat nich Soundförderlich sein kann, kann man sich sicherlich auch als Laihe vorstellen.
    Also müssen da nun auch die neuen mitgelieferten Potis rein (für Volume und Tone)


    Robi
     
  7. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 31.01.08   #7
    Das ist ein verbreiteter Irrglaube. Quellen mit geringer Ausgangsimpedanz können ohne weiteres an hochohmigere Verbraucher (in dem Fall Poti, Verstärker- oder Effektgeräteeingang) angeschlossen werden; Nachteil kann ein erhöhter Rauschpegel und eine ungünstigere Verteilung des Regelweges sein. Bei Passiv-PUs z.B. verursachen niedrigere Potiwerte eine Bedämpfung der Resonanzspitze (der Klang wird dumpfer). Aktiv-PUs umgehen die Einflüsse von Potis, Leitungen, usw. durch ihren geringeren Ausgangswiderstand.
     
  8. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 31.01.08   #8
    Mach mal nen Foto vom E-Fach und stell das hier rein, vielleicht kann man da erkennen was schief gelaufen ist.

    MfG

    Ps: www.seidseit.de ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping