EMG's der EC1000 viel aggressiver als C1 Hellraiser

von Killcycle, 03.01.07.

  1. Killcycle

    Killcycle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Landshut
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 03.01.07   #1
    Hi,

    Mir ist letztens aufgefallen, als ich mit nem Freund gerockt hab und Equipment getestet hab, dass man mit seiner LTD EC1000 (81/85) viel leichter tappen kann wie mit meiner Schecter Hellraiser (81/85). Bei mir muss ich schon richtig hartdrauf haun, damit sichs gut anhört. Bei ihm geht das viel lockerer von der Hand. Ist mir halt aufgefallen, also wir die gleichen amps spielten. Ich hab zwar 11er und er 10er Saiten drauf von S.I.T. aber so viel sollte das nicht ausmachen.

    Vermutlich liegts eh nur an der Klampfe selbst ?
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 03.01.07   #2
    Natürlich, was soll da an den Tonabnehmern liegen? Was für Bünde habt ihr jeweils? Medium, Jumbo? Ausserdem tut da die Saitenlage einiges dazu.
     
  3. Battery_1988

    Battery_1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    565
    Erstellt: 03.01.07   #3
    Ich denke schon dass die Saitenstärke da viel zu beiträgt..als ich von 9ern auf 10er umgestiegen bin hab ich das auch gemerkt das pull offs und auch Tapping schwerer sind..
     
  4. Killcycle

    Killcycle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Landshut
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 03.01.07   #4
    Schecter hat Jumbo und LTD XJ (ist wohl das selbe??)

    Jep, meine Saitenlage ist schon höher, da ich es nicht mag, wenn der erste Bund scheppert -> Ist halt Geschmackssache
     
  5. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 03.01.07   #5
    Bin mir nicht sicher, aber die XJ müssten Extra Jumbos sein. Daran könnte es liegen, wobei ich persönlich selbst den unterschied zwischen den Jumbos meiner RG und den Medium-Bünden meiner SZ kaum spüre bei solchen Sachen.
    Die unterschiedliche Saitenlage wird auch ihren Teil dazu beitragen sowie die Saitenstärke. Als letzer Faktor würde mir noch der Abstand der PUs zu den Saiten einfallen, denn mehr Abstand = weniger Output = stärkerer Anschlag notwendig für gleiche Lautstärke.
     
  6. Killcycle

    Killcycle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Landshut
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 04.01.07   #6
    Gibts ne art FAQ über Bundarten ?! Ja stimmt, sein PU sitzt deutlich näher an den Saiten.. okay, jetz haben wir die Gründe wohl gefunden ^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping