Eminence speaker nur 6,5 ohm?

  • Ersteller Cobain86
  • Erstellt am
C
Cobain86
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.18
Registriert
21.02.04
Beiträge
214
Kekse
189
moin moin
ich habe 2 eminence red coat speaker hier(gov und wizard)
beide sollen laut hersteller 8 ohm haben
ich habe beide jedoch durchgemessen und mein messgerät kommt auf 6,5 Ohm

warum?

ich werde beide so verschalten das ich einmal an einer buchse parallel(also 4 ohm) und ein mal in reihe(also 16 ohm habe)

jedoch komme ich bei dieser messung auch nicht direkt auf 16 ohm sondern nur 13 ohm. warum? schädigt das den Amp bei betriebnahme?

und wie siehts allgemein mit den ohm aus? kann ich an einen amp der einen 8 ohm speaker input hat auch einen 16 ohm box anschließen oder eine 4 ohm?(weiß net mehr genau ob höher auch geht oder niedriger.)
 
Eigenschaft
 
Bierschinken
Bierschinken
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.10.21
Registriert
12.04.05
Beiträge
12.193
Kekse
37.543
Ort
Köln
Hallo,

der Lautsprecher ist technisch gesehen eine Induktionsspule.
Was du gemessen hast ist nicht die Impedanz bei 1kHz sondern irgendeinen (Gleichstrom?-)Widerstand.
Das passt also!

Ansonsten gilt, dass man Fehlanpassungen unbedingt vermeiden muss, wenn sie nicht explizit erlaubt sind vom Hersteller

Grüße,
Schinkn
 
A
aggregat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.11
Registriert
04.03.10
Beiträge
79
Kekse
0
Du hast die Spule wahrscheinlich mit einem herkömmlichen Multimeter gemessen. Der damit ermittelte elektrische Gleichstromwiderstand ist natürlich geringer als die sogenannte Impedanz (Scheinwiderstand bei Wechselstrom) den du nicht messen kannst. Also die Impedanzangabe auf dem Speaker stimmt, keine Angst:)
Zu deiner allgemeinen Frage, Fehlanpassungen sollte man vermeiden vorallem Impedanzunterschreitungen können die Endstufe killen. Ist die Impedanz vom Speaker zu hoch( die meisten Transistorendstufen verkraften es) fährst du auf geringerer Leistung. Bei Röhrenamps sollte man die Impedanzen einhalten, ist für ein langes Leben des Ausgangsübertragers sinnvoll, auch wenn da nicht zwangsläufig sofort etwas durchbrennt.
 
A
aggregat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.11
Registriert
04.03.10
Beiträge
79
Kekse
0
Da war jemand schneller als ich beim tippen:)
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben