Empfehlung bitte: Welchen Kombo Amp bis 500€

von Apex-Munky, 12.06.07.

  1. Apex-Munky

    Apex-Munky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.07   #1
    Hi!

    ich brauche mal bitte einen Tipp. Ich möchte mir einen Kombo Amp zulegen für zuhause oder ggfs auch Proberaum. betrag so um die 500 Euro (+/-).

    In Sachen Sound sollte der Amp schön Fett und Tief super rüberkommen. Korn-Mässig.
    Spiele auch die Apex1 von Ibanez die ansich schon fett klingt - fehlt halt der gescheite Amp der auch ohne Effekte möglichst 'kornig' ist ;). Mein alter Gallien-Krüger bringts nicht wirklich rüber :mad:

    Bin für jeden Tipp dankbar!


    Thanks
    A-M
     
  2. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 12.06.07   #2
    hi und willkommen im forum,

    bitte mach mal bekanntschaft mit der suchfunktion. die spuckt einiges aus weil schon viele leute ein aehnliches problem wie du hatten. zur genauen erfolgreichen benutzung findest du irgendwo bei den allgemeinen board themen ganz oben etwas.

    ein imho sehr hilfreicher thread ist auch der hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/amp...amps-im-500-euro-bereich-topteile-combos.html
    bei den preisen die da stehn musst du mit der oberen grenze rechnen.

    da wurden mal alle antestempfehlungen gesammelt. warum der immer noch nicht gepinnt ist ist mir ein rätsel............ *gaehn*

    was meinst du mit "kornig"? sry kann mir den sound nciht vorstellen. spielen die nciht 7saiter? also bassig, oder? hilfe... :D

    wenn du die möglichkeit hast teste einfach mal einen randall g2/g3. die dinger sind imho im zerrbereich (und in den bässen) sehr schön. (du machst metal, das seh ich richtig oder?) ich seh grad dass die noch garnicht in der liste im thread oben stehen.. hm...

    mfg
     
  3. berniebalboa

    berniebalboa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    20.11.14
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 12.06.07   #3
    Peavey Triple XXX Combo!
    Hab die auch.. geht derbe fett ab!
    Gebraucht für um die 500€
    Mesa Boogie ähnliche Sounds. Keine Treter und nix davor.
     
  4. Apex-Munky

    Apex-Munky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.07   #4

    Merci!

    Sorry hatte gesucht... nur Combo mit K... und paar weitere typos ;)
    YO, Korn ist doe Band Korn - spielen 7Saiter auf A gestimmt - also Bässe pur und gut gezerrt. Die nutzen Megamässig viele Effekte die ich zum Teil auch habe, möchte aber auch 'trocken' einen mächtigen Bums haben :)

    Danke!
    lg
    A-M
     
  5. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 12.06.07   #5
    Welchen Gallien-Krüger spielst du? Und über was für ne Box? Mein kleiner 250ML über ne 4x12er hat nen genialen Distortionsound, ne bessere Grundlage ist kaum zu finden! Ich hab noch keinen vergleichbar effektiven Amp-EQ gesehen wie bei den GK. Ich würd mir das 2 mal überlegen, bevor ich den gegen irgend einen 500 Euro-Metall-Amp austausch. Dann schon eher einen zusätzlichen EQ in den Loop, oder nen Sansamp an den Effekt-Return, um ein bißchen mehr Verzerrervielfalt zu bekommen...
    Dazu muß man sagen, das Korn wohl gar nichts unversucht lassen, um einen "unnachahmlichen" Gitarrnsound zu basteln.
     
  6. Apex-Munky

    Apex-Munky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.07   #6
    Hi Danke fürs feedback!

    Yo, hab auch nen 250ML... kleiner Toaster aus den late 80ern. Ja, an der Box war er Maga-Geil. Aber zuhause bekomme ich es 'blanko' nicht gebacken.
    Sorry für die Frage - was bitte ist ein Sansamp? (nach 17j Pause verschwinden die Begriffe ;-)

    Thanks!
    A-M
     
  7. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 12.06.07   #7
    Der Sansamp ist eigentlich ein Recording-Preamp, macht sich aber am Effekt-Return als alternative Vorstufe super. Hier mal ein Link zur Hersteller-Seite: http://www.tech21nyc.com/gt2.html
    Hab ich mal ausprobiert, um noch etwas andere Sounds aus dem kleinen rauszuholen, da er mit Vorschaltverzerrern nicht soo gut harmoniert (zumindest die Boss-Standard-Treter klingen mit ihm nicht gut). Der Sansamp hat einen Fender, Marshall und einen Boogie-Ampsimulator auf analoger Basis mit an Bord. Gute Samples auf der Seite.
    Aber nochmal zum Problem..
    Ohne Zusatzbox klingt der natürlich nicht so fett, die 2 6-Zöller bieten da wenig...zum leisen Üben grad recht. Wie wärs mit ner kleinen Stereo 2X12er Box, dann hast du quasi dasselbe wie nen neuen Kombo und trotzdem einen der besten Übungs-,Rock-,JazzUltraClean-Amps den es gibt.
    Das Problem ist, das du eine 2x12er stereo Box mit 2 mal 8 Ohm bräuchtest.
    Da kenn ich nur die Boogie Roadking-Box und die hat nen stolzen Preis..

    Der Toaster aus den 80igern... Aber ein Spitzenteil, nicht?
     
  8. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 12.06.07   #8
  9. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 12.06.07   #9
    Er meint z.B. dies Tech 21 TRI-A.C. Bodenpreamp oder den günstigeren Tech 21 Sansamp GT-2 ... Das sind sehr flexible kleine Helferlein. Entweder als reiner Preamp nutzbar oder auch im FX-Loop des Amps oder auch als reiner vorgeschalterer Bodentreter zum "anpusten" des Amps ...

    Die Sounds sind komplett analog (Nix mit digitalem DSP Gedöhns!!!) und sehr autentisch! Macht richtig Laune mit den Tech 21 Geräten zu experimentieren :) Ich selber habe das TRI A.C. ... für die eine oder andere Produktion im Studio habe ich das gute Teil schon sehr gut einsetzten können :great:

    Bevor man sich irgendeinen Amp kauft würde ich eher auf eines der Tech 21 Geräte setzten. In Kombination mit einer Röhrenendstufe und einem 4x12 Cab lassen sich sehr druckvolle Sounds generieren. Die Einstellmöglichkeiten sind sehr sehr übersichtlich aber die Soundmöglichkeiten mehr als nur flexibel. Die EQ potis reagieren sehr sensibel auf Soundveränderungen ... und dabei gibt es 3 verschiedenen "Grundsounds":

    TWEED = Fender®-style
    BRITISH = Marshall®-style
    CALIFORNIA = Mesa/Boogie®-style
     
  10. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 12.06.07   #10
  11. Apex-Munky

    Apex-Munky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.07   #11

    Absolut... kann mich auch nicht wirklich trennen. :rolleyes:

    OK...
    Also könnte ich evtl auch meinen AX3000g davor hängen, oder wäre dieses Sansamp Ding die 'einzig beste' Lösung.

    Denke mal es kommt (wie sooft) auf einen Versuch an...

    Thanks schonmal für die ganzen Infos...! Sehr nett hier!! :great:


    Cheers
    A-M
     
  12. Apex-Munky

    Apex-Munky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.07   #12
    Hmmm.. nun kommst so langsam das Platzproblemchen zu tragen.
    Werde diese Optionen auf jedenfall mal einbeziehen.

    Ich werde nun mal folgendes tun:

    Meinem 250ML weiter die Treue halten
    Meinen AX3000g vorschalten und mit den Amp-Simulationen spielen (hoffe das funxxt)
    Wenn das nix wird mal so'n Sansamp testen
    Und zu allerletzt anbauen und so'n 12" Sarg in den Keller stellen. ;)


    Tschiiirio
    A-M
     
  13. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 12.06.07   #13
    Die Tech 21 Geräte sind keine Wuderkisten und auch kein Allheilmittel ... viele bevorzugen jedoch die Sans AMP Geräte wg. deren Kompromisslosigkeit und Einfachheit in der Bedienung. Eine Analoge Schaltung ist tonal schon was ganz anderes wie ein digitaler Modler (Flexibilität der Modler mal aussen vor!) ... Alleine halt schon was das Thema Latenzen angeht! Aber das ist letztendlich Geschmackssache! Der Sound zähl der letztendlich dabei entsteht ;)
     
  14. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 12.06.07   #14
    Das AX davor ist auf jeden Fall ein Versuch wert, wenn's schon da ist...
    Wenn du Ampsimulationen nutzt, solltest du evtl auch mal direkt in den Effekt-Return gehen..
    Der Sansamp ist sicher Preis-Leistungstechnisch unschlagbar, die Sounds kommen den nachgeahmten Amps doch sehr nah, die Spieldynamik wird erstklassig rübergebracht. Ich hab noch keinen eigenen, aber ich lauere:twisted:

    Noch zur Box: Du solltest darauf achten, das eine Box nimmst die im Stereobetrieb 2x8Ohm hat, um sie korrekt anzuschließen (int. Speaker aus), du kannst den ML nicht Mono betreiben.
    Bei den212ern ist das nicht üblich, die meisten haben 16 Ohm im stereobetrieb...
     
  15. Apex-Munky

    Apex-Munky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.07   #15
    @gutmann, @j.k

    Danke für die Hilfe!!! :great:

    Cheers!
    A-M
     
  16. Apex-Munky

    Apex-Munky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.07   #16
    Hi - hab nochmal ne kurze Frage.

    Ich möchte nun doch gerne probieren den 250ML über einen Tech 21 GT2 blasen zu lassen.

    Nur noch mal zu meinem Verständnis (bin nicht sooo der Tech-Freak). Kann ich den Gallien-Krueger problemlos and diese Box (https://www.thomann.de/de/marshall_mc212.htm) anschliessen? Was genau müsste ich den am Amp tun um diesen Betrieb darstellen zu können - Umschalter für div Ohm-Betriebe? (Habe den Amp gerade nicht greifbar bei mir - deshalb die Frage bevor ich die Box bestelle ;))

    Danke und Gruss
    A-M
     
Die Seite wird geladen...

mapping