Empfehlungen, Erfahrungen...

von Tobias123, 14.12.03.

  1. Tobias123

    Tobias123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    5.10.04
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.03   #1
    Hallo,

    habe mich gerade erst angemeldet...
    Irgendwie habe ich momentan etwas Geld (500€ +/- 100€) übrig und würde mir davon gerne einen Synthesizer/ein Keyboard kaufen.
    Früher, bzw. als Kind habe ich mal ein paar Jahre lang Orgel gespielt, so dass ich momentan eigentlich noch ganz gut in der Lage bin einfache Sachen/Melodien zu spielen...

    Ich habe mich mal hier umgesehen: http://www.musik-service.de

    Auf der Seite wird der Unterschied zwischen Synthesizern und Keyboard erklärt/definiert... Dabei habe ich festgestellt, dass ich ja eigentlich beides (sowohl Klangerzeugung mit Hilfe von Wellengeneratoren, als auch durch Samples) machen möchte...
    Deshalb habe ich gleich auf die "Workstations" (Die Dinger die alles können) geklickt und bin erst mal fast in Ohnmacht gefallen... Die Preise sind ja tierisch!

    Letztendlich sieht es wohl so aus: Keyboards sind in der Regel deutlich günstiger zu bekommen als Synthesizer. Deshalb kommt für mich wohl nur ein Keyboard in Frage.

    Eigentlich habe ich eine Schäche für diese "analogen", synthetischen Sounds. Kennt vielleicht von Euch jemand die Band "S.P.O.C.K" oder "Welle Erdball"? Genau solche Sachen faszinieren mich aufgrund der simplen Effekte mittels alter Technik. Außerdem experimentiere ich gerne mit Wellenformen herum. Bzw. auf dem PC gibt es ja auch ganz gute Wellengeneratoren...

    Egal... aber solche Sache gibt es wohl nicht in meiner Preisklasse, oder täusche ich mich da?

    Also muss ich mich mit einem reinen Synthesizer begnügen. Als Vangelis-/Jean Michel Jarre-Fan frage ich mich, ob ein Synthesizer für 500€, wenn er denn von der richtigen Person bedient wird, solche "sphärischen", dunklen Klänge (natürlich nicht auf ganz so hohem Niveau) erzeugen kann. Oder braucht man für solche Sachen womöglich ein richtig teures Equipment? Wenn man mal schaut, sind viele sehr gute Vangelis-Stücke in den 80'er Jahren entstanden... Ist der Vorsprung der heutigen Technik so groß, dass es womöglich heute für 500€ bereits möglich wäre solche Klänge wie damals zu erzeugen? Wie ist der Stand der Technik?

    Letztendlich würde mich dann noch interessieren, welches Keyboard laut meinen Schilderungen für mich zu empfehlen wäre (oder gibt es in meiner Preisklasse keines?)? Wie gesagt: Ich möchte so 500€, maximal 600€ ausgeben. Nicht unwichtig wäre auch eine evtl. vorhandene MIDI-Schnittstelle und die Möglichkeit eigene Samples zu benutzen. Außerdem sollte es möglich sein irgendwie Daten mittels Speicherkarten, Diskettenlaufwerk, LAN, usw. mit dem Rechner auszutauschen....

    Zu was würdet Ihr mir raten?

    Danke...
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 14.12.03   #2
    Also....

    die aktuellen Workstations sind sehr teure Tiere, die auch entsprechendes bieten. Aber meist tut es auch etwas Gebrauchtes. Ich persönlich spiele auch meist nur gebrauchte Sachen. Eine gebrauchte Workstation bekommt man oft schon für unter 300€. Du könntest ja kombinieren, eien Workstation + ein analoger Synth, damit wärst du schon gut ausgestattet. Vangelis & JMJ Klänge lassen sich heute auch mit günstigem Equipment erzeugen. Die beiden Herren hatten früher natürlich DIE dicken Kisten.
    Also mal ein spontaner Vorschlag von mir:
    Korg 01/W + Waldorf Pulse

    Die 01/W ist ne etwas ältere Workstation, aber sehr leistungsfähig, gute Sounds. Damit kann man sehr viel machen. ~ 300 Euro

    Der Waldorf Pulse ist ein analoger Synthesizer mit dem man viele der von dir genannten Klänge erzeugen kann, auch sowas wie welle Erdball. ~ 200 Euro

    Wenn du weitere Informationen wünscht, diene ich auch gerne mit Soundbeispielen!
     
  3. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 15.12.03   #3
    Noch ein Tip - GEM Equinox 61 - gebraucht zu haben ab 400€ ungefähr - kann so ziemlich alles was Du willst und noch mehr (Sampleplayer, Sequencer etc. alles drin). Ich hab so ein Teil und werde ihn nimmer hergeben 8)
    Gibts noch neu in der 88-Pro-Version (hat Festplatte und 88 Tasten), deshalb findet man die generelle Beschreibung noch unter http://www.generalmusic.com/ (-> GEM -> Products -> Synth Workstations)
    ciao,
    Stefan
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.12.03   #4
    Morgen.
    Stimmt, das GEM ist wirklich ne gute Wahl. Sehr unterschätzt, weil da eben GEM drauf steht.
    Ansonsten ist der Vorschlag von Antika auch nicht so ganz daneben, weil der Pules ist schon was schönes und auch was anderes.
    Würde als eher dazu tendieren.
    mfG
     
  5. Tobias123

    Tobias123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    5.10.04
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.03   #5
    Danke erstmal für die schnelle Antwort!

    Also 200€ sind ja wirklich nicht die Welt.... Ich denke mal, dass ich einfach versuche diesen GEM Equinox zu ergattern... der sieht wirklich vielversprechend aus... Als Alternative, bzw. als Ergänzung, werde ich mir mal diesen Waldorf Pulse ansehen... Die Dinger tauchen auch öfter mal bei Ebay auf....
     
  6. Tobias123

    Tobias123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    5.10.04
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.03   #6
    Danke für die Info!

    Ich habe mir das Ding mal näher angesehen... Sieht sehr sehr interessant aus... Mal sehen: Ich bin gerade am mitbieten und hoffe, dass der Preis nicht so sehr steigt... In zwewi Tagen und sechs Stunden weis ich mehr :-)
     
  7. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 15.12.03   #7
    Wenn Du das Teil mal ausserhalb der Werksdemo hören willst - auf unserer Demo ist ein nettes Synth-Solo - sowohl Pad als auch Lead vom Equinox: http://www.closertorome.de/mp3/demo2003/03-ctr_song_for_bilbao_live2003.mp3

    ciao,
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

mapping