Endlich da...aber wie einstellen

von Seether, 29.07.08.

  1. Seether

    Seether Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #1
    :confused:
    HI
    heute ist es passiert meine neue epiphone les paul custom white ist da :great::):):)
    aber wiei muss ich sie noch einstellen....gestimmt habe ich sie (mit tuning gerät) aber die tiefe e seite klingt anders..wieso ???
    dabei war ein imbus schlüssel, aber wo finde ich bitteschön den richtigen "imbusanschluss" um diesen schlüssel auch anzuwenden
    danke für die (hoffentlich kommenden) antworten

    seether
     
  2. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 29.07.08   #2
    Der Inbusschlüssel ist für den Trussrod, also den Metallstab, mit dem du die Halskrümmung einstellen kannst, aber erstmal nicht solltest.
    Aus der Ferne ist es schwierig zu sagen, warum die E-Saite anders klingt, besonders mit solch einer ungenauen Beschreibung;). Ein Soundsample wäre ideal.
     
  3. der dominator

    der dominator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    28.06.16
    Beiträge:
    345
    Ort:
    Murr (nahe Stuttgart)
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    917
    Erstellt: 29.07.08   #3
    tippe mal darauf, das sie eben nicht ganz oktavrein eingestellt wurde.

    entweder du nimmst sie mit zum laden in dem du sie gekauft hast, die richten dir das normal in 5 minuten, kostenlos.

    oder du machst es selber.

    dazu musst du die gitarre richtig stimmen.

    Dann schlägst du die leere saite an( noch besser mit einem flagolette ton im 12. bund), danach gegriffen im 12. bund.

    wenn der gegriffene ton höher ist, als der leere ton, musst du an der bridge (der teil über den die saiten ganz hinten laufen, mit den einzelnen metalkanten drin) die Schraube, die den reiter nach vorne und hinten verschiebt, im uhrzeigersinn drehen.

    andersrum eben gegen den uhrzeigersinn.

    Ist am anfang ein wenig fummelei, aber das hat man schnell raus.

    Gruß Dom
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 29.07.08   #4
    Was meist du damit? Eine so vage Beschreibung ist zunächst mal kein Grund, Dir zu empfehlen, auf Verdacht an irgendwelchen Schrauben zu drehen.
     
  5. Rickenslayer

    Rickenslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.763
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    390
    Kekse:
    24.093
    Erstellt: 29.07.08   #5
    Genau, bitte zuerst erklären, was Du mit "klingt anders" meinst. Oktavreinheit ist aber ein "good guess".

    Die Sache mit dem Trussrod einstellen (findest Du unter der Abdeckung, die auf der Kopfplatte angeschraubt ist) solltest Du schnell lernen, aber nicht unbedingt gleich selbst ausprobieren.
    Ideal ist, einmal erklären lassen, zuschauen, dann kann man es meistens schon. Es gibt dazu auch gute Infos (http://www.justchords.de/reality/settingup.html), solltest Du unbedingt mal lesen, auch wenn's Theorie und recht trocken ist :o

    Gruss
     
  6. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 29.07.08   #6
    Wie kommst du auf sowas? Einfach in den blauen Dunst zu raten kann mal schnell nach hinten losgehen. Zum glück hast du nicht empfohlen den Sattel nachzukerben oder den Trussrod neu einzustellen.

    @Seether
    Wenn du wirklich keinen Plan hast, dann geh zum Gitarrenladen deines Vertrauens und lass dir die Vorgehensweise zum einstellen einer E-Gitarre einmal zeigen.
     
  7. Seether

    Seether Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #7
    @ melodycore das scheint mir die einzige lösung
    und an alle anderen: danke für die antworten...ich beschreib ma das mal so auf dem
    stimmgerät wird die tiefe e seite gut gestimt angezeigt aber vom gehör her klingt sie (zum Beispiel) wie ein Es
     
  8. Rickenslayer

    Rickenslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.763
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    390
    Kekse:
    24.093
    Erstellt: 29.07.08   #8
    Das Stimmgerät weiss eigentlich ganz gut, welcher Ton gespielt wird ;) Insofern wäre das skurril......Aber Respekt, wenn Du Halbtöne so ohne weiteres vom Gehör unterscheiden kannst!

    Ich denke auch, dass ein Besuch beim Fachmann eine gute Idee ist, dann weisst Du auch gleich, ob die Gitarre insgesamt ordentlich eingestellt ist. Ist sicher schlauer als jetzt nur im Nebel stochern zu müssen :great:

    Gruss
     
  9. der dominator

    der dominator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    28.06.16
    Beiträge:
    345
    Ort:
    Murr (nahe Stuttgart)
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    917
    Erstellt: 29.07.08   #9
    sachmal, mach mich doch nicht an man ...

    das ganze klingt mir stark danach, wenn die gitarre richtig gestimmt ist, aber bei nem gegriffenen akkord, die e saite falsch klingt ?!

    und ich sagte ihm ja auch, das das ganze so funktioniert, im falle das eben beim kontrollieren das eintrifft, was ich vermutete…

    zudem kann man, wenn man die reiter hinten verstellt, nur sehr schwer was kaputt machen anner gitarre ...
     
  10. Seether

    Seether Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #10
    ja dene ich auch und ich glaub auch das ich nicht seeeeehr weit kommen würde wenn ich das täte was mir geraten würde....ABER trotzdem danke für die mühe !
    jetz weiß ich was ich machen soll :)
     
  11. Seether

    Seether Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #11
    ja dene ich auch und ich glaub auch das ich nicht seeeeehr weit kommen würde wenn ich das täte was mir geraten würde....ABER trotzdem danke für die mühe !
    jetz weiß ich was ich machen soll :)
     
  12. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 29.07.08   #12
    1. Ich wollte dich nicht anmachen, oder sonstwas, ich wollte nur unterstreichen, dass eine Ferndiagnose mit der genannten Beschreibung einfach nicht möglich ist.
    2. Seether hat Nichts von einem gegriffenen Akkord gesagt, sondern nur, dass die Saite anders klingt. Deine Vermutung hat nunmal keine Begründung.
    3. Ich habe nicht gesagt, dass man beim Einstellen der Oktavreinheit Schäden hervorrufen kann.

    Das kann nun mal viele Ursachen haben, dass es gerade die Oktavreinheit sein soll, ist einfach nicht nachzuvollziehen. Es kann genauso gut auch am Sattel oder an einer schlechten Bundierung liegen. Also, bevor wir hier wild rumraten und Seether immer mehr an seiner Gitarre rumwerkelt, sollte man doch zum Fachmann gehen.

    Natürlich kann es an der Oktavreinheit liegen muss aber nicht. Deine Antwort ist ja auch fachlich richtig;).
     
  13. Seether

    Seether Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #13
    @ Melodycore
    Zu Punkt 1 ich denke auch das du ih nicht "anmachen" wolltest
    Dein Punkt 2 stimmt !
    zu Punkt 3 stimmt auch

    DANKE FÜR DIE ANTWORTEN !
     
  14. der dominator

    der dominator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    28.06.16
    Beiträge:
    345
    Ort:
    Murr (nahe Stuttgart)
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    917
    Erstellt: 30.07.08   #14
    okay, sorry ... :rolleyes:
    bin grad vorhin irgendwie n bissel komisch drauf gewesen, hoffe wir können noch freunde sein :p - nein im ernst, ich dachte ich hätte gelesen, das er meinte bei gegriffenen akkorden, daher nehme ich natürlich meine vermutung zurück und sage auch, das beste ist zum fachmann zu gehen.

    sorry nochmals für die harschen worte - soll nicht wieder vorkommen
     
Die Seite wird geladen...

mapping