Saitenlage - Epiphone Les Paul einstellen

von swani, 10.11.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. swani

    swani Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    1.05.18
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    1.025
    Erstellt: 10.11.09   #1
    Hallo, wie der Threadtitel ja schon sagt, geht es mir um die Einstellung der Saitenlage bei einer Epiphone Les Paul.
    Meine Frage dazu ist: Läßt sich die Saitenlage genauso tief einstellen, wie es bei einer Strat im Allgemeinen machbar ist?
    Da ich bisher nur Strats gespielt habe, habe ich mich daran so gewöhnt, dass es schön wäre, ließe sich auch eine Les Paul so einstellen.:)

    Die SuFu hat mir dazu keine schlüssige Antwort geliefert, deshalb auch ein neues Thema.
    Sollte mir ein entsprechender Thread entgangen sein, kann ja hier wieder zugemacht werden.

    LG swani
     
  2. BFP

    BFP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.08
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Sulingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.550
    Erstellt: 10.11.09   #2
    Klar bekommst du auf ner LP auch ne flache Saitenlage hin.
    Das sollte mit jeder halbwegs guten Klampfe funktionieren.

    Gruß
    Martin
     
  3. dongle

    dongle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    26.09.18
    Beiträge:
    1.993
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    388
    Kekse:
    4.096
    Erstellt: 10.11.09   #3
    Grundsätzlich schon - allerdings ist durch die kürzere Mensur für den selben Ton die Spannung in den Saiten nicht so hoch wie bei einer Strat. Daher kann es schon passieren, dass sie sich nicht so tief stellen lässt.
    Bei Epiphone hast Du noch das Problem, dass die Modelle zum Teil einfach nicht sonderlich gut sind, zum Teil auch, dass die Serienstreuung relativ hoch ist (wie ja auch bei Gibson selbst).
    Es kann Dir also passieren, dass die Gitarre die Du Dir ausgesucht hast, z.B. keinen übermässig geraden Hals oder schiefe Frets hat - dann kannst Du natürlich nicht mehr die Saitenlage so tief stellen wie bei Gitarren mit geradem Hals. Das ist aber nicht LP spezifisch sondern ein allgemeines Problem... (evtl. etwas Epiphone spezifisch - kannst aber auch Glück haben!)
     
  4. BFP

    BFP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.08
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Sulingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.550
    Erstellt: 10.11.09   #4
    So eine Klampfe würde ich sowieso sofort zurückbringen!
    Also einen geraden Hals sollte eine Gitarre schon haben...

    My2cents
     
  5. dongle

    dongle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    26.09.18
    Beiträge:
    1.993
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    388
    Kekse:
    4.096
    Erstellt: 10.11.09   #5
  6. dongle

    dongle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    26.09.18
    Beiträge:
    1.993
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    388
    Kekse:
    4.096
    Erstellt: 10.11.09   #6
    Nicht jede Gitarre ist geplekt - und von Epiphone nicht eine einzige. D.h. perfekt gerade Frets sind Zufall!
    Bei dem hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/gitarrenmodelle/150907-saitenlage-zakk-wylde-les-paul.html
    scheppert die Saite sogar bei mehr als 6mm Saitenlage. Ich hab nei einer Ultra 2 die gleiche Erfahrung gemacht. Das ist nicht nur Spieltechnik, sondern auch die Gitarre und evtl. auch die geringere Saitenspannung.
     
  7. BFP

    BFP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.08
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Sulingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.550
    Erstellt: 10.11.09   #7
    ...hmmm
    ok, also wenn soviele Leute damit Probleme habe wird wohl was dran sein.
    Kann ich bei meinen Les Pauls allerdings nicht bestätigen. Und ne Epi LP Custom ist auch dabei, die ist perfekt eingestellt. (Ok, hatte vielleicht Glück, ist ein Korea Modell)

    De Modin
     
  8. swani

    swani Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    1.05.18
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    1.025
    Erstellt: 10.11.09   #8
    Ich danke Euch für Eure Antworten, insbesondere "dongle" für das "mit der Nase draufstuken":);):rolleyes:. Aber so ist das halt manchmal:D

    LG swani
     
  9. incoming

    incoming Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    1.292
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    3.185
    Erstellt: 10.11.09   #9
    Du wirst bei einer LP niemals die tiefe Saitenlage einer Strat hinbekommen. Wurde ja schon erklärt. Und mal generell: Scheppern dürfen meine Gitarren schon, nur über den Amp (clean Kanal) darf man es nicht hören.

    >Greetz MaX
     
  10. BFP

    BFP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.08
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Sulingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.550
    Erstellt: 11.11.09   #10
    Also ich hab 5 Strats, keine hat so eine flache Saitenlage wie meine LP 25/50.
    Wie kann das denn sein? :D

    Martin
     
  11. Paulasyl

    Paulasyl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.09
    Zuletzt hier:
    26.09.18
    Beiträge:
    2.175
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    17.842
    Erstellt: 11.11.09   #11
    Ich habe mehrere Epi Paulas und allesamt haben eine sehr gute Saitenlage, die sich sogar noch teilweise flacher einstellen ließe, was aber meiner Spielweise nicht unbedingt entgegenkommt.
    Man liest ja so viel halbgares Zeug...schiefe Bünde ts,ts,ts.
     
  12. Damn Dan

    Damn Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.09
    Zuletzt hier:
    27.04.10
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    4.108
    Erstellt: 11.11.09   #12
    Die Aussage "Kurze Mensur = Hohe Saitenlage" ist so mal ganz einfach falsch.

    Wenn man dickere Saitensets spielt oder andere Materialmixturen (Elixir z.B.), hat man automatisch andere Spannungen und somit sind andere Saitenlagen möglich.

    Die Aussage
    hat hier praktisch keine Relevanz, da man keine Plek für Saitenlagen, Bundstabhöhe, etc benötigt.
    Das macht man mit Handwerkzeug in Form von Schleifpapier auf einem perfekt geraden Träger (z.B Vierkantrohr).

    Wenn ein Instrument nicht perfekt im Laden steht, bleibt es da. Und das unabhängig von der Preiskategorie. So viel Anspruch muss man haben, wenn man sich eine "Neureperatur" nicht zutraut.

    Grüsse
     
  13. dongle

    dongle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    26.09.18
    Beiträge:
    1.993
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    388
    Kekse:
    4.096
    Erstellt: 11.11.09   #13
    Zu Deinem ersten Punkt: Das ist ja wohl ein bescheuertes Argument. Wenn man den Unterschied der "möglichen Saitenlagen" an zwei Instrumenten miteinander vergelicht, nimmt man dafür auch die selben Saiten! Du kannst ja nicht sagen: ich bekomme auf mein Ukulele eine viel tiefere Saitenlage hin, weil uch da Stahlsaiten benutze und auf meiner Strat nur Gummiseile...
    Also: Erstmal nachdenken was man hier vergleicht bevor aggressive Aussagen wie "FALSCH!" getroffen werden.

    Zu dem zweiten Punkt: Der ist natürlich richtig! Ich habe "Plek" nur erwähnt um zu verdeutlichen was ich meine. Man kann auch ohne Plek-Maschine gute Gitarren mit graden Bundstäben bauen. Allerdings wurde die Maschine dazu entwickelt, diese Aufgabe zu perfektionieren und dabei noch Zeit zu sparen. Bei einer günstigen Gitarre wird nunmal weder genügend Zeit in diese Arbeit investiert noch eine PLEK-Machine aus kostengründen benutzt.

    Es isr schön, wenn Du für Dich entschieden hast, dass nicht perfekte Gitarren im Laden bleiben.

    Es ist auch schön, dass offensichtlich viele Spieler mit Epiphone Gitarren Glück gehabt haben und eine gut einstellbare bekommen haben.

    Das dies aber nicht selbstverständlich ist, zeigen die Threads, die ich bereits verlinkt habe und die von Dir bestätigte Aussage, dass die Mensur sehr wohl eine Rolle spielt.
     
  14. incoming

    incoming Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    1.292
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    3.185
    Erstellt: 11.11.09   #14
    Natürlich spielt die Mensur eine Rolle, und abgesehen davon bleiben viele "nicht perfekte" Gitarren in den Läden stehen. Oder glaubt jemand der große T überprüft jede Gitarre bevor er sie verschickt? Nie im Leben.

    >Greetz MaX
     
  15. Paulasyl

    Paulasyl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.09
    Zuletzt hier:
    26.09.18
    Beiträge:
    2.175
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    17.842
    Erstellt: 11.11.09   #15
    @ dongle
    Komm mal wieder runter...
    "bescheuert" ist ja wohl ein wenig unsachlich. Was an "falsch" aggressiv ist, ist mir auch unklar.
    Bist Du schon mal darauf gekommen, daß viele Gitarren eine schlechte Saitenlage haben, weil ihre Besitzer kein richtiges Setup hinbekommen und nicht, weil die Gitarren schlecht sind? Im Übrigen bin ich durchaus der Überzeugung, daß "Damn Dan" hier schon viele fundierte Beiträge geleistet hat und man vielleicht vorher mal kurz reflektiert, wem man da ans Bein pinkelt.
     
  16. dongle

    dongle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    26.09.18
    Beiträge:
    1.993
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    388
    Kekse:
    4.096
    Erstellt: 11.11.09   #16
    Bin schon wieder unten...
    Damn Dans Aussage (s. Zitat) ist in der Formulierung sehr wohl aggresiv weil eindeutig zu direkt dafür, dass die Begründing zwar richtig, in diesem Zusammenhang aber Qutasch ist.

    Grundsätzlich und auf niemenden hier bezogen: Ans Bein pinkle ich gewöhlich allen Leuten, die mir ans Bein pinkeln. Ob sie jetzt Moderator, Bundeskanzler oder sonst was sind, ist mir wurscht. Nur weil einer schon zwei gute Beiträge mehr geleistet hat als ich, kann er sich nicht mehr herausnhemen als ich.

    Im übrigen ist die Ausgangsfrage inzwischen beantwortet und der Fragesteller war offensichtlich auch mit meinen Begründungen und Verlinkungen einverstanden - zumindest hat er das so erwähnt.

    Wenn jemand in diesem Thread noch durch die Gegend pinkeln will, soll er das manchen - ich räume jetzt einfach das Feld hier...
     
  17. Damn Dan

    Damn Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.09
    Zuletzt hier:
    27.04.10
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    4.108
    Erstellt: 11.11.09   #17
    Die Bewertung des vorangegangenen Posts überlasse ich den Lesern.

    edit: besser DER vorangegangenen Posts. ;)

    Grüsse
     
Die Seite wird geladen...

mapping