Endpinbuchse reine Electrikfrage

  • Ersteller blechgitarre
  • Erstellt am
blechgitarre

blechgitarre

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
02.01.12
Beiträge
1.479
Kekse
3.958
Ich liebe die Altmodischen magnetischen Schallochpickups und bin gerade dabei einen mit einer Endpinbuchse zu verbinden
sowas:

https://www.ebay.de/itm/Cylinder-Cl...e=STRK:MEBIDX:IT&_trksid=p2057872.m2749.l2649

leider funktioniert es nicht . Wenn ich das Gitarrenkabel reinstecke ganz bis es einrastet kommt kein Ton raus, wenn ich es 5 mm rausziehe funktioniert es.
Man könnte das ja auf das schlecht gefertigte Billigteil schieben, aber bei einer anderen Endpinbuchse an einer anderen Gitarre habe ich das gleiche Problem.
Könnt Ihr mir helfen??
Bin leider nur ein sehr schlechter Löter, aber für den Einbau einer Buchsesollte es doch reichen:cool:
 
A

Atomfried

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
22.05.17
Beiträge
792
Kekse
1.903
Schau dir mal einen Stereo- und einen Mono-Stecker an. Ich vermute, du hast einfach Tip und Ring vertauscht.
 
soundmunich

soundmunich

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
15.05.13
Beiträge
2.672
Kekse
60.446
Ort
München
Ja, Du hast eine Stereo-Buchse gekauft (hat drei Anschlüsse). Im Titel steht zwar nur Mono, aber in der Beschreibung "Mono/stereo terminals".

Womöglich musst Du einfach die beiden Zentral-Anschlüsse miteinander verbinden.

Musste es jetzt wirklich ein Teil aus Hong Kong sein? Sowas gibt es doch in ordentlicher Qualität auch für einen einstelligen Euro-Betrag.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
blechgitarre

blechgitarre

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
02.01.12
Beiträge
1.479
Kekse
3.958
Ja, das sind vermutlich Stereo Buchsen mit 3 Anschlüssen eine Masse und 2 anderen .
Wobei mir die Ausdrücke Tip und Ring unbekannt sind.

Ja, die China Buchsen sind schon sehr billig, aber eine ekektro Ferndiagnose wäre mir lieber als eine über meine Finanzen.;)
 
Uli

Uli

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
06.12.05
Beiträge
8.435
Kekse
145.000
Ort
in der Kölner Bucht
Wobei mir die Ausdrücke Tip und Ring unbekannt sind...
Die Stecker sind auch als TRS Stecker bekannt, was für Tip, Ring, Sleeve steht.

231190d1303243076-tip-ring-sleeve-help-trs_quarter_inch_male.gif
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
blechgitarre

blechgitarre

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
02.01.12
Beiträge
1.479
Kekse
3.958
Problem gelöst.
Habe durch zuviel Lötzinn die Masse mit einem de 2 anderen Anschlüsse verbunden.

Die Qualität der Arbeit der chinesischen Kollegen ist im Zweifelsfall immer besser als meine Lötkünste.:cool:
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Die Stecker sind auch als TRS Stecker bekannt, was für Tip, Ring, Sleeve steht.

231190d1303243076-tip-ring-sleeve-help-trs_quarter_inch_male.gif
Danke schon wieder was gelernt.
Wenn man einen Mono Stecker in eine Stereo Buchse steckt werden aber automatisch Ring und Sleeve verbunden.
Oder ist das ein Denkfehler??
 
Uli

Uli

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
06.12.05
Beiträge
8.435
Kekse
145.000
Ort
in der Kölner Bucht
Wenn man einen Mono Stecker in eine Stereo Buchse steckt werden aber automatisch Ring und Sleeve verbunden.
Oder ist das ein Denkfehler??
Das ist richtig.
Wenn man allerdings andersherum einen Stereostecker in eine Monoklinkenbuchse steckt, ist nicht immer sichergestellt, daß der Schaft des Steckers (sleeve) am Massekontakt der Buchse anliegt, deshalb sollte man in dem Fall am Stecker Ring und Sleeve verbinden.
 
chris_kah

chris_kah

HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
18.06.07
Beiträge
5.692
Kekse
71.375
Ort
Tübingen
Es ist sogar oft so, dass bei Gitarren mit eingebautem Preamp der Ring mit dem - Pol der Batterie verbunden wird, der + Pol hängt schon an der Schaltung.
Wird ein Monostecker eingesteckt, dann wird ja der Ring Kontakt mit der Masse verbunden -> Batterie - Pol an Masse, Stromkreis geschlossen, Preamp an.
Das ist dann der Einschalter.
Und das ist so durchaus verbreitet und üblich, auch bei Effektpedalen.

Nicht so schön ist, dass die Spitze ja zuerst an dem - Pol der Batterie vorbeischrappt. Ist der nachfolgende Verstärkereingang eingeschaltet, gibt es zuerst mal einen kräfigen Knall.
Beim Ausstecken das gleiche Spiel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben