Endstufe richtig Brücken für Subwoofer

  • Ersteller kreidler
  • Erstellt am

K
kreidler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.13
Registriert
16.01.13
Beiträge
21
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich habe folgende Frage:

ich besitze eine Endstufe EE Systems V 2000
und einen Omnitronic Pas 18 Subwoofer

jetzt versteh ich das nicht ganz ... ist die Endstufe ausreichend für den Sub und wie schließe ich das am besten an ? ... ich kann ja diesen Modus "Bridge" einschalten aber wie muss ich es dann verkabeln ? und passt das mit den Ohm Zahlen zusammen ? ...

würde mich echt über ne kurze Hilfe freuen


vielen Dank und liebe Grüße

kreidler
 
Eigenschaft
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.775
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Wenn du auf "Bridge" schaltest dann gehst du laut Bedienungsanleitung vor. Bei den meisten Amps ist es dann so, dass du alles einfach an Eingang bzw. Ausgang 1 oder A anschließst.
Sollte dein Subwoofer 8 Ohm haben brauchst du keine Angst zu haben und du kannst direkt loslegen.
Sollte dein Subwoofer 4 Ohm haben könnte es sein dass du Probleme bekommst, falls die Endstufe nicht für den 4 Ohm-Betrieb im gebrückten Mode freigegeben ist, dann lass es bleiben. Steht aber auch im Manual des Amps, bei manchen Amps sogar hinten als Label aufgedruckt.
 
K
kreidler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.13
Registriert
16.01.13
Beiträge
21
Kekse
0
danke für die rasche antwort

also die Endstufe hat laut Anleitung im Bridge Modus 8 Ohm und 2000W Power ...
die Box hat folgende Eigenschaften:
Belastbarkeit nominal:800 W RMS
Belastbarkeit Programm:1600 W
Komponenten:45 cm Woofer (18")
Anschlüsse:2 Speaker-Buchsen
Empfindlichkeit:98 dB (1 W, 1 m)
Max. Schalldruck:127 dB (1 m)
Impedanz:8 Ohm
Frequenzbereich:35 - 500 Hz


in der Anleitung der Endstufe steht folgendes:

bringen sie den schalter auf der Rückseite in die bridge position. Benutzen Sie das SIgnal auf Kanal A und schließen Sie die Lautsprecher an Kanal A und B an. Regulieren Sie nur den Kanal A, da der B Kanal im bridge Modus nicht funktionieren wird (das Eingangssignal des B kanals wurde getrennt)

aber wie ist das zu verstehen ? ich hab ja nur eine Box und will auf die Quasi die volle Leistung dementsprechend hab ich ja auch nur ein rotes und ein schwarzes anschlusskabel soll das jetz auf Kanal A oder B ?

danke
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.775
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
auf Kanal A
im Bridgemode ist Kanal B deaktiviert
 
J
Jens Droessler
HCA PA Praxis
HCA
Zuletzt hier
03.10.20
Registriert
28.09.12
Beiträge
1.595
Kekse
6.749
Erstmal ist Brücken bei dem Subwoofer mit der Endstufe nicht so gut. Die Endstufe liefert dann 2kW an 8 Ohm, und das ist ihr auch zuzutrauen. Vielleicht sinds auch nur 1800W, aber das ist immer noch zuviel.

Zum Brücken schließt du die Signalquelle an Kanal A der Endstufe an und den Subwoofer an die beiden roten Anschlussklemmen, die schwarze Ader des Boxenkabels an die von hinten betrachtet linke rote Klemme, die rote Ader an die rechte rote Klemme.

Und ich hoffe, du hast eine Aktivweiche.
 
Calaway65
Calaway65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.22
Registriert
18.12.09
Beiträge
3.000
Kekse
5.568
Ort
Hildesheim
Erstmal ist Brücken bei dem Subwoofer mit der Endstufe nicht so gut. Die Endstufe liefert dann 2kW an 8 Ohm, und das ist ihr auch zuzutrauen. Vielleicht sinds auch nur 1800W, aber das ist immer noch zuviel.

Warum? Lass den Sub doch seine 2 kW kriegen, bei 800W RMS sollte er das ganz problemlos wegstecken (vorgesetzt natürlich es wird eine ordnungsgemäße Trennung vorgenommen).
 
K
kreidler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.13
Registriert
16.01.13
Beiträge
21
Kekse
0
ich habe Folgende Mc Crypt Frequenzweiche

http://bilder.hifi-forum.de/medium/412116/img0446_61523.jpg

passt das ? ...

@Jens Droessler, dann kann ich in die Endstufe also nicht mit speakon steckern rein sondern muss die beiden roten Schraubklemmen anschließen und die schwarzen lass ich frei, habe ich das richtig verstanden ? :p

sorry für die vielen Fragen aber möchte nicht gleich was kaputt machen :)

ich danke euch
 
J
Jens Droessler
HCA PA Praxis
HCA
Zuletzt hier
03.10.20
Registriert
28.09.12
Beiträge
1.595
Kekse
6.749
@ Calaway: Da ist ein altmodisches Chassis mit 4" Spule drin. Mit mehr als 1200W Programmbelastbarkeit ist da nicht zu rechnen. Die Endstufe kann ihre Leistung aber tatsächlich dauerhaft erbingen, das heißt ohne geeignete RMS-Limiter im Controller verbrennt man damit auch Chassis mit 1kW Dauerleistung (also 2kW Programm), wenn die Musik basslastig ist.

@ kreidler: Die Frequenzweiche wird es für den Anfang tun.

Und ja, an die Klemmen. Deswegen sind die ja auch mit "Bridge" beschriftet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
K
kreidler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.13
Registriert
16.01.13
Beiträge
21
Kekse
0
alles klar ... danke dir ..

jetz macht mir das aber bisschen sorge mit der Watt Zahl... soll ichs dann lieber ohne brücke laufen lassen also stereo und einfach an einen kanal anschließen ? .. das ist ja dann aber wahrscheinlich ein bisschen zu wenig Power..

was mach ich am besten ?
 
R
RaumKlang
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.14
Registriert
25.11.06
Beiträge
5.197
Kekse
21.296
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
K
kreidler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.13
Registriert
16.01.13
Beiträge
21
Kekse
0
okay.. wie ich es anschließen muss ist mir jetzt kalar :) danke ..

jedoch beschäftigt mich noch immer die Aussage, dass die Leistung der AMP zu hoch ist .. ? .. mach ich damit echt den Sub Kaputt ? .. was soll ich eurer Meinung nach am besten tun ? stereo betrieb und nur einen Kanal ?
 
R
RaumKlang
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.14
Registriert
25.11.06
Beiträge
5.197
Kekse
21.296
jedoch beschäftigt mich noch immer die Aussage, dass die Leistung der AMP zu hoch ist .. ? .. mach ich damit echt den Sub Kaputt ? .. was soll ich eurer Meinung nach am besten tun ? stereo betrieb und nur einen Kanal ?

Ich würde dazu tendieren, den Amp im Stereo-Modus mit je einem Sub pro Kanal zu betreiben. Zumindest dann, wenn kein Controller mit passendem Limiter vorhanden und entsprechend berechnet und eingestellt ist.
Der Amp liefert laut Datenblatt 2x 720W rms an 8 Ohm, was im Idealfall etwa 1kW peak entsprechen sollte.

Obacht:
Wenn es sich bei der V2000 um den Nachbau dessen handeln sollte was ich ich vermute, hat der Amp keine Limiter. D.h. bei entsprechender Aussteuerung läuft der Verstärker stumpf in's Clipping, was man bei Subs nichtmal unbedingt gleich hört.
Ein bisschen Clipping in Peaks macht Subs nicht viel aus - wenn das aber dauerhaft passiert, brennt es Dir irgendwann die Schwingspulen weg...
 
K
kreidler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.13
Registriert
16.01.13
Beiträge
21
Kekse
0
danke für deine Hilfe... das heisst jetzt also das ich die amp am besten Stereo verwenden soll, dass aber bzgl. dem nicht vorhadenen Limiter auch nicht so gut ist ? ..

ich hätte noch eine andere alternative, die wie folgt aussieht:

1x DAP Audio Palladium p 900, wenn ich die bridge und an den woofer stecke
und die EE System amp dann an meine als Tops verwendeten DAP MC - 15, welche aber dann auch übersteuert sind .. ?

lieben Gruß
 
Calaway65
Calaway65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.22
Registriert
18.12.09
Beiträge
3.000
Kekse
5.568
Ort
Hildesheim
@ Calaway: Da ist ein altmodisches Chassis mit 4" Spule drin. Mit mehr als 1200W Programmbelastbarkeit ist da nicht zu rechnen. Die Endstufe kann ihre Leistung aber tatsächlich dauerhaft erbingen, das heißt ohne geeignete RMS-Limiter im Controller verbrennt man damit auch Chassis mit 1kW Dauerleistung (also 2kW Programm), wenn die Musik basslastig ist.

Mag sein, dass die Endstufe die 2000W dauerhaft leisten kann, wird sie doch aber niemals tun. Da müsste man ja schon ein Signal ganz ohne Crest auf die Endstufe bringen. Und so "modern" komprimierte Mucke, dass es keinen Crest mehr gäbe, wäre mir nicht bekannt. Selbst bei nur 3 dB Crest würde die Endstufe dauerhaft nur noch 1000W liefern. Wäre zwar noch ein bisschen hoch, aber selbst Mucke mit 3 dB Crest muss man erst mal finden (spätestens wenns um live geht, undenkbar).
 
J
Jens Droessler
HCA PA Praxis
HCA
Zuletzt hier
03.10.20
Registriert
28.09.12
Beiträge
1.595
Kekse
6.749
Dir ist schoon klar, dass jegliche Leistungsangaben mit Ausnahme von Peak schon mit mindestens 3dB Crest ermittelt wurden? Und dir ist auch klar, dass diese Endstufe dann auch entweder clippt oder aber durch Einsatz eines Cliplimiters den Crestfaktor des Signals weiter reduziert? Wenn es so wäre wie du meinst, hätte noch nie jemand Boxen durch zuviel Leistung kaputt bekommen...
 
Calaway65
Calaway65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.22
Registriert
18.12.09
Beiträge
3.000
Kekse
5.568
Ort
Hildesheim
Dir ist schoon klar, dass jegliche Leistungsangaben mit Ausnahme von Peak schon mit mindestens 3dB Crest ermittelt wurden?

Soll das heißen, wenn ich eine z.B. eine Endstufe mit 2x 1000W @ 8 Ohm kaufe, kann die eigentlich mehr (bei 3 dB Crest wären das ja 2x 2000W @ 8Ohm)? :eek:
 
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.05.22
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.550
Kekse
46.976
Ort
Weissach im Tal
Kleiner Denkanstoß: Welchen Crestfaktor hat ein reines Sinussignal?
 
Calaway65
Calaway65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.22
Registriert
18.12.09
Beiträge
3.000
Kekse
5.568
Ort
Hildesheim
Na gar keinen. Und wie hilft das jetzt weiter? :confused:
 
the flix
the flix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.05.22
Registriert
13.11.05
Beiträge
5.550
Kekse
46.976
Ort
Weissach im Tal
Du solltest nochmal nachlesen, was der Crestfaktor ist. Deine Antwort ist nämlich nicht korrekt.
 
Calaway65
Calaway65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.22
Registriert
18.12.09
Beiträge
3.000
Kekse
5.568
Ort
Hildesheim
Soweit ich weiß, ist Crestfaktor die Differenz zwischen Spitzen- und Durchschnittspegel.

Und ein reiner Sinuston hat doch keine Signalspitzen, oder seh ich das verkehrt? :gruebel:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben