Engl 530, Speakersimulation zu gebrauchen ? oder doch eher "LINE6 POD X3 PRO"

von Laggy, 22.08.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Laggy

    Laggy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.08
    Zuletzt hier:
    16.04.12
    Beiträge:
    729
    Kekse:
    1.735
    Erstellt: 22.08.10   #1
    Hallo

    Ich interessiere mich für den Engl 530 Pre-Amp.
    Benutzen würde ich ihn nur zum recorden (Heimstudio) und zum üben, hauptsächlich über Kopfhörer.
    Nun meine Frage :
    Taugt der frequenzkorrigierte Ausgang als echte Speakersimulation oder eher nicht ?
    Wenn nicht, was hätte ich für Möglichkeiten den Sound des Engl vernünftig ins Mischpult zu bekommen.
    Software würde ich gerne ausschließen. Wenn ich aufnehme dann über einen Multitracker.

    Oder wäre die bessere Lösung einen "LINE6 POD X3 PRO" kaufen.
    Einen Pod2 habe ich bereits.

    Gruß TOM
     
  2. Baldur63

    Baldur63 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.10
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    573
    Ort:
    Saarbrücken
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 22.08.10   #2
    http://www.mediafire.com/?fiutbid4cilatar
    Das is ne Aufnahme,die ich wegen nem Pickup (DiMarzio Cruiser Neck) gemacht hab: Direkt in den Rechner,ohne mixing oder Effekte.
    Mit nem bisselchen Delay klingt das echt klasse,nich ganz so harsch. Aber über Kopfhörer is arg lausig (Akg Studio und n billiger Inear als Testabhöre)
    Mim Pod hab ich null Erfahrung
     
  3. Laggy

    Laggy Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.08
    Zuletzt hier:
    16.04.12
    Beiträge:
    729
    Kekse:
    1.735
    Erstellt: 22.08.10   #3
    Danke Baldur
    Ein Beispiel sagt mehr als tausend Worte.
    Clean garnicht mal so schlecht.
    Verzerrt gefällt mir das überhaupt nicht.(Liegt jetzt aber nicht an Deinem Spiel;))
    Jeder hat natürlich andere Klangvorstellungen, ist schwer zu sagen ob es jetzt an der Simulation oder an der EQ-Einstellung lag, liegt.
    Ich bin auf der Suche nach einem fetten Crunch-Sound (Wie wir Alle warscheinlich:p)
    Und den möchte ich natürlich genau so fett in den Mixer bekommen.
    Nun gut, ich könnte meinen alten Twin-Reverb nehmen einen Booster oder einen Zerrer, Tubescreamer davor und gut isses.
    Das klappt hervorragend.(finden meine Nachbarn auch:great:)
    Nee, das muß leiser gehen. Der Pod ist schon nicht sooo schlecht, aber irgendwas fehlt.


    Gruß TOM
     
  4. Baldur63

    Baldur63 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.10
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    573
    Ort:
    Saarbrücken
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 22.08.10   #4
    Naja,is ja alles mit dem Neck-Pickup gespielt. Eq is flat. Aber am besten wärs,du würdest das Teil mal zuhause checken... Ich hatte mal nen alten Pod (der erste war das glaub ich noch) der hat mir auch gar nich gefallen und nach dem Test war der direkt wieder im Laden
     
  5. Brrenni

    Brrenni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    24.05.13
    Beiträge:
    852
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 22.08.10   #5
    Eine Möglichkeit die ich noch nicht versucht habe mit meinem e530 wäre eben der e530 und eine kleine Speakersimulationsbox.. Palmer PDI, Die von Vintage-Amp bzw PCL oder auch die von Behringer die ja mit Jürgen Rath gebaut sein soll..
    Das könnte durchaus klappen. Dann bräuchte man eben einen Kopfhörerverstärker.
     
  6. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    13.04.20
    Beiträge:
    2.935
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 22.08.10   #6
    Wenn Pod, so solltest du noch ein wenig warten. Die neue Generation ist gerade in den Startlöchern. Also entweder die oder die alte günstiger kaufen :)
    Den Engl kenne ich leider persönlich nicht, so dass ich nur sagen kann, dass der X3 schon ziemlich gut ist um damit zu üben/aufzunehmen. Gerade über Kopfhörer finde ich die Pods (ab XT) ziemlich gut.
     
  7. Laggy

    Laggy Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.08
    Zuletzt hier:
    16.04.12
    Beiträge:
    729
    Kekse:
    1.735
    Erstellt: 22.08.10   #7
    @Brrenni
    Ja, so eine kleine Kiste habe ich noch irgendwo rumliegen, eine RedBox von H&K.
    Kopfhörerverstärker habe ich auch, einen von Presonus.

    @lax-flow
    Den "LINE6 POD X3 PRO" gibt es jetzt nämlich gerade ziemlich günstig, deshalb meine Überlegung.

    Ab Morgen fahre ich für knapp 2 Wochen ins Frankenland, da werde ich mal zu Thomann fahren und Einiges testen, auch mal ein paar Telecaster.
    Steht schon lange auf meiner Wunschliste.
    Und eben die besagten Vorverstärker.
    Meine Frau denkt doch glatt ich fahre mit Ihr in diese Gegend, weil es mir dort gefällt, so´n Zufall, daß da Thomann residiert:D:cool:
    (Nee, Quatsch, war nur Spass, gefällt mir wirklich die Gegend)

    Danke für die Antworten.

    Gruß TOM
     
  8. termixx

    termixx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    24.11.18
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Velbert
    Kekse:
    558
    Erstellt: 23.08.10   #8
    http://www.youtube.com/watch?v=-TSpW69YmAY

    Zwar nicht meine Band, aber mein E530 direkt in die PA bei unserer Partnerband. So fahre ich immer bei akustisch schwereren Gigs (starker Hall im Raum o.ä.).

    Ein wenig am EQ gedeht, passt.

    Es ist erstaunlich was auch über die mini Endstufe im E530 rüber kommt wenn man die zu hause an eine 1*12er Box anschließt.
    Der Crunch kann so richtig ala AC/DC.
    Nur der Speakersim am Kopfhörer Out ist nicht so toll. Dafür aber der DI Out (wenn man ein wenig die Höhen raus nimmt).
     
  9. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.04.20
    Beiträge:
    1.774
    Ort:
    schweizz
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 23.08.10   #9
    direkt vom ausgang (nicht frequenz-korrigiert) in den PC, danach mit beliebigen Impulse-Loader (keFir, SIR, Boogex etc) ein IR-File als Speaker-Simulation. 10x besser als die interne!

    mfg
     
  10. Quax

    Quax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.08
    Zuletzt hier:
    4.01.18
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    2.948
    Erstellt: 23.08.10   #10
    100%ige Zustimmung! Wie das klingen kann, hört man hier: http://www.youtube.com/watch?v=1BVtN6jqEQI
     
  11. Brrenni

    Brrenni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    24.05.13
    Beiträge:
    852
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 23.08.10   #11
    Hätte er es im ersten Beitrag nicht ausgeschlossen hätten wir ihm das doch alle vorgeschlagen..
     
  12. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.04.20
    Beiträge:
    1.774
    Ort:
    schweizz
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 23.08.10   #12
    ;) übersehen sorry!
     
  13. typhon

    typhon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    25.05.15
    Beiträge:
    378
    Kekse:
    198
    Erstellt: 23.08.10   #13
    Ist aber definitiv die Bestklingenste Lösung! Eine Impulse Response Boxensimulation klingt tausend mal besser als irgendeine andere Software oder Hardware Frequenzverdreherei...

    Es gibt zwar auch Hardware, die mit IR's arbeiten kann, die sind jedoch preislich in der Liga des ENGL's oder noch darüber.
    Ich meine Palmer hatte mal sowas im angebot, wo du deine IR's auf eine Rackunit packen konntest und die dann als Boxensimulation nutzen konntest. Ansonsten hat Palmer auch jede menge gute (und teure) Cab-simulator im 19"-Format.
    Das Axe-FX benutzt auch IR's für die Boxensim. Damit erübrigt sich jedoch die ENGL Vorstufe :-)

    Falls du dich doch erbarmen kannst software zu nutzen (was fürs Recorden am PC eigentlich keinen zusätzlichen Aufwand bedeutet), kriegst du damit erstklassige Sounds geboten.
    Von Modellern á la Line 6 POD halte ich persönlich gar nichts. Zum üben mags in Ordnung sein, aber klanglich sind die modeller doch eher bescheiden.
     
  14. Baldur63

    Baldur63 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.10
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    573
    Ort:
    Saarbrücken
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 23.08.10   #14
    Das unterschreib ich direkt :D
     
  15. Laggy

    Laggy Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.08
    Zuletzt hier:
    16.04.12
    Beiträge:
    729
    Kekse:
    1.735
    Erstellt: 04.09.10   #15
    Hallo nochmal

    Erstmal vielen Dank für die vielen Anregungen.:great:
    Ich bin jetzt wieder zurück aus dem Urlaub.
    Bei Thomann habe ich diverses durchprobiert, auch den Engl 530. Den Engl habe ich direkt über die korrigierten Ausgänge an einen kleinen Mixer angeschlossen, meinen Kopfhörer eingesteckt, dann konnte ich ein wenig rumprobieren. Mmh, hat mich echt enttäuscht, die Boxensimulation ist nicht so das Wahre. Klingt alles sehr steril,kratzig, da klingt mein kleiner Pod II irgendwie besser. Die Clean-Sounds waren aber nicht so schlecht.
    Das Sterile stieg mit dem Verzerrungsgrad.
    Hätte ich jetzt gerne mal an einer Endstufe und Box gehört, wäre aber für mich eh nicht relevant, aus Zeitgründen habe ich das gelassen.
    Ich wollte noch einige Gitarren durchprobieren, insbesonders die vorhandenen Telecaster.
    Aber das ist ein anderes Thema.

    Letztendlich habe ich mich dann doch für den "Line6 Pod X3 Pro" entschieden. Ist für meine Belange vielleicht doch praktischer und vielseitiger.
    Zu Hause angekommen, angeschlossen, Gitarre rein, uuunnd, böh, völlige Ernüchterung und Entäuschung.
    Aber :cool:
    Genau wie beim kleinen Bruder PodII, sind die Werkspresets, na sagen wir mal, größtenteils sehr eigenwillig.
    Besser gesagt, viel Müll bei, den ich so nicht gebrauchen kann.
    Also chronologisch vorgegangen, alles abgeschaltet, Verstärkermodelle angewählt und Effekte selber dazugepfriemelt und siehe da geht doch.
    Je mehr ich mich mit der Kiste beschäftige, um so besser gefällt mir das was die Kiste zu leisten vermag.
    Man muß sich halt ein wenig mit dem Teil beschäftigen.
    Ich denke ich kann damit glücklich werden.:great:

    Gruß TOM
     
  16. Baldur63

    Baldur63 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.10
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    573
    Ort:
    Saarbrücken
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 06.09.10   #16
    Na dann wünsch ich dir viel Spaß damit :great:
     
  17. Laggy

    Laggy Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.08
    Zuletzt hier:
    16.04.12
    Beiträge:
    729
    Kekse:
    1.735
    Erstellt: 06.09.10   #17
    Ja, danke Dir Baldur.

    Man muß sich das so vorstellen :
    Ich habe jetzt eine ganze Garage voller Verstärker Boxen und eine riesen Kiste voller Effekte und Bodentreter.;)
    Das muß erst mal geordnet und meinen Bedürfnissen angepasst werden.
    Aber macht wirklich Spaß die Kiste.
    Gruß TOM
     
Die Seite wird geladen...

mapping