Engl amps zu höhenlastig?

von dickeskind, 03.10.07.

  1. dickeskind

    dickeskind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.07   #1
    hey Leute,

    werde in den nächsten Tagen wohl auch zu den Engl-usern gehören;
    jetzt hab ich allerdings gelesen, dass der Screamer sehr höhenlastig klingen soll....kann das jemand bestätigen?
    wenn ja, würde ich gerne wissen, ob man etwas dagegen unternehmen kann;
    hab auch gehört, dass es an der box liegen könnte...wenn ja, dann kann doch eine von engl selbst net allzu verkehrt sein oder?
     
  2. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 03.10.07   #2
    Ich hab den Screamer bisher nur einmal gespielt, und das über die V30 von Engl. WEnn man ihn richtig einstellt klingt er nicht höhenlastig, man kann ihn natürlich auch falsch einstellen ;)
    Obwohl V30 von Natur aus etwas Höhenlastiger sind, zumindest im Gegensatz zu G12T75 oder Greenbacker.
    Wie ich aber aus deinem Post lese hast du den Screamer noch nicht gespielt, das würde ich dann schnell mal nachholen;) So amps kauft man nicht blind.
     
  3. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 03.10.07   #3
    naja,der screamer vll etwas;aber die anderen engls,vor allem im vergleich zu z.b. gängigen marshalls:höhenlastig ist anders!
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 03.10.07   #4
    Nö. Immerhin gibt's ja sowohl einen Höhenregler als auch noch einen Presence-Regler für den Lead-Kanal. Die darf man halt - wie eigentlich bei jedem Amp - halt nicht bis zum Anschlag aufdrehen.
     
  5. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 03.10.07   #5
    Glaube eher, dass es daran liegt. Habe auch schon Engl-Boxen benutzt und mußte jedesmal Höhen rausnehmen. Die sind mitunter wirklich etwas "kratzig".
    Dass die Boxen von Engl 100% zu Engl-Amps passen ist natürlich auch Quark, genauso wie bei allen anderen Herstellern. Die Leute haben sich zwar was gedacht bei der Konstruktion, aber letztendlich kommt es immer auf den subjektiven Geschmack an, welche Box man zu welchem Top verwendet.

    Dennoch schließe ich mich meinen Vorrednern an: Spiel das Ding erstmal an, bevor du es kaufst ;)
     
  6. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 03.10.07   #6
    Kann ich nicht bestätigen. Finde weder den Screamer, Blackmore, Fireball, Powerball, Savage oder den SE höhenlastig.
    Invader und Thunder noch nicht gespielt aber denke nicht dass sie anders sind.
    Ich mein Höhenlastig bekommt man fast alle Amps.
    Presence und Treble auf 5 Uhr und schon ist er Höhenlastig :D
     
  7. dickeskind

    dickeskind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.07   #7
    tja ich würd ihn ja gerne anspielen, aber in der näheren Umgebung gibts den amp net, daher hab ich mit meinem Verkäufer ausgemacht, dass ich mit ihm die Versandtkosten teile, wenn er mir net gefallen sollte;
    so btt: wenn ich den amp richtig einstelle is er also nicht zu höhenlastig...was für eine box würdet ihr mir empfehlen...ich hab da an ne 2 x 12" Standard Cabinet gedacht...
     
  8. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 03.10.07   #8
    2x12" ist sehr empfehlenswert. Ich habe für meinen Blackmore noch keine einzige 4x12" gefunden, an dem er verzerrt gut klingt. Weder Orange, noch Engl, weder Marshall noch Laney. An meiner 2x12" von Laney und an einer 2x12" von Framus klang er aber super!
    Deswegen bin ich zur Zeit auch eher auf dem 2x12" trip
     
  9. dickeskind

    dickeskind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.07   #9
    super danke für die Antworten Jungs!!!
    also ist die Kombination Engl screamer top und 2x12 standart cabinet für metal eine gute Wahl...und nicht zu höhenlastig.....na dann hoffen wir mal das Beste!!!
     
  10. Hunter123

    Hunter123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    18.05.14
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.07   #10
    Das Engl Amps höhenlastiger sind, als z.B. ein Marshall das ist Fakt. Aber gerade sind es meistens junge Gitarristen, die genau diesen Sound wollen. Mach nicht den Fehler und kauf dir den Screamer, weil soviele im Board ihn benutzen. Der Engl Sound ist im Allgemeinen sehr hart abgestimmt, was ich z.B. weniger bevorzuge, da ich eher auf weiche Sounds ala Mesa Boogie stehe, aber das ist wieder was anderes.
    Um einen kleinen Eindruck zu erhalten, wie der Grundsound der bekanntesten Amps ist, kann ich dir nur diesen Link empfehlen: http://proguitar.de/AudioDemo/CompareAmps/CompareAmps.html
    Solche Aufnhamen sollte man natürlich nicht als letztendliche Lösung sehen, sondern den Verstärker ganz einfach selber testen. Da kommst du nicht daran vorbei. Die Audios können dir aber vermitteln wie unterschiedlich z.B. ein Engl zu Marshall oder zu Mesa ist......
     
  11. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 03.10.07   #11
    :D
    soso?
    der kenner spricht!
    meine meinung ist die umgekehrte version der aussage.

    edit:war gerade auf der von dir geposteten seite;prinzipiell ganz nett und sehr gut gemacht,man hört definitiv schon wo voicingunterschiede bestehen,ABER:jcm 800 vs engl se z.b.-->alles eine sache von box und settings!im großen und ganzen ist der jcm 800 aber WESENTLICH greller.


    und wiese wollen junge gitarristen einen höhenlastigen sound?
    die suchen doch immer nach dem,wie hieß er doch gleich..."METALLICA-SOUND" bzw neuerdings nach DEM "METALCORE-SOUND"...natürlich beide mit GUT DRUCK.
     
  12. Hunter123

    Hunter123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    18.05.14
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.07   #12
    Ich habe vorher darauf hingewiesen, dass es nicht die Lösung ist, mit solchen Samples sich auf eine Marke zu versteifen, jedoch kann man die einzelnen Charakteren erkennen.
    Du brauchst mir nicht erzählen, dass ein Engl nicht höhenlastig sei. Es ist ganz einfach so. Anscheinend gibt es Leute die einen leichten Höhrfehler haben, aber is ja auch egal...
     
  13. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 03.10.07   #13
    Ahja, nur weil er unter höhenlastig was anderes versteht bzw. ein anderes Soundempfinden hat, hat er nen Hörfehler?:screwy:


    Ich finde im übrigen auch das Engl Amps nicht unbedingt höhenlastig sind. Zumindest nicht im Vergleich zu Marshall.
     
  14. Hunter123

    Hunter123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    18.05.14
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.07   #14
    Soll jeder sein eigenes Soundempfinden habe. Das alleine sollte doch schon Grund genug sein, um ein Instrument nicht einfach ohne antesten zu kaufen. Jeder hat eine andere Meinung bzw. Geschmack.
     
  15. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 03.10.07   #15
    Joa, ich weiß, aber das aus deinem Mund zu hören ist ja erstaunlich. Warum hast du dann eben geschrieben:

    "Anscheinend gibt es Leute die einen leichten Höhrfehler haben"

    Du hast deine Meinung aber sehr schnell geändert.
     
  16. Hunter123

    Hunter123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.07
    Zuletzt hier:
    18.05.14
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.07   #16
    Ich habe meine Meinung nicht geändert. Ich kann es nach wie vor nicht verstehen, wie man behaupten kann, dass ein Engl nicht höhenlastig wäre. Aber wie ich schon sagte, soll jeder hören was er will und gut is
     
  17. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 03.10.07   #17
    100% Zustimmung. Allerdings widersprichst Du Dir selbst, wenn Du zugleich Dein eigenes Hören als geschmacksneutrale Tatsache darstellst:

    Die gibt es sicherlich, z.B. partielle Verluste oder Überempfindlichkeit gegen ganz bestimmte Freqenzen durch Krankheit oder andere Schädigung. Aber woher willst Du wissen, ob/dass das irgendeinen der Poster hier betrifft? Sowas lässt sich im Einzelfall durch eine ärztlichen Gehörtest feststellen, nicht aber dadurch, dass Du es pauschal behauptest.

    Kann man nicht oft genug sagen und sollte man immer versuchen. Auch wenn's mal 100 Euro Fahrgeld kostet.
     
  18. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 03.10.07   #18
    engl höhenlastiger als marshall?sorry,aber bei der aussage kommen mir ja zusammen mit dem persönlichen angriff wirklich die tränen.
    jedem das seine,aber persönliche dauerhafte direktvergleichsmöglichkeiten lügen nicht...
    mit zugegebener subjektivität.
     
  19. dickeskind

    dickeskind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.07   #19
    ok Leute kommt mal wieder runter!

    was ich noch gerne gewusst hätte ist, was man anstellen könnte, damit der Verstärker etwas "dunkler" klingt (sollte er mir zu höhenlastig sein)
    da ich sehr gerne rhythm spiele hab ich schon mal gerne einen fetten, bösen Ton
    was gibts da für Möglichkeiten?

    EQ pedal?
    OD?

    oder wenn man einfach presence und treble zurückschraubt und bass erhöt müsste es
    doch auch hinkommen oder?
     
  20. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 03.10.07   #20
    Dreimal darfst Du raten, warum all diese Regler in Amps eingebaut werden ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping