Engl E315 oder Line6 DT25

von MasterOfRofl, 26.02.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. MasterOfRofl

    MasterOfRofl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.11
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.12   #1
    Erstmal hallo liebe Forumuser, is mein erstes Thema hier.
    Wie schon im Titel erwähnt schwanke ich zwischen den beiden oben genannten Ministacks. Würde den Amp fürs Üben zuhause, (wo ich theoretisch zwar so laut spielen kann wie ich will, aber keine Lust auf einen Tinnitus habe) und auf kleinen Gigs darauf spielen. Spiele meist Blues und cleane Geschichten, doch auf ein schmatzender verzerrter Sound ist mir wichtig.

    Danke schon mal im voraus für eure Meinungen
     
  2. Teppei

    Teppei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.11
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    245
    Kekse:
    2.080
    Erstellt: 26.02.12   #2
    DT25 in jeder Hinsicht:
    objektiv:
    -flexibler (2 EQs, vier verschiedene Grundsounds)
    -weit besserer Line-Out

    subjektiv klingt er auch besser, aber das ist meine Meinung ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping