ENGL Savage 120 - Eure Metal Settings

von RisingSeph, 18.05.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. RisingSeph

    RisingSeph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.19
    Zuletzt hier:
    29.06.19
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.05.19   #1
    Hallo liebes Board,

    ich würde ganz gerne mal wissen was für Settings euer Savage 120 fährt?

    Ich kann zwar mit meinen jetzigen Einstellungen arbeiten aber irg wie fehlt mir immer ein wenig Biss.

    Ein Kollege meinte mal er würde den Contour Knopf mit den Mitten auf volle Röhre fahren, was mir persönlich jedoch nicht gefällt, da der Contour Knopf mMn. dem Amp irg wie Low-End klaut.

    Da man aufm Handy keine Bilder hier hochladen kann meine aktuellen Settings: Lead Boost On, Lead Gain 11 Uhr, Contour Off, Bass 14 Uhr, Mitten 13 Uhr, Treble 13 Uhr, Depth On

    Freue mich über jeden Tipp!
     
  2. Great-unknown

    Great-unknown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.17
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.05.19   #2
    Metal ist nicht gleich Metal, welche Art spielst du denn genau? Spiele auch einen Savage 120 mache aber Black Metal damit, wenn du jetzt Power Metal Sound machst wird dir meine Einstellung da wenig helfen
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. RisingSeph

    RisingSeph Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.19
    Zuletzt hier:
    29.06.19
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.05.19   #3
    Derzeit Melodic Death Metal :)
     
  4. Great-unknown

    Great-unknown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.17
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.05.19   #4
    Ich hab Bass bei mir eher auf 10 Uhr, Middle in der Mitte, Treble auf 15 Uhr, Lead Gain auf 14 Uhr, Contour an...aber wir spielen auch Kettensägen Sound....spiele das ganze über eine Marshall 1960 mit V30 Speakern, muss sagen ich bin mehr als zufrieden damit. Gitarre ist ne RR3 mit SH6 PUs, oder auch eine KV mit Black Winter PUs
     
  5. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    2.230
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    5.571
    Erstellt: 20.05.19   #5
    Was spielst du denn für eine Box? Die hat einen immensen Einfluss auf den Sound.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.541
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.096
    Kekse:
    17.557
    Erstellt: 20.05.19   #6
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. RisingSeph

    RisingSeph Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.19
    Zuletzt hier:
    29.06.19
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.05.19   #7
    Jep ne Engl Standard. Hab noch n Tubescreamer zuhause und n Noisegate aber bislang eig nichts davor geschaltet...

    Ansonsten hab ich diverse Seymours verbaut von Jeff Loomis Signatures, SH6, Nazgul und ein paar EMGs.
     
  8. wummy

    wummy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    612
    Ort:
    Moormerland
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    667
    Erstellt: 27.05.19   #8
    Der Savage ist extrem von Boxen abhängig. Das ist aber auch wieder eine Frage des persönlichen Geschmacks.

    Habe ihn jahrelang über eine Marshall mit V30 und einer Hughes & Kettner mit V30 gespielt. ( Die H&K steht noch immer im Proberaum )
    Über Mesa Boxen fand ich den Engl extrem schlecht .Selbst über die Engl-Boxen fand ich den Savage eher bescheiden.

    Eine Framus 4x12 mit V30 wusste auch zu überzeugen.
    Bin grad dabei auf 2x12 umzusteigen. Enfach aus transporttechnischen Gründen. Überzeugen konnten mich die Harley Benton Vintage V30 und auch die Framus mit V30

    Bin halt Fan von V30 :D Was ich damit sagen will teste auch mal ein paar andere Boxen.

    Ich selber fahre eher einen Sound mit mehr Mitten.

    Bass war 10 Uhr - mit Bassboost im Master
    Mitten 13 Uhr
    Höhen 12 uhr
    Prescence im Master auf 11 Uhr
    Contour aus

    Lead Channel 4 -Gain auf 11 Uhr --Lead boost an

    Spiele damit in einer Melo-Death Band mit nem Maxon Od davor um den Sound bisschen zu ordnen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. FuriousG

    FuriousG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.14
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    526
    Erstellt: 27.05.19   #9
    Das mit der Box kann ich auch bestätigen. Das finde ich insbesondere beim Savage tatsächlich noch ausschlaggebender als die angeschlossene Gitarre.

    Ein Kumpel von mir nutzt den Engl Savage 120 mit ner alten Sunn 4x12er, die mit Eminence Texas Heat Speakern bestückt ist.

    Bin mit ihm vor geraumer Zeit mit dem Amp und seiner Klampfe zu diversen Musikläden gefahren, um dort Boxen zu testen. Die Engl XXL 4x12er mit Celestion Vintage 30ern ist auf alle Fälle eine sehr geile Box. Allerdings hatte uns damals die Krank Krankenstein 4x12er (Dimebag Darrell Signature) so richtig umgehauen. Darin sind die o.g. Eminence Texas Heat Speaker verbaut.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping