Engl Savage 60- Eq Lösung?

von therisenevil, 12.02.07.

  1. therisenevil

    therisenevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 12.02.07   #1
    Ich habe bei reviews zu dem savage 60 gelesen, dass ein gorßes minus bei dem der fehlende getrennte eq für beide Kanäle ist...könnte man dies denn nicht einfach durch einen externen Eq vor dem clean Kanal lösen?
    Ich mein ich hab den Amp selbst nicht, aber überleg mir, ob ich mir nicht einen gebrauchten kaufen soll ,weil die schon sehr günstig weggehn...
     
  2. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 12.02.07   #2
    Mit einem externen EQ kann man das sicher lösen, allerdings wäre der besser im Effektloop aufgehoben. Dort hat er einen größeren Einfluss auf den Klang des Amps, bzw. der Vorstufe und man verändert den Klang der Gitarre nicht.
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 12.02.07   #3
    wenn man ne eq einstellung gefunden hat, die in allen kanälen gut klingt, brauchst du nich mal nene extra eq. hab am fireball auch nur 1 eq und komm damit recht gut zurecht.
     
  4. therisenevil

    therisenevil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 12.02.07   #4
    Danke für die antworten...

    Klar, aber ich denke, wenn man noch nen eq zur verfügung hat kann man schon nen schöneren Sound kriegen als ohne...
     
  5. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 12.02.07   #5
    Schöner wird er wohl nicht unbedingt, aber er wird sich von den anderen Einstellungen halt unterscheiden, bzw. man hat mehr Möglichkeiten den Sound zu formen.
     
  6. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 12.02.07   #6
    gibts im endeffekt nur eins: ausprobieren :)
     
  7. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 12.02.07   #7
    hi,
    du solltest ehrlich vorher schauen ob du überhaupt einen zusätzlichen EQ brauchst.....vielleicht ist ja dein sound genau so das er passt....bei meinem engl blackmore z.b. ist auch nur 1 EQ für 4 kanäle....und ich bin zufrieden.
    gruß Philipp
     
  8. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 12.02.07   #8
    Also man kann durchaus mit einem EQ-Setting auskommen! Ich stelle an meinem Screamer auch nicht rum, egal welchen Kanal ich verwende. Den Sound kannst du dann auch mit dem Tone-Poti in der Gitarre und dem Wechsel der PUs etc färben. Allerdings ist ein EQ zur Klangfärbung schon was Tolles, allerdings keine Pflicht wenn du deinen Sound gefunden hast, das sicher nicht. Du bist mit EQ eben nurnoch flexibler als ohne, das ist alles.

    Gruß
    Snippy
     
  9. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 12.02.07   #9
    Ich würde auch sagen, dass es sehr davon abhängt was du für eine Gitarre hast, bzw. ob die Gitarrenelektronik hochwertig ist. In dem Fall kannst du nämlich wie schon gesagt sehr gut mit Tone und Volume Poti arbeiten. Ich habe normalerweise auch nur eine grobe EQ Einstellung und den Restmach ich an der Gitarre.
     
Die Seite wird geladen...

mapping