Entscheidungshilfe günstige Yamaha/Ibanez

von Fliege, 14.01.05.

  1. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 14.01.05   #1
    HI

    Die Qual der Qahl plagt mich. Ich spiele seit einger Zeit mehr oder minder gut E-Gitarre, wil mich aber jetzt mehr ins Zeug legen, hab mir jetzt auch einen Verstärker gekauft, nur dieser uralte vom Kollegen geliehene Nachbau der Telecaster klingt einfach nur mies, daher möchte ich imr spätestens zum Geburtstag ende Februar etwas eigenes kaufen. Leider kann ich mir kein Top-Modell leisten, da mir als Student das Geld nunmal leider auch nicht so zufliegt. Daher sollte es sich um den Dreh um etwa 200€ handeln die ich investieren kann. Allerdings gibt es da ja mehrere Modelle. Ich selbst bin so etwas wie ein "fortgeschrittener Anfänger", die Grundlagen sind alles kein Problem, nur will ich bald vermehrt Solos spielen können, und sonst tendiere ich eher in die Punk-Richtung, weswegen die Gitarre auch verzerrt noch geil klingen soll. Richtung Hosen/Ärzte/Offspring, und hin und wieder auch mal was härteres wie SoaD oder so, aber hauptsächlich soll der Klampfe ein schöner Punksound entlocken zu sein.

    Hab mich jetzt mal quer durchs Forum gelesen, und die Yamaha Pacifia ist ja durch die Bank als "kannste absolut inchts falsch machen" eingestuft worden, und auch vom Design gefällt mir die sehr gut. Ich habe mir jetzt 6 Gitaren ausgesucht die mir gefallen und alle zwischen 195€ - 225€ kosten. Mehr geht leider schlichtweg nicht. Worin unterscheiden sich die Gitarren eigentlich, abgesehen vom Design und dass manche 2 Singlecoils und einen Humbucker haben, und es sich bei anderen umgekehrt verhält? Was die Technik angeht bin ich leider noch newbie, weswegen ich auch nicht weiß, welche der möglichen Schlagbretter besser sind, oder ob man auf einem kleinen Übungsverstärker überhaupt Unterscheide hört.

    Also lange Rede kurzer Sinn, was ich mir ausgesucht habe ist:

    Ibanez
    GRG-170DX
    GSA-60Gio
    GRX-40

    Yamaha
    RGX-121Z
    RGX-121S
    Pac-112M

    Auch wenn diese Threads grad wie Pilze aus dem Boden schießen hätte ich auch gern eine Empfehlung in diesem Kontext, ich bin grad schlichtweg überfragt *g*
     
  2. Hans_w

    Hans_w Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 14.01.05   #2
    yamaha pacifica ist wirklich ne gute Anfängergitarre... aber an deiner Stelle würd ich mich erstmal nach was gebrauchtem umschauen... frag mal beim örtlichen Gitarrenhändler ob der noch gebrauchte Gitarren hat... da sparste Geld und hast vor allem die Möglichkeit sie anzutesten/antesten zu lassen ...
    Wenn du dann in 1-3 Jahren ne noch bessere brauchst (was zu erwarten ist) kannst du immer noch ne neue kaufen
     
  3. headless

    headless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.04
    Zuletzt hier:
    25.10.15
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.05   #3
    Hi Fliege,

    Ibanez, Yamaha - die Richtung stimmt !
    Für Zerrsounds sind Humbucker zu empfehlen.
    Wichtigster Unterschied zwischen verschiedenen Gitarren ist
    der Hals. Der Hals macht den Sound ! Material (meist Ahorn),
    Form (schlank oder eher dick, C D ocer V- förmig)
    lackiert oder gewachst, Griffbrett (Ahorn oder Palisander/Radius)
    - da hilft nur eines: ausprobieren, die Gitarren deiner Auswahl
    anspielen, ausgiebig anspielen und dann - nix kaufen, erstmal nach Hause gehen !!
    Wenn du dann abends die Gitarren "im Geiste" nochmal durchspielst,
    merkst du bestimmt: ja die eine, das war die Beste, auf der hab ich
    mich am wohlsten gefühlt ! Die isses !! Kaufen, aber nur im Musikgeschäft, und zwar genau
    die, die du gespielt hast, auf keinen Fall im Versand oder Ebay - die
    Streuung in der Verarbeitungsqualität kann in der preisklasse enorm sein !
    Klar, kostet ein paar Taler mehr, aber dafür ist sie im Geschäft
    (wahrscheinlich) auch optimal eingestellt.
    Ok, soweit, hau rein Mann !
    Schönen Gruß
    Andreas
     
  4. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 15.01.05   #4
    Also ich würde dir raten entweder noch etwas zu sparen (350.- 400.-€) oder hohl dir eine gebrauchte !! Da hast Du MEHR für dein Geld und für die Zukunft :great: Eine um 200.-€ würde dir nur KURZ Freude bereiten !!


    G.NOMORE
     
  5. Razor

    Razor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.10
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 15.01.05   #5
    hatte so ziemlich genau dieselbe auswahl wie du ;)
    nur bei mir war der schwerpunkt die Ibanez GRG-170DX und die Yamaha RGX-121Z
    als ich bei musik-service nachgefragt hab musste ich erstmal erfahren dass die Ibanez vor ende januar nichmehr geliefert wird. hab dann gott sei dank die letzte Yamaha RGX-121Z erwischt :)
    bin bis jetzt sehr zufrieden. für den preis stimmt bei der git einfach alles ;)

    wobei ich denke dass die Ibanez nochmal n bisschen besser is, also wenn du noch bis februar warten kannst dürfte sie wieder erhältlich sein

    die Yamaha Pacifica wird hier auch als sehr gute einsteigergitarre gelobt
     
Die Seite wird geladen...

mapping