Entscheidungshilfe Westerngitarre

C

cryo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.09
Mitglied seit
24.02.07
Beiträge
19
Kekse
0
Akquarius

Akquarius

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Mitglied seit
02.06.07
Beiträge
5.769
Kekse
14.188
Ort
Neuss
welche hat Dir denn besser gefallen? Und vor allem: warum?
 
C

cryo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.09
Mitglied seit
24.02.07
Beiträge
19
Kekse
0
das ist es ja klanglich waren beide fast gleich gut, und optisch auch....

Ja hat niemand erfahrungen mit den oben genannten Gitarren gemacht?

Also die Art & Lutherie wird ja von Godin gefertigt...
 
Akquarius

Akquarius

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Mitglied seit
02.06.07
Beiträge
5.769
Kekse
14.188
Ort
Neuss
Für mich wäre der Fall klar: wenn ich mich für eine von zwei Gitarren entscheiden müsste, die mir in allen Belangen gleich gut gefallen, würde ich die nehmen, die 100 EUR günstiger ist.
 
C

cryo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.09
Mitglied seit
24.02.07
Beiträge
19
Kekse
0
ja hat niemand Erfahrungen mit

Grace oder Art & Lutherie gemacht?
 
[HWOS] g30rG

[HWOS] g30rG

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.18
Mitglied seit
24.04.06
Beiträge
1.113
Kekse
2.775
Ort
Berlin
also ich hab die a&l schon gespielt und fand sie toll. allerdings kenn ich die andere nicht ..

hast du nicht so ein bauchgefühl was dir hilft?

schließ mal die augen und stell dir eine situation vor, in der du mit der gitarre spielst. stell dir da mal beide gitarren vor - passt vielleicht eine besser in diese vorstellung?

oder nimm dir ne woche auszeit von dem entscheidungsproblem und spiel nochmal beide im vergleich und blende dabei alles was du vorher über die gitarren wusstest aus.
 
C

cryo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.09
Mitglied seit
24.02.07
Beiträge
19
Kekse
0
ja also ist echt ne schwere Entscheidung. Werd aufjedenfall noch ein paar andere Gitarren anspielen. Aber von den Takaminen oder Martin für 500 € wird ja nur gewarnt.
 
Akquarius

Akquarius

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Mitglied seit
02.06.07
Beiträge
5.769
Kekse
14.188
Ort
Neuss
Und ich hab bis heute nicht begriffen warum.
 
C

cryo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.09
Mitglied seit
24.02.07
Beiträge
19
Kekse
0
Der Verkäufer meinte bei den Takaminen, kommen die billigen nicht aus Japan sondern China oder Korea. Bei der Martin für ca 500 € meint er das die komplett aus Kunstoff besteht, weiß nur das Model momentan ned.
 
Catweazle

Catweazle

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.21
Mitglied seit
09.01.05
Beiträge
2.125
Kekse
28.772
Ort
Down on the bayou...
Kunststoff ist Schwachsinn !

Die Decke bei den 500 Euro Martins (Martin DX1 zum Bleistift) ist meist massiv, Boden und Zargen bestehen aus einem Mahagonie-Laminat (HPL Hight Pressure Laminated) und der Hals aus Stratabond...was immer das auch sein mag.

Von Kunststoff kann da nicht die Rede sein. Und auch wenns nur laminiertes Holz ist, klanglich kann sich schon überzeugen. Allerdings nicht gegen eine Martin D-28
 
mac1501

mac1501

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.12
Mitglied seit
19.07.08
Beiträge
648
Kekse
1.535
Ort
Wo meine Frau auch wohnt
kommen die billigen nicht aus Japan sondern China oder Korea.


"Made in Korea" ist heute fast schon ein Qualitätsmerkmal. ;) :D

China, Korea oder sonstwo her ist total schnuppe. Heute bauen fast alle gute Gitarren, dank standartisierter und maschinell unterstützter Fertigung. Lasse dir nichts einreden. Probiere verschiedene Gitarren aus ohne auf den Namen zu schielen. Die, die dir gefällt kaufst du dann. Gute Anhaltspunkte für einen Gitarrenkauf: mit massiver Decke, tiefe und schnarrfreie Saitenlage, wenn du in die Saiten rein haust darf die Saitenlage auch gerne höher sein. Der Rest ist Geschmacksfrage. Ab ca. 200,- aufwärts bist du eigentlich immer auf der sicheren Seite, wobei es auch darunter brauchbares gibt. Ausprobieren.....
 
toni12345

toni12345

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
26.05.07
Beiträge
2.886
Kekse
21.203
Kunststoff ist Schwachsinn !

Durchaus nicht! Ich wäre mit solchen Vokabeln doch ein bisschen vorsichtiger...:D

Die Decke bei den 500 Euro Martins (Martin DX1 zum Bleistift) ist meist massiv, Boden und Zargen bestehen aus einem Mahagonie-Laminat (HPL Hight Pressure Laminated)...

Von Kunststoff kann da nicht die Rede sein. Und auch wenns nur laminiertes Holz ist, klanglich kann sich schon überzeugen.

HPL ist eben nicht laminiertes Holz, sondern laminiertes Papier, und zwar mit einem hohen Harzanteil, und dieser Harz zählt zu den Duroplasten, also eindeutig Kunststoff. Der Anteil an Mahagoni dürfte ziemlich genau 0,0 % betragen. (Guckst du hier).

Ich möchte aber nicht bestreiten, das der Klang trotzdem gut ist, ich hatte noch nie eine HPL-Martin in den Fingern.

Gruß,
Toni
 
Akquarius

Akquarius

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Mitglied seit
02.06.07
Beiträge
5.769
Kekse
14.188
Ort
Neuss
C

cryo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.09
Mitglied seit
24.02.07
Beiträge
19
Kekse
0
ok danke für die tipps
 
Catweazle

Catweazle

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.21
Mitglied seit
09.01.05
Beiträge
2.125
Kekse
28.772
Ort
Down on the bayou...
Ok, dann nehm ich das Wort Schwachsinn zurück und ändere die erste Zeile in "Kunststoff ist nicht ganz richtig"...

Und in Sachen HPL lasse ich mich immer wieder gerne belehren ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben