Epiphone Casino Tailpiece macht Geräusch

von Thyll, 13.07.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Thyll

    Thyll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.20
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.07.20   #1
    Ich habe heute meine Saiten an meiner Epiphone Casino gewechselt und bemerkt das die hohen seiten des Tailpice mit klingen.
    Ich habe die selbe Saitengrösse benutzt wie vorher und finde leider keine Lösung, weshalb ich mich jetzt an dieses Forum wende.
     
  2. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    13.838
    Zustimmungen:
    5.316
    Kekse:
    64.500
    Erstellt: 13.07.20   #2
    Hallo und willkommen im Musiker-Board! :)

    An meiner Epiphone habe ich einen Streifen Tesaband am Tailpiece über alle Saiten geführt und dahinter wieder zurück, seitdem ist da Ruhe.

    epi_tesa.jpg

    Gruß Claus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Thyll

    Thyll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.20
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.07.20   #3
    Naja eine wirkliche Lösung ist das jetzt ja nicht und gut sieht das auch nicht aus.
     
  4. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    13.838
    Zustimmungen:
    5.316
    Kekse:
    64.500
    Erstellt: 13.07.20   #4
    Es ist nichts für dich, ok. :nix:

    Aber es ist eine wirkliche Lösung, denn sie wurde praktisch ausgeführt und funktioniert perfekt.
    Ich habe so seit 20 Jahren keine unerwünschten Saitenresonanzen und daran gestört hat sich im RL auch noch niemand.

    Gruß Claus
     
  5. Thyll

    Thyll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.20
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.07.20   #5
    Gibt es da wirklich keine andere Lösung?. Eine wirkliche Ursache ist ja auch nicht geklärt.
     
  6. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    13.838
    Zustimmungen:
    5.316
    Kekse:
    64.500
    Erstellt: 13.07.20   #6
    Die Ursache ist eigentlich schon geklärt: schwingende Saiten regen andere Saiten zum Schwingen an.
    Man nutzt das auch ausdrücklich: https://de.wikipedia.org/wiki/Resonanzsaite

    Was die Casino betrifft: wenn die leeren oder gegriffenen Saiten schwingen, dann ist der schwingungsanregende Effekt bei genügend langen Saitenstücken hinter der Bridge unvermeidlich.
    Besonders ausgepägt und deshalb gut hörbar ist der Effekt immer dann, wenn ein Ton gespielt wird und eines der kurzen Saitenstücke zufällig auf einem Ton der Obertonreihe des gespielten Tons mitschwingen kann.

    Es gibt viele Gitarristen von halbakustischen und Jazzgitarren, die solche Resonanzen akzeptieren bzw. ignorieren.
    Letztlich sind es Eigenheiten der Bauweise und wenn man die nicht will - es gibt auch andere Modelle.
    Du kannst die Saitensstücke z.B. auch mit einem (Moos-)gummistreifen dämpfen, der an der Bridge oder dem Tailpiece angebracht wird.

    Am Rande, im akustischen Flügel werden solche Resonanzen ausdrücklich gewünscht. Die dafür notwendige Art der Saitenbefestigung nennt sich Duplex Skala.
    https://www.pianoo.de/duplex-scale-saitenresonanz-fuer-mehr-obertoene/

    Gruß Claus
     
  7. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    4.511
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    3.017
    Kekse:
    12.019
    Erstellt: 13.07.20   #7
    Was gibts da noch zu klären. Die Saiten schwingen zwischen Bridge und Tailpiece.
    Dagegen hilft

    a) dämpfen womit auch immer
    b) u.U. andere Saitenstärke benutzen
    c) u.U. Gitarre umstimmen z.B. alles Halbton tiefer
    d) keine Gitarren mit Trapeztailpiece benutzen
     
  8. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    4.868
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.709
    Kekse:
    24.325
    Erstellt: 13.07.20   #8
    Mit einer zickzackgefalteten Hundertdollarnote gefällt es manchen Menschen etwas besser.

    Das soll nicht mal witzig sein, denn ein gefalteter Geldschein ist manchmal das einzige was man zur Hand hat und dieser Trick wurde schon auf vielen Instrumenten in großen Konzerthäusern dieser Welt angewendet.

    Doch, ist sie durchaus und natürlich macht ein Trapeztailpiece auch im positiven Sinne was am sound. Die Nebenwirkungen muss man aber entweder in Kauf nehmen oder wie schon vorgeschlagen mit geeigneten Methoden unterdrücken.
     
  9. Thyll

    Thyll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.20
    Zuletzt hier:
    13.07.20
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.07.20   #9
    Danke für die Antworten ich hab jetzt einfach einen Dollarschein zwischen gelegt.
     
  10. dongle

    dongle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    7.08.20
    Beiträge:
    2.122
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    4.206
    Erstellt: 15.07.20   #10
    Was bist du denn für ein Musiker, dem soetwas passieren kann? Ausgerechnet ein Geld und dann auch noch Schein?
     
  11. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    4.868
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.709
    Kekse:
    24.325
    Erstellt: 15.07.20   #11
    Verstehe die Frage nicht. Mit Münzen funktioniert es nicht.

    Der Wert des Scheins spielt keine so große Rolle. Ein Fünfeuroschein ist gut genug um die Probleme eines Cellos zu lösen das eine halbe Million Euro wert ist.

    Der Aldi-Bon vom letzten Einkauf kann auch gute Dienste leisten wenn Du den noch in der Tasche hast...
     
Die Seite wird geladen...

mapping