...Epiphone EB-0...

von Jon-Ko, 20.03.04.

  1. Jon-Ko

    Jon-Ko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.03
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.04   #1
    Morgen Leute!

    Ich spiele im Moment leicht mit dem Gedanken, mir den Epiphone EB-0 zu kaufen. http://www.epiphone.com/default.asp?ProductID=107&CollectionID=12

    1. Gibt es jemanden, der mit dem Teil Erfahrungen gesammelt hat? Wenn ja, wie klingt der Sound? Ist er tatsächlich merkbar kürzer als andere Bässe?

    2. Kann mir jemand ähnliche Modelle auflisten (Shortscale E-Bässe), hab da nicht soviele Alternativen gefunden...

    Vielen Dank im Vorraus!
     
  2. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 20.03.04   #2
    hmm...also nur ma so aus neugier ... warum denn shortscale ? :rolleyes:
     
  3. Jon-Ko

    Jon-Ko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.03
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.04   #3
    Jo... leicht zu beantworten denk ich:

    Leichter zu spielen? Kürzer -> entspannter?

    Oder stimmt das nicht?
     
  4. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 20.03.04   #4
    Nöööö, das stimmt nicht ;)

    Da kommt es eher auf deine Soundvorstellungen an. Shortscale heißt nicht, das er leichter zu bespielen ist. Es sei denn du hast extrem kurze Ärmchen :D

    Soweit ich weiß soll shortscale eher dumpf klingen, nicht so schön wie "normale" Bässe.
     
  5. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 20.03.04   #5
    Kann man so nicht sagen. Auf kürzerer Länge ist die Saitenspannung geringer, auf längerer stärker, um auf dieselben Tonhöhen zu kommen. Entsprechend ist der Sound bei letzteren zwar trockener und präziser, aber auch nicht so punchy. Man denke etwa bei Gitarren an Strat vs. Paula. Kurzmensurige Bässe können durchaus sehr gut klingen, etwa Stanley Clarke's Alembics... wenn man dagegen an so manches alte Schweineteil aus den 60ern denkt, dann hätte das auch selbst eine XXL (36") Mensur nicht gerettet...

    Was die Gibsons bzw. Klone angeht, ich persönlich würde zum EB-3 tendieren, denn die 34" Mensur steht dem schon gut, und vor allem der zusätzliche Steg-PU. Aber beides sind geile Bässe, deren Bassgewalt legendär ist.
     
  6. Jon-Ko

    Jon-Ko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.03
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.04   #6
    ah, Danke.

    Was für Sound produzieren denn die von dir genannten Instrumente, Heike?

    Ich tendierte schon eher zu der 30,5" mensur...
    Heisst das dann eigentlich auch, dass der bass insgesamt kürzer ist?

    Kann mir jemand andere Shortscale Bässe nennen??
     
  7. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 21.03.04   #7
    Ja, die kurzmensurigen Bässe sind meistens auch insgesamt kleiner, die müssen ja auch ausbalanciert sein. Sonst wären sie korpuslastig.

    Womit die EBs mich immer beeindruckt haben war der kellertiefe Bass, und das bei so'nen fragilen Instrumentchen. Mit entsprechender Besaitung (Roundwounds, nicht über .095" E) sind die Höhen auch sehr gut.

    Gescheite Alternativen fallen mir jetzt leider auch nicht ein. Den Curlee, der allerdings eine mittlere Mensur (32") und einen slapfreundlichen breiteren Ahornhals hatte, gibt's ja leider auch schon lange nicht mehr. Dann kann ich mich noch an ein Hippie-Sandwich von Wolfgang Kist erinnern... Ansonsten scheinen ab und zu mal solche Bässe im Programm diverser Hersteller mal aufzutauchen (Dave King hatte wohl mal einen Yamaha), nur um alsbald wieder zu verschwinden, weil die meisten Bassisten 40 Jahre alte Vorurteile hegen & pflegen. Nur den Höfner Violinbass kann man natürlich immer noch eingefleischten Beatles-Fans andrehen...
     
  8. Jon-Ko

    Jon-Ko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.03
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.04   #8
    Hm... sehr interessant...

    Ich wollte nämlich einen ziemlich tiefen und angezerrten(?) Bass Sound im Stile von dem hier haben:

    http://www.amazon.de/exec/obidos/clipserve/B000002HJA001006/028-8910249-6131739

    (unten el rodeo auswählen)

    Würde das mit dem Epiphone machbar sein?
    Mit welchen Einstellungen am Amp bekommt man eigentlich so ähnliche dumpfe halbverzerrte Sounds hin?
     
  9. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 23.03.04   #9
    Ja.


    Schön die Vorstufe aufdrehen (da haben die meisten Basser Hemmungen). Die Höhen würde ich erst am Amp 'runterdrehen, nicht am Bass oder gar schon dumpfe Seiten aufziehen.
     
  10. philipp@scrapno4

    philipp@scrapno4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    26.12.05
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.05   #10
    trotzdem diese nachricht schon relativ alt ist..

    ich finde dass spielen auf shortscales durchaus auch was entspanntes mit sich bringt.. ein bekannter hat einen sehr gelungenen (auch vom sound!), nichts exquisites, aber fährt dank eines mörderischen humbuckers.. und dazu eine traumhafte saitenlage: fenix sh (shortscale) - allerdings ist der auch vom offiziellen fenix-händler nicht mehr zu bekommen. ab und an taucht aber einer auf ebay auf.. leider hab ich den letzten versäumt, wäre zu empfehlen, dieses instrument. (nebenbei gesagt hab ich selbst mir den eb-0 gekauft :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping