Epiphone Les Paul Special II mit EMG HZ H4 Tonabnehmern?

von Jamez18, 29.12.06.

  1. Jamez18

    Jamez18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 29.12.06   #1
    Servus!
    Da ich zu Weihnachten etwas Kleingeld bekommen hab, möcht ich mir jetz gern ne neue Gitarre leisten. Ich wollte von Anfang an ne ESP LTD EX260BK., da sie in meinem Preisbereich liegt, mir auch vom Design her gefällt und einfach insgesamt mein Fall ist.
    Nun hab ich mich aber gefragt ob es nicht besser wäre in meine aktuelle Klampfe (Les Paul Special II)
    einfach die passiven emg's einzubauen, da die vom holz her glaub sogar besser ist als die ESP mit Aghatis Holz. Zu was würdet ihr mir raten?
    https://www.thomann.de/de/espltd_ex260bk.htm
    https://www.thomann.de/de/epiphone_lp_special_black.htm
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 29.12.06   #2
    Auf jeden Fall die LTD! Das sind welten, die Leistung des Tonabnehmers wird hinreichend überschätzt.
     
  3. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 29.12.06   #3
    Nein, definitiv nicht. In die Les Paul würde ich keinen Cent stecken. Die haben durch die Bank einen schlechten Ruf und die die ich in der Hand hatte waren auch alles andere als gut verarbeitet. Desweiteren halten die auch nicht lange genug das neue Pickups sinnvoll währen. Wenn du 500€ ausgeben willst würde dich dir raten einfach mal in einen großen Musikladen in der Umgebung zu gehen und testen was das Zeug hält. Von LTD bis Fender, solange bis du eine hast die dir von Spielgefühl und Sound gefällt (nicht nur auf die Optik schauen). Dann kannst du nicht viel falschmachen.:great:
     
  4. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 29.12.06   #4
    Aber auch oft unterschätzt . . .


    Egal, kauf dir auf j-e-d-e-n Fall die LTD oder eine andere gescheite Gitarre. Erle/Ahorn mag zwar an sich vielleicht besseres Tonholz sein als Agathis, allerdings is das Zeug was in der epi verbaut wurde von dermaßen miserabler qualität dass es nicht mehr ins gewicht fällt.
     
  5. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 29.12.06   #5
    Ich wäre defintiv auch für die LTD.
    Die Gitarre ist wirklich in Ordnung und ich würde sagen, dass sie ganz klar in einer anderen Liga als die Special II spielt (-> 170€ - 500€).
    Zumindest ist meinen Erfahrungen zu Folge die Special alles andere als gut :rolleyes: - Die Explorer war aber wirklich nicht schlecht und kein Vergleich zur Special II.
     
  6. Jamez18

    Jamez18 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 29.12.06   #6
    Ok! Ich denk auch, dass die ESP wohl die bessere Wahl ist! Werd mich demnächst mal zu dem Händler meines Vertrauens begeben und antesten...Danke für die schnellen und hilfreichen Antworten!;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping