Epiphone Les Paul Standard - Neue Elektronik und PUs

von whitestrip3s, 03.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. whitestrip3s

    whitestrip3s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.09
    Zuletzt hier:
    13.07.12
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.12   #1
    Hallo,
    ich bin Besitzer ein Les Paul von Epiphone, die ich ganz gerne mal "upgraden" würde. Bevor jetzt Diskussionen anfangen ob sich das lohnt oder nicht, möchte ich sagen ,dass ich sicher bin das Geld zu investieren.
    Also zu den Fakten:
    Ich möchte sowohl die Elektronik als auch die Tonabnehmer der Gitarre erneuern. Die Potis und der Toggle Switch kratzen und funktionieren manchmal gar nicht mehr, da müssen neue her. Und da hab ich mir gedacht, warum nicht alles gleich neu verkabeln? Momentan findet sich im Elektronikkasten ein großer Stecker durch den scheinbar alles miteinander verbunden ist, dies möchte ich durch eine "normale" Verkabelung ersetzen. Ich denke die nötigen Kabel find ich bei Rockinger, nur weiss ich grad noch nicht so recht was ich da kaufen muss, eine Hilfe wäre schön. Ausserdem wollte ich dann gleich das "50s-Wiring" machen, wenn ich sowieso neu verkabele. Desweiteren werde ich auch neue Kondensatoren anbringen, möglicherweise Orange Drops, die werden scheinbar oft genutzt, aber so sehr kenn ich mich in dem Gebiet nicht aus.
    Jetzt zum kostenaufwändigeren Punkt: Die Tonabnehmer. Habe schon etwas rumgesucht und verschiedene Möglichkeiten gefunden, aber noch nichts konkretes. Eine übliche Kombo scheint das "Hot Rodded Set" von Seymor Duncan zu sein, wobei die Meinung da sehr zweigespalten scheint, habe aber auch schon viel gutes über die PUs von Rockinger gelesen. Mehr als 150 Euro wollte ich nicht dafür ausgeben, ausserdem sollen sie "Zebra"-farbig sein. Die momentanen PUs sind eher dumpf und matschig, vorallem der Hals PU, das soll sich ändern, da ich auch mal den Tone Regler benuzen will. Spielen tu ich sowohl cleane Sachen als auch mal was "härteres", wobei das nicht als Metal gedeutet werden soll, eher Led Zeppelin mäßig, allerhöchstens Metallica, das aber eher weniger.

    Ich hoffe ich kann ein paar Anstöße und Empfehlungen was Elektronik und Pickups angeht bekommen, gerne auch Verweise auf andere Threads und Tests, die ich bisher nicht gefunden habe.

    Danke sehr schonmal :great:
     
  2. Vester

    Vester E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.10
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    8.586
    Ort:
    Norddeutschland
    Zustimmungen:
    3.962
    Kekse:
    76.210
    Erstellt: 03.03.12   #2
    Hi,

    sehr hilfreich finde ich den Beitrag vom Onkel hier:
    https://www.musiker-board.de/modifi...der-epiphone-pus-schaltplaene.html#post872233
    und den von Fabi hier:
    https://www.musiker-board.de/modifi...ii-elektronik-bitte-um-hilfe.html#post5297447

    Ansonsten sind dort auch Links zur Rockinger-Seite, wo auch Pläne rumschwirren. (und zur SD-Seite)

    Ich selber hatte damals auch Probleme mit der Elektrik und habe sie getauscht. Die Potis arbeiten heute noch perfekt, die PUs sind die PAF-Dinger von Rockinger und am Schalter hat das Nachbiegen der Federn gereicht. Nur als Beispiel, vielleicht entsprechen andere PUs eher deinen Vorstellungen.

    Viele Grüße
     
  3. whitestrip3s

    whitestrip3s Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.09
    Zuletzt hier:
    13.07.12
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.12   #3
    Ich denke auch, dass ich die Elektrik komplett tausche, da ich bei diesen Steckverbindungen keinen richtigen Überblick habe. Was für Kabel muss ich da denn noch dazu kaufen um alles zu verbinden? Ausserdem bin ich für weitere Tonabnehmer Vorschläge und Erfahrungen mit diesen sehr dankbar :)
     
  4. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    5.09.18
    Beiträge:
    1.555
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 05.03.12   #4
    Als Kabel kannst Du nehmen, was die Kabelsammeldose so bietet. Der Querschnitt spielt bei diesen geringsten Strömen keine Rolle. Zu fummelig sollte die Litze aber auch nicht sein, da sie sonst schwieriger zu verlegen und auch mechanisch eventuell nachteilig ist.
    Für diese Gitarre sind die Rockinger PAFs eine günstige und sehr gute Wahl. Bietest Du die originalen PUs nachher zum Kauf an, hast Du einen großen Teil der Anschaffung schon wieder raus.
    Was den Kondensator angeht, kannst Du alles ausser einem keramischen Kondensator einsetzen. Jeder Folien-/Rollkondensator tut hier großartig seinen Job; nur der Wert muss natürlich passen. Anm: Die Farbe macht bei einem Kondensator garantiert KEINEN Unterschied.

    /V_Man
     
  5. whitestrip3s

    whitestrip3s Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.09
    Zuletzt hier:
    13.07.12
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.12   #5
    Da frage ich mich wer denn gebrauchte Epiphone Pickups kauft, aber egal, seh ich dann ja :D. Für die Masseverbindungen nimmt man einfach Kupferdraht?
     
  6. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    5.09.18
    Beiträge:
    1.555
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 05.03.12   #6
    Es gibt Leute, die kaufen einfach alles! Die PUs aus meiner Ibanez Artcore (gleiche Quali wie Deine EPIs) waren ratz-fatz weg. Dabei ist deren beider Qualität gar nicht einmal so schlecht.
    Nimm besser Litzenkabel für die Masseverbindungen. Das bricht nicht so schnell weg.

    /V_Man
     
  7. halfcupsound

    halfcupsound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.11
    Beiträge:
    1.329
    Ort:
    North/West
    Zustimmungen:
    476
    Kekse:
    4.686
    Erstellt: 05.03.12   #7
    Hi,
    Litzenkabel, da kann man sich mal einen Meter hinlegen, reicht eine Weile..https://www.distrelec.de/audiokabel-6-adrig-awg-22-x-2/belden/8778/514938 . Da gibt es noch andere Teile zum Beispiel On-On-On Mini-Schalter. PU's sind aber ein weites Spektrum, habe
    gerade ein Nischenprodukt von Sabertooth pickups gekauft, sind bereits eingebaut, aber noch nicht getestet.

    Gruß...
     
Die Seite wird geladen...

mapping