Epische Musik(instrumente)

von Tax-5, 23.05.05.

  1. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 23.05.05   #1
    Ich habe den Auftrag mich über epische Musik und deren Instrumente schlau zu machen..

    Welche Instrumente waren zur Zeit Wilhelm Tells vorhanden und wurden genutzt ??
    Gab es dazumals schon das Alphorn ?

    Wie kann ich diese Instrumente mit Synthesizern/Keyboards imitieren ?
     
  2. UNruhestifter

    UNruhestifter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    17.07.12
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    47
    Erstellt: 23.05.05   #2
    ???

    dat musste nun schon son bisschen mehr spezifizieren, unter anderem an welche Musikepoche du da gedacht hast, ich würde mit dem begriff Episch mal Spontan Wagner und Romantik damit verbinden....
     
  3. Tax-5

    Tax-5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 23.05.05   #3
    Eher mittelalterliche Musik.

    Ich weiss nicht genau wie ich das beschreiben soll....
    Sagen wir so um 1300 n. Chr. oder so...
     
  4. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 23.05.05   #4
    zieh dir mal rein was schandmaul spielen.
    oder die Freiburger spielleyt (< schreibt man die so? ka)
    die machen authentische musik
     
  5. UNruhestifter

    UNruhestifter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    17.07.12
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    47
    Erstellt: 23.05.05   #5
    schandmaul weniger, estampie würd ich spontan nochma empfehlen
     
  6. Tax-5

    Tax-5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 23.05.05   #6
    Wo gibts das ?

    Gibt es davon ein paar legale Audioproben ???'
     
  7. soggy

    soggy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    24.09.12
    Beiträge:
    191
    Ort:
    L.E (Leipzig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.05   #7
    tamborin querflöten und sone komischen gitarren mit ner halben millon saiten waren damals "angesagt" *gg*
     
  8. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.390
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 22.08.05   #8
    Den ausdruck habe ich noch nie gehört, in der literatur ist episch eine erzählende form im unterschied zu lyrisch und dramatisch. Gibt es so etwas nur in einem land, in dem es Wilhelm Tell nicht gegeben hat? Ist damit die vortragsweise der minnesänger und troubadoure gemeint, die sich von ihren jokulatoren begleiten ließen? Darüber gibt es natürlich literatur, ich habe da etwas: Peter Gülke, Mönche, Bürger, Minnesänger. Der autor ist musiker (dirigent und musikwissenschaftler). Ich habe auch klangbeispiele auf LP und CD.
    Sollst du ein referat in der schule halten oder worin besteht dein forschungsauftrag? Ist eine frage des anspruchs. Und ethno-sounds für das keyboard würden sich auch finden lassen, wenn es nicht zu authentisch sein muss. Aber bei dem, was ich meine, liegt der schwerpunkt auf dem vokalen. Kläre uns bitte auf!
     
Die Seite wird geladen...

mapping