Equalizer-Einstellung bei fretless-Bass

von Duebue, 16.07.05.

  1. Duebue

    Duebue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.05   #1
    Hallo, habe gerade frisch einen fretless-Bass erworben :)

    Nun spiele ich seit vielen Jahren immer nur mit Frets. Zum Slappen ist bekanntermaßen die sog. "Badewannen"-Einstellung des Equalizers empfohlen, also tiefe und hohe Frequenzen anheben.

    Der Fretless soll - soweit mir bekannt - ja eher mittenbetont eingestellt werden, behinhaltet ja auch eine andere Spielweise.

    Habt Ihr Tips oder Erfahrungen bzg. der Equalizer-Einstellung, um speziell die Besonderheiten des Fretless (z.B. das "Singen") zu unterstreichen ??

    Vielen Dank für Eure Antworten !!!
     
  2. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 16.07.05   #2
    Um die Besonderheiten eines Instruments zu unterstreichen, empfiehlt sich immer ne neutrale Ampeinstellung... ansonsten kommts natürlich drauf an, was Du damit machen willst und in welche Richtung Du gehen willst. Bei meinem Jazz-Fretless betone ich eher die Bässe und Tiefmitten, da bin ich aber auch mit der Saitenmarke noch nicht am Ende der Reise angekommen (Fender-Flats sind eher was für nen Vintage-Bund-Bass).

    Zum Üben würd ich gut Höhen rein drehen - damit klingen falsch intonierte Töne besonders schmerzhaft.

    Kommt aber wie überall auf den persönlichen Geschmack, die Musikrichtung und den Rest der Kapelle an.
     
Die Seite wird geladen...

mapping