Equalizer

von James-R., 28.01.06.

  1. James-R.

    James-R. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    22.05.07
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 28.01.06   #1
    Hallo Gitarrenkollegen,
    momentan bin ich am überlegen wie ich meinen Sound noch weiter verbessern kann, und da dachte ich wenn ich mir einen 12 Band-Equalizer holen bzw. irgendeinen der mehr kann als den der ich am Amp habe dann könnte ich ja meinen sound viel mehr modulieren und so einstellen wie ich wollte. Beim equalizer von meinem amp kann ich nur höhen mitten und tiefen bestimmen, bringt so ein genauerer Equalizer sehr viel um seinen sound zu verbessern?
    Wer von euch findet die teile toll wer hält sie für unnötig?
     
  2. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 28.01.06   #2
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.01.06   #3
    Ein EQ kann den Sound stärker färben als ein Ampwechsel...

    Die meisten Leuten machen ein Riesengedöns um unterschiedliche Röhren, Bodentreter, PU-Wechsel oder sonstige Veränderungen.......und vergessen ganz, dass man mit nem EQ ne Menge hinbiegen kann. Gewaltsame Klangverformung. :D

    Zur VERÄNDERUNG immer ein sehr praktisches Teil. Besonders nach der Zerre. Davor hats aber auch seinen Reiz, und clean natürlich auch.

    Zur VERBESSERUNG eines generell miesen Sounds.....da ist das halt so eine Sache. Manchmal kann man da mit nem EQ noch was rausholen (oder auch mit Excitern und ähnlichem Spielzeug), aber mit Vorsicht zu geniessen.

    Als echtes Effektgerät jedoch, ist der EQ ein bis dato immer noch maßlos unterschätztes Teil.

    Ich hab in meimem Rack (neben 1000 anderen Usern hier im Forum :D) eine PA-Vollparametrik. Und damit kann man den Sound bis zur Unkenntlichkeit verstümmeln. Von Extremformen eines scoop-new-metalsounds bis hin zu Telephonhörer-Sounds.


    EDIT: das ganze ist übrigens nicht zu verwechseln mit EQ-Settings an der PA-Anlage für die Einstellung der Gitarrenkanäle bzw. mit einem Master 31-Band-EQ für den Gesamtsound. Da gehts in erster Linie um eine Anpassung an die Raumakustik oder um ganz bissel Nachbesserung. Weniger um Gitarren-Effekt.

    Zur eigentlichen Klangformung deines Gitarrensounds dagegen kann der EQ tatsächlich ein extrem-Effektgerät sein.
     
  4. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 28.01.06   #4
    Also ich hab einen Behringer PEQ 2200, also ein 5 Band Parametrischer Equalizer (man stellt nicht alle Freuqenzen ein sondern nur bestimmte Freuquenzen und in welchem Ausmaß sie verstärkt oder gedämpft werden, etwas komplizierte in der Bedienung, aber vielseitig) und ich finde einebn Equalizer ansich ziehmlich wichtig. Es gibt halt entscheindende Modulationsmöglichkeiten für den Sound.

    Zb will ich einen höhenbetonten Sound haben, der mir nicht in den Ohren weh tut. Ich spiele einen Powerball und bei der Einstellung war es mir nicht möglich das zu bewerkstelligen, denn immer wenn ich mehr höhen reindrehte wurde der Sound eckelig. Nach längeren rumprobieren hab ich herausgefunden das die Freuquenzen um 2700 Hz dafür verantwortlich sind. Ich hab sie um 8 db +- 1,5 Octaven gesenkt und der Sound war perfekt. Jedenfalls kann man Mängel im Sound sehr gut ausgleichen.

    Ein anderes Beispiel sind konstruktive Interferenzen. In meinem Proberaum fiongen bei einer bestimmten Frequenz an die Wände zu Wackeln. Also hab ich Schenll die Freuquenz runter geregelt und das Wackeln war vorbei.

    Man kann verschiedene Dinge mit Equalizern anfangen, das sind nur 2 Beispiele. Ich halte sie für unverzichtbar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping