Equipment für Proben

von murmelz, 07.11.07.

  1. murmelz

    murmelz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    26.01.11
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Saarland, (Mettlach)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.07   #1
    Hallo,

    hab jetzt (ganz ehrlich!) mehrere Stunden gesucht und gelesen, aber nichts wirklich passendes gefunden,

    und zwar wollen wir (unsere Band) uns im Moment neu ausrüsten,
    mit einem 30Watt Verstärker komm ich nunmal nicht mehr weiter =).

    Jetzt wollt ich ein paar Vorschläge von euch einholen, was sinnvoll wäre sich zuzulegen.

    Was ich zum Proberaum noch sagen sollte: Das ist nicht unser Proberaum, sondern der von dem örtlichen Musikverein, wir dürfen ihn aber benutzen, aber das Equipment müssen wir jedesmal selber mitschleppen, nen Schlagzeug steht aber glücklicherweise zur Verfügung.
    Also sollte das Equip. auch tragbar sein.

    Zuerst einmal: Combo oder Verstärker+Box

    Combo ist generell einfacher zu transportieren, aber wenn ich mir einen halbwegs guten Verstärker zulege, mit einer .. sagen wir 2x10 Box (sollte für Proben reichen? und alles was größer ist, wäre recht schlecht zu transportieren), dann brauch ich später für kleinere Auftritte nur eine größere Box, bei einer Combo (wenns denn eine für rund 350€ wäre) wär das glaub ich was anderes oder? Da das nicht für Aufritte reichen würde. Aber dafür frag ich ja, da ich prinzipiell keine Ahnung hab :p.

    Preislich soll es möglichst unter 400€ liegen, also entweder Box max. 200€ + Verstärker für max. 200€ oder eben eine Combo.

    Was ich so an Watt für Proben und kleinere Auftritte brauche kann ich nicht einschätzen, hab da absolut keine Erfarhung,
    hoffe ihr könnt mir da ein bisschen weiterhelfen.

    Wir fahren übrigens am 17. nach Köln in den Musicstore, da kann ich mich dann nochmal beraten lassen, aber wollte davor schon ein bisschen mehr Grundwissen und ein paar Meinungen von Euch.


    Danke schonmal :>

    mfg murmel
     
  2. Michaluis

    Michaluis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    31.08.15
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    87
    Erstellt: 07.11.07   #2
    Hallo :)

    Spiel auch mal ne 1x12" an, ich hab mir ne Warwick 112 ND zugelegt und bin zufrieden, klingt gut und ist sehr sehr leicht. Faellt preislich aber etwas aus dem Rahmen falls neu. Aber vieleicht findest du auch was gebrauchtes, waere bestimmt nicht verkehrt :great:

    Gruss
    Michael
     
  3. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 07.11.07   #3
    Ich empfehle gerne die Warwick sweet Serie, je nach dem wie laut ihr seid den 15.1 (4 Band EQ) bzw 15.2 (10 Band EQ) mit je 150 Watt, oder den 25.1 mit 250 Watt. Preislich bewegen die sich afaik so zwischen 350 und 450 Euro. Ich spiele im Probenraum den 15.1 und komm voll damit zurecht. Vielleicht auch das Gallien Krüger backline 600 Topteil mit einer günstigen, evtl gebrauchten Box. Gibts beim T im Set ich weiß nicht ob es bei music store, eine ähnliche Biligmarke gibt
     
  4. bum bum beavis

    bum bum beavis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    8.08.10
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.07   #4
    http://www.musik-produktiv.de/roland-cube-100-bass.aspx

    power und druck, zwar nich für unter 400 aber für 30€ mehr. für gigs kann man den über direkten D/I laufen lassen und sogar ne 2. box anschließen.... hab den selber leider nicht aber ich hab letztens ne band gesehen wo der basser einen gespielt hat und das ding ist echt unglaublich, super klein und leistung wie nix gut is.
     
  5. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 07.11.07   #5
    @bum bum beavis: :great:

    Es ist eigentlich immer Käse, wenn man sein Equipment nicht auch mal stehen lassen darf (nicht mal schön gestapelt in einer Raumecke???) - daher solltest Du das Gewicht als wichtiges Kriterium mit einbeziehen! Der Cube100 gehört also - mit den bereits genannten Vorteilen - unbedingt in die engere Auswahl. Arbeite Dich mal hier durch....

    Da Dein Etat leider nicht sonderlich üppig ist, wirst Du auf kleine und leichte Verstärker verzichten müssen (als da wären Markbass und Co). Als supertransportable Boxen bieten sich dann auch gleich nur 1x12" oder 2x10" an - aber so weit warst Du ja eigentlich auch schon. Ein neues Set aus billigem Topteil und billiger 2x10" Box wird aber auch nicht billiger, als der Cube - soundmäßig aber sicherlich schlechter, dafür natürlich ausbaubarer.
     
  6. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.693
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 07.11.07   #6
    Hallo murmelz,

    ich habe einen Laney RB 7 Combo (210er Speaker, 180 Watt ohne / 300 Watt mit Zusatzbox).
    In den Bässen schwächelt er etwas, kann sich aber auch ohne Zusatzbox gut in einer Band durchsetzen. Wenn später eine Zusatzbox, würde ich eine 115er empfehlen. Gebrauchte 115er solltest Du schon unter 100 Euro bekommen (darf ja in einem halben Jahr sein).

    Ich habe meinen in Brilon im Laden gekauft. Da sollte er 465 kosten. Mein Hinweis, dass es ihn bei ebay nagelneu übrigens für 419 gäbe drückte den Preis. Bei MusicStore kostet er derzeit 443 Euro. Du solltest fragen, ob man den Amp für dich in den Store holen kann (das Lager liegt außerhalb). Dann könntest Du ihn antesten.
    http://www.musicstore.de/is-bin/INT...yID=9zjVqHzlqXwAAAEVyBxWf70R&JumpTo=OfferList

    Gruß
    Andreas
     
  7. murmelz

    murmelz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    26.01.11
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Saarland, (Mettlach)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.07   #7
    Danke für die Tipps,
    das sollte auch erstmal reichen,
    hab mich noch ein bisschen umgeguckt und die 2 hier auch in die nähere Auswahl genommen:
    G&K Backline 115 Combo: http://www.musicstore.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/MusicStore-MusicStoreShop-Site/de_DE/-/EUR/ViewProductDetail-Start;pgid=TOZgS6SfaObm0000000000000000JA_5juWq?CatalogVideo=&ProductUUID=_2PVqHzmfdwAAAEVtNUbUO_u&CatalogCategoryID=9zjVqHzlqXwAAAEVyBxWf70R&JumpTo=OfferList

    Warwick CL ND Transistorcombo:
    edit: der Link ist verschwunden :S naja auch egal.

    Der Roland Cube ist aber im Moment klar mein Favorit, vorallem wegen der Größe/Gewicht, und der Möglichkeit eine zusatz Box anzuschließen.
    werde mir im Musicstore dann mal alle 3 näher angucken,
    gegen gebrauchte Sachen hab ich absolut nichts, mal abwarten ob der Cube bald mal auf Ebay erscheint.
     
  8. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
  9. murmelz

    murmelz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    26.01.11
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Saarland, (Mettlach)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.07   #9
    Kurze Frage die nicht wirklich was mit dem Thema zu tun hat (aber ist ja mein Thread :p).

    und zwar... läuft der Bass eigentlich über ne PA, oder hat der seine eigene Box, weil ne PA sollte ja... logischerweise... nicht für die Wiedergabe von Bass Tönen sein,
    dann bräuchte ich mich nämlich nicht an dem (nicht ganz billigen) Powermixer zu beteiligen.

    Also wie läuft das ganze ab, Sänger braucht ne PA, Schlagzeug anscheinend auch (zumindest wenns ohne Verstärkung nicht laut genug ist), Gitarre auch?

    Bitte um kleine Aufklärung =).
     
  10. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 08.11.07   #10
    Ich musste grad Grinsen. Kein gemeines oder böswilliges Grinsen, seondern einfach wegen dieser Typischen anfänger "unwissendheit" die wir ja alle mal hatten. Hab zu nemähnlichen themadanämlcih mal so ne geschichte erlebt... aber jetzt genug von alten zeiten anekdoten :o

    Um deine Frage zu Beantworten, nehm ich nciht jeden Satz, sonder erklär es generell:
    Eine Pa ist normalerweise ein fullrangesystem. Das heisst sie ist für Bass und Gitarre und Gesang und Keyboard und Handyklingeltöne geeignet.
    Das Wort normalerweise schränke hier dann auch mal direkt ein. Natürlich kann nicht jede Box so gut Bass wiedergeben, gutes beispiel dafür sind oft günstige PC-Boxen.
    Wo wir auch beim thema wären: Ein PC oder TV Sound system wird demnach oft mit einem Subwoofer erweitert, der das wirklich tiefe wumms kann. Da wir im Musikbereich etwas größere möglichkeiten (Speakergröße ist ein wichtiger faktot bei der bass wiedergabe) haben, gibts solche Tieftöner auf im PA bereich. Oft ist eine PA demnach aus 4 Boxenelementen aufgebaut. 2 Hoch und 2 tieftöner...
    Das geht natürlich so weiter bis man für jedes frequenzband eine spezielle Box hat ;)
    Im normalen gig bereich den man als band im underground hat, ist eher sowas:
    http://www.musik-service.de/dynacord-powermax-5-prx395388433de.aspx
    bis hin zu solchen monstern:
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-HK-Audio-Projector-System-prx395728161de.aspx
    In den großen Profi bereich dring ich hier erstmal nicht vor.
    Was man im Proberaum stehen hat ist jedoch meisstmehr eine gesangsanlage.
    (Ich geb den dingern jetzt des verständis wegen einfach mal namen).
    Eine Gesangsanlage ist in dem falle eine kleine PA, wo man wirklich nur das nötigste drüber laufen lässt (sprich den gesang).
    Die anderen Musiker haben ja ihre eigenen Boxen, wo wir dann bei deiner weiteren Frage sind. Jeder Musiker hat anfürsich sein komplettes equipment, das besteht auch aus einer box, da diese auch großen einfluss auf den klang hat!
    Im PR ist es eher unüblich Bass oder Gitarre abzunehmen. wenn man mehr als die BassDrum vom Schlagzeug abnehmen muss, ist man einfach zu laut ;)
    Bei einem Gig gibt es 2 möglichkeiten:
    - Deine Box wird mit einem Mikro abgenommen (bei gitarre üblich)
    - Du spielst über den DI-Ausgang deines Amps,bzw über eine Di-Box davor.
    Im zweiten fall hast du aber dennoch deine Box als Monitor (damit du dich hörst) auf der bühne. Meisst stehen auf der bühne noch zusätzliche Boxen für die Band. Das sind normale Monitore, je nach power und geschmack kann man den Bass auch darauf legen.Deine Mitmusiker werden dies tun, weil sie ja nicht deine Box im Rücken haben :)

    Hab ich jetzt alles Beantwortet?
    Wie gesagt, die genauen wenn und abers lernst du mit der zeit. Im FAQ bereich gibt es ein ganz gues über verschiedene fachbegriffe die man live wissen sollte etc.

    Ich hab versucht das so einfach wie möglich zu schreiben, teils sehr generell gehalten.
    Wenn du sachen genauer wissen willst, frag einfahc nochmal nach oder such hier im Board!
     
  11. murmelz

    murmelz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    26.01.11
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Saarland, (Mettlach)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.07   #11
    Jaa, so im großen und ganzen (wird übrigens GROß geschrieben :p... aber ich verbesser es trotzdem nicht) hab ich alles verstanden,

    der Drummer will eigentlich auch nur seine Base lauter bekommen, er meint die hört man kaum, aber wir wollten uns direkt ein größeres Mischpult zulegen, damit wir später, wenn wir denn dann mal einen kleinen Auftritt haben, nicht nachrüsten müssen, so sieht jedenfalls die Theorie aus. In wiefern das sinnvoll ist, kann ich als Anfänger nicht beurteilen. Aber darüber wollten wir uns dann im MusicStore nochmal bisschen genauer beraten lassen.

    Und da ist mir auch noch eine Frage eingefallen, Monitore:
    Was das ist, ist mir glaub ich bewusst, aber wer einen braucht, darüber bin ich mir noch nicht im Klaren, der Sänger aufjedenfall, der Gitarrist anscheinend auch, aber brauch der Basser und der Drummer sowas?
    Und wo werden Monitore überhaupt angeschlossen, am Mischpult oder an der Box? (nehme an, an meinem hoffentlich zukünftigen Roland 100 Cube, kann man eine zusätzliche Box und demnach auch ein Monitor anschließen, wenn ich denn sowas brauche.)

    Über Monitore hab ich übrigens weder bei Wikipedia, noch per Suchfunktion was gescheihtes gefunden, was meine Frage beantwortet :p!

    Und wenn ihr noch genug Nerven habt könnt ihr auch noch was über "DI" Boxen/Ausgänge schreiben, ich hab nämlich keine Ahnung was das ist ^.^, werde aber direkt mal danach suchen, vlt erübrigt sich ja dann die Frage.
     
  12. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 08.11.07   #12
    DI steht für "direct in". Das istein XLR kabel (daslässt sich sicher googeln) was symetrtiertist. mit anderen worten: du kannst lange kabelwege überbrücken ohne das es tauscht.
    Der DI geht direkt ans Mischpult!

    Jo,Monitore sind die kleinen Boxen auf der Bühne. je nach größe des gigs hat keiner bis jeder einen. Auch der Drummer und der Bassist :)
    Monitore werden am Mischpult angeschlossen. Der Mischer kann dir so alles was du willst darauf legen. So kansnt du auf einem Monitor als Basser z.B: Gitarre aussen, snare und gesang draufmachen, oder nur bass... wie du es gerne haben willst!

    Der cube sollte fürn gig eientlich ausreichen. Auf der bühne muss er ja nur so laut sein, das du dic hörst. Und wenn das nciht reicht, ahst du ja immernoch den monitor vor dir, auf den du bass legen kannst :great:
     
  13. murmelz

    murmelz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    26.01.11
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Saarland, (Mettlach)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.07   #13
    Ha!
    Danke dir!

    Damit wären jetzt wohl erstmal alle fragen beantwortet (alle bis auf die Frage, wo ich nen Roland Cube günstig herbekomme ^.^ will ja keiner seinen verkaufen)
    Jetzt kann ich beruhigt schlafen gehn, oder auch gleich wach bleiben :S

    Und wenns jetzt nicht so "spät/früh" wäre, würde ich anfangen Can't Stop zu üben, hab nämlich gemerkt, dass ich immer mit völlig falschen Tabs gespielt hatte, und gerade eben die richtigen gefunden, jetzt kann ich wieder von vorne anfangen
     
  14. MR-Long

    MR-Long Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.06
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 08.11.07   #14
    Im Probenraum braucht man eigendlich nur eine Gesangsanlage, das Schlagzeug sollte auch rein akustisch laut genug sein.
    Wenn ihr euch gleich ein "liveauftrittsfähiges" Mischpult kaufen wollt das dann alles abmischen
    soll wird das leicht ein Fass ohne Boden. Da kommen noch die PA-Boxen dazu mit Verstärkern,
    Monitoranlage mit Verstärkern, Mikrofone mit Stativen und die Verkabelung nicht vergessen.
    Das ganze Geld was da drauf geht kann man besser in die Instrumente und deren Amps stecken
    und sich eben eine vernünftige Gesangsanlage, wenn man dann mal was Grösseres vorhat kann
    man immer noch was Passendes mieten.
     
  15. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 08.11.07   #15
    eigentlich fällt mir heutzutage keine lokalisation ein, bei der die band den mischer
    mitbringt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping